Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Minecraft auf der E3: Explodierende Kühe und Basketball-Zombies - Mods belohnen Experimentierfreude

    Minecraft und Minecraft Realms bei der E3 2016 (2) Quelle: Microsoft

    Mit Minecraft Relams können Spieler ab Herbst nicht nur plattformübergreifend zusammenspielen, sondern mit dem neuen Editor ihr ganz eigenes Spiel erschaffen. Auf der E3 2016 konnten wir während einer Präsentation die Möglichkeiten des neuen Editors kennenlernen, der Erahnen lässt, wo Microsoft mit dem Klötzenspiel in den nächsten Jahren hinmöchte.

    Minecraft Realms eröffnet ab Herbst 2016 die Möglichkeit, plattformübergreifend zusammenzuspielen. Dabei ist es vollkommen egal, ob wir vor der Konsole, dem PC oder der Pocket Edition am Smartphone sitzen. Aber das ist noch lange nicht alles. Auf der E3 hatten wir die Gelegenheit, einer kurzen Präsentation beizuwohnen, die sich voll und ganz dem kommenden Editor widmete. Und dieser hat es in sich. Glaubt uns, wenn wir sagen: Minecraft wird sich dadurch extrem verändern und verbessern!

    Gleich vorneweg: Die Entwickler von Minecraft wollen uns während der Präsentation nicht verraten, wann der Editor veröffentlicht wird. Dass er aber viele neue Möglichkeiten offenbaren wird, steht fest. Das merken wir bereits nach den ersten paar Minuten, als uns einer der Producer zeigt, dass wir mit einer simplen Bilddatei unsere eigenen Skins entwerfen können. Er öffnet dazu das Creeper-Texturpaket in Microsoft Paint und zieht die Augen ein wenig nach unten, den Mund formt er zu einem erstaunten "O". Danach fragt er die Anwesenden, welche Farbe das "Trikot" des Creepers haben soll. "Orange!" rufen wir, der Entwickler wählt die Farbe aus und färbt es mittels Füllwerkzeug ein. Anschließend klickt er auf "speichern" und wechselt wieder zurück zu Minecraft. Voilà! Der Creeper sieht verblüfft (und verblüffend) aus und trägt ein orangefarbenes Basketballtrikot. "So einfach geht das. Wir erstellen unsere eigenen Grafik-Skins. Aber das ist noch lange nicht alles", verspricht der Entwickler.

    Minecraft und Minecraft Realms bei der E3 2016 (11) Minecraft und Minecraft Realms bei der E3 2016 (11) Quelle: Microsoft
    "Als nächstes spielen wir ein wenig mit den Modalitäten herum. Dazu stellen wir den Spielern mit einem der kommenden Updates die sogenannten .Json-Dateien zur Verfügung. Das ist ein eigenes Dateiformat, das direkt mitgeliefert wird und mit jedem beliebigen Editor geöffnet werden kann", erklärt der Producer. Und tatsächlich: Ein Doppelklick genügt - und eine Art Textdatei öffnet sich, gegliedert in mehrere Abschnitte, die mit Feldern versehen sind. "Jetzt können wir so ziemlich alles machen, auf das wir Lust haben. Lassen wir doch ein paar Kühe in die Luft fliegen", droht der Microsoft-Mitarbeiter und spielt an den Zahlen herum.

    "Wir setzen einfach einen Punkt bei "Explosion", ändern die "Geschwindigkeit" und passen die "Auslösezeit" an. Und schon ist es fertig", verspricht er. Zurück im Spiel setzt er ein paar harmlose Kühe auf die Weide, die bei näherem Hinsehen gar nicht mehr so harmlos sind. Durch die Änderungen am Editor verhalten sich die Kühe jetzt wie Creeper, nur dass der Explosionsradius noch viel größer und ihre Geschwindigkeit viel höher ist. Binnen kürzester Zeit sehen wir dutzende Kühe in die Luft fliegen, die das gesamte Areal in Brand setzen. "Das können wir mit allen Modalitäten des Spiels machen. Wir können Hasen wie Zombies reagieren lassen, sie riesengroß machen, so dass sie unsere Farm niedertrampeln - oder wir erschaffen ein paar gigantische Ufos", erfahren wir.

    Minecraft und Minecraft Realms bei der E3 2016 (4) Minecraft und Minecraft Realms bei der E3 2016 (4) Quelle: Microsoft
    Nach ein paar weiteren Spielereien wird uns schnell klar, was Microsoft mit dem Editor plant. Der Spieler soll noch mehr Kontrolle über die Modalitäten, Physik und Gesetzmäßigkeiten im Spiel haben, um das kreative Potenzial des Titels weiter auszuschöpfen. "Was ist das Ziel von euch? Wo soll es mit dem Editor hingehen?", wollen wir wissen. "Letztlich läuft es darauf hinaus, dass der Spieler alles in Minecraft anpassen kann, was er möchte. Irgendwann wird er eigene Kreaturen erschaffen können, mit eigenen Gesetzmäßigkeiten, Verhaltensweisen und Fertigkeiten. Aber bis dahin ist es noch ein ganzes Stück Entwicklungsarbeit.", gibt der zuständige Producer zu. "Fast hätte ich es vergessen", ergänzt er. "Es ist vollkommen egal, welche Version von Minecraft du hast. Es spielt keine Rolle, ob Version 1.1 oder 4.2, die es noch gar nicht gibt. Es ist auch nicht von Belang, ob du die Pocket- oder PC-Edition zockst - Minecraft-Mods funktionieren ab Release überall!"

    Wir sind gespannt und freuen uns, dass noch mehr Kreativität in Minecraft Einzug hält. Wann das Update erscheint, wollten uns die Entwickler wie gesagt nicht verraten. "Im Herbst", hieß es. Wir dürfen gespannt sein.

  • Minecraft
    Minecraft
    Publisher
    Mojang AB
    Developer
    Mojang AB
    Release
    18.11.2011

    Aktuelle Sonstiges-Spiele Releases

    Cover Packshot von Crazy Machines 3 Release: Crazy Machines 3 Daedalic Entertainment , Fakt Software GmbH (DE)
    Cover Packshot von The Witness Release: The Witness Infocom , Infocom
    Cover Packshot von Scrap Mechanic Release: Scrap Mechanic
    Cover Packshot von Attractio Release: Attractio Bandai Namco
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1198752
Minecraft
Minecraft auf der E3: Explodierende Kühe und Basketball-Zombies - Mods belohnen Experimentierfreude
Mit Minecraft Relams können Spieler ab Herbst nicht nur plattformübergreifend zusammenspielen, sondern mit dem neuen Editor ihr ganz eigenes Spiel erschaffen. Auf der E3 2016 konnten wir während einer Präsentation die Möglichkeiten des neuen Editors kennenlernen, der Erahnen lässt, wo Microsoft mit dem Klötzenspiel in den nächsten Jahren hinmöchte.
http://www.gamesaktuell.de/Minecraft-Spiel-15576/News/Realms-E3-Vorschau-1198752/
16.06.2016
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2016/06/Minecraft-E3-2016-Screenshots-002-pc-games_b2teaser_169.jpg
news