Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Need for Speed - gamescom-Vorschau: Es war viel zu schnell vorbei

    Need for Speed: Hands-On von der Gamescom 2015. Quelle: Electronic Arts

    Need for Speed war eines der großen Themen auf der Gamescom 2015, und auch wir konnten neben der Pressekonferenz einer kurzen Präsentation beiwohnen und sogar selbst spielen. Wir verraten euch, ob es sich lohnt, das Rennspiel in den kommenden Wochen im Auge zu behalten.

    Electronic Arts war auch mit Need for Speed auf der Gamescom 2015 vertreten, neben FIFA 16, Mirror's Edge: Catalyst, Star Wars: Battlefront und Sims 4. Nach der bombastischen EA-Pressekonferenz von der Spielemesse in Köln konnten wir uns den Racer auf einer kurzen Präsentation ansehen und sogar selbst Hand anlegen. Wir verraten euch unsere Eindrücke.

    Need for Speed hat uns ein wenig an das alte Command and Conquer erinnert. Allerdings nicht wegen der Grafik oder dem Sound, sondern wegen den Real-Life-Spielszenen, die immer wieder im Story-Modus gezeigt werden. Der Spieler wird dabei in der Ego-Perspektive in den Mittelpunkt gerückt, die NPCs kommen auf ihn zu, klatschen ab, führen Konversationen und geben Hinweise und Aufträge.

    Need for Speed: Hands-On von der Gamescom 2015. (6) Need for Speed: Hands-On von der Gamescom 2015. (6) Quelle: Electronic Arts Die Fahrer sind gewisse Größen im Renngeschäft. Einer davon ist Magnus Walker, ein durchgeknallter Porsche-Sammler aus Kalifornien. Die anderen Fahrer heißen Ken Block, Nakai San und Morohoshi San. Der Spieler kann bei den verschiedenen Persönlichkeiten - Electronic Arts nennt diese Ikonen - Ruf sammeln, ähnlich wie man es aus MMORPGs kennt. So kann man sich die Aufmerksamkeit der Rennfahrer mit unterschiedlichen Methoden erarbeiten. Wer bei Magnus punkten will, muss mächtig aufs Gaspedal treten, denn er kann nur mit brachialer Geschwindigkeit überzeugt werden.

    Der Clou an der Sache: Je nach Ruf kann man verschiedene Veränderungen am Wagen vornehmen, die sich in den Real Szene widerspiegeln. Wenn ihr also einen imposanten Spoiler am Wagen angebracht habt, sieht man ihn in den Zwischensequenzen. Dank Frostbite-Engine ist der visuelle Anstrich von Need for Speed sehr als gelungen.

    07:14
    Need for Speed: Presse-Briefing von der Gamescom im Video
    Spielecover zu Need for Speed 2015
    Need for Speed 2015


    Endlich können wir selbst Hand an den Racer legen. Am unteren Bildschirmrand läuft ein Counter, der uns anzeigt, dass wir nur eine begrenzte Zeit hinter dem virtuellen Steuer verbringen dürfen. Die Grafik ist - wie bereits erwähnt - sehr überzeugend. Die Beleuchtung ist großartig, die Spiegelungen auf dem nassen Boden lassen keinen Zweifel zu, dass hier eine mächtige Engine am Werk ist. Die Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig, das kann aber auch an der merkwürdigen Action-Kamera liegen, die dafür sorgt, dass sich der Bildschirm in die Kurven legt. EA hat aber versprochen, dass man die Kamera-Perspektive in Zukunft ändern kann.

    Need for Speed: Hands-On von der Gamescom 2015. (12) Need for Speed: Hands-On von der Gamescom 2015. (12) Quelle: Ghost Games / EA Bei Crashes und Unfällen wackelt das Bild, wie man es bereits aus den Vorgängern kennt. Das sorgt für einen realistischen Effekt und lässt den Spieler tief ins Renngeschehen eintauchen. Die Drifts in den Kurven klappen nach wenigen Anläufen ohne Probleme und machen überraschend viel Spaß. Unsere Anspielsession dauert nicht lange und ist schneller vorbei, als uns lieb ist. Für die ersten paar Minuten hat das kommende Need for Speed aber viel Spaß gemacht und optisch eine überzeugende Figur hingelegt. Es bleibt abzuwarten, ob die Real Szenen, das Erarbeiten von Ruf und das Tuning auch auf Dauer ans virtuelle Lenkrad fesseln können.

  • Need for Speed 2015
    Need for Speed 2015
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Ghost Games
    Release
    05.11.2015
    Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von Fortinbras
    Ein Kandidat für den EA Access Vault.
    Von Runzelmeier
    Autolog wieder als "wichtigstes" Spielelement... :runter:...meine Vorfreude hat EA schon wieder eliminiert. Das wird…
    Von GenX66
    Ich bin da auch von The Crew traumatisiert. Ich fahre ein 1h-Rennen und kurz vor dem Ziel kacken die Server von…

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Forza Horizon 3 Release: Forza Horizon 3 Microsoft
    Cover Packshot von F1 2016 Release: F1 2016 Koch Media , Codemasters
    Cover Packshot von Trials of the Blood Dragon Release: Trials of the Blood Dragon Ubisoft , RedLynx
    • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel

      • Von Fortinbras
        Ein Kandidat für den EA Access Vault.
      • Von Runzelmeier
        Autolog wieder als "wichtigstes" Spielelement... :runter:
        ...meine Vorfreude hat EA schon wieder eliminiert. Das wird dergleiche Aufguss wie immer :(...
      • Von GenX66
        Ich bin da auch von The Crew traumatisiert. Ich fahre ein 1h-Rennen und kurz vor dem Ziel kacken die Server von Ubisoft ab. Na vielen Dank auch!
        Prinzipiell habe ich nichts gegen Onlinezwang, aber dann muss der Entwickler/Publisher auch garantieren, dass die Serverstabilität gewärleistet ist, sonst drohen…
    • Aktuelle Need for Speed 2015 Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1167363
Need for Speed 2015
gamescom-Vorschau: Es war viel zu schnell vorbei
Need for Speed war eines der großen Themen auf der Gamescom 2015, und auch wir konnten neben der Pressekonferenz einer kurzen Präsentation beiwohnen und sogar selbst spielen. Wir verraten euch, ob es sich lohnt, das Rennspiel in den kommenden Wochen im Auge zu behalten.
http://www.gamesaktuell.de/Need-for-Speed-2015-Spiel-55563/News/gamescom-Vorschau-Es-war-viel-zu-schnell-vorbei-1167363/
07.08.2015
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2015/08/need_for_speed_Gamescom_teaser-pc-games_b2teaser_169.jpg
need for speed,rennspiel
news