Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Minecraft Xbox 360 Edition - Leser-Test von Fringel247

    Wer als Kind gerne mit Lego gespielt hat, und das jetzt als Erwachsener nicht mehr möchte weil er sich vielleicht dafür schämt, muss unbedingt zu Minecraft greifen. Mojangs Klötzchen-Epos eroberte vor 2 Jahren höchst erfolgreich die Xbox 360, wurde seit dem regelmäßig erweitert und wird nun von mir einem kritischen Test unterzogen, der vielleicht den einen oder anderen Spieler anregt, sich diese Indie Perle mal anzuschauen wenn er sie noch nicht gespielt hat. Los gehts.


    STORY & SPIELWELT

    Minecraft ist ein Open World Spiel, ein offener Sandkasten wenn man so will. Das Spiel setzt euch zu beginn in eine zufällig generierte wilde Landschaft, die nie zweimal gleich ausfallen wird, es sei denn man schreibt sich den Code der Welt auf und gibt ihn bei einem neuen Versuch in die Seed-Leiste ein. Weder im Überlebens-Modus noch im Kreativ-Modus gibt es eine richtige Story, das Spiel überlässt stattdessen euch, welche Geschichten ihr erlebt. Dabei ist der Überlebens-Modus das eigentliche Hauptspiel, nur hier habt ihr Hunger, könnt gegen Monster kämpfen und müsst Erze und Holz abbauen. Der Kreativ-Modus ist quasi der Cheatermodus, hier könnt ihr mit unbegrenzt Ressourcen bauen. Nur im Überlebens-Modus könnt ihr die Erfolge erreichen, was ich gut finde.

    GAMEPLAY

    Wie oben erwähnt, setzt euch das Spiel in einer Zufallswelt ab. Aus der Ego-Perspektive könnt ihr euch wie in Skyrim ohne Zeitdruck kreuz und quer durch die Landschaft bewegen, Höhlen betreten und natürlich Materialien abbauen und woanders wieder hinpflanzen.
    Dabei gibt es trotz des offenen Spielablaufs einige Dinge, die ihr beachten müsst. Zum Beispiel braucht ihr für Erzadern gutes, stabiles Werkzeug, weil eure bloßen Hände nicht zum abbauen geeignet sind. Zu Beginn könnt ihr euch aus einem Baum noch relativ gut die ersten Blöcke rausschlagen, aber bei Stein oder gar Gold braucht ihr Werkzeug, welches eben aus Stein oder Eisen gefertigt ist. Ein Beispiel: Ihr haut 2 Blöcke Holz, fertigt mit Druck auf X eine Werkbank an und stellt dann aus dem restlichen Holz eine Spitzhacke her. Mit der könnt ihr nun Steinblöcke abbauen, aus denen ihr noch besseres Werkzeug und andere Blöcke, wie etwa Ziegel oder Treppen fertigen könnt.

    All das motiviert ungemein, und die Tatsache dass man wirklich völlig unabhängig agieren kann macht einen großen Teil des Reizes aus. Anfangs lernt man noch, doch zunehmend wird man besser, kreativer und auch mutiger. Nachdem etwa die eigenen vier Wände stehen, beginnt man Schwerter zu machen, um sich gegen die Monster zur Wehr zu setzen, die des Nachts die Spielwelt bevölkern. Zu denen gehören etwa grüne Zombies, Spinnen, explosive Creeper oder die mysteriösen Enderman. Jedes Monster hat eigene Verhaltensweisen, auch wenn sie natürlich strohdumm sind und keineswegs an die KI eines Skyrim herankommen. Aber auch Viehzucht und Ackerbau sind möglich, was ja durchaus sinnvoll ist, da ihr anhand einer Leiste aus Fleischkeulen im HUD euren Sattheitsgrad ablesen könnt. Neigt sich der dem Ende zu, wer hätte es gedacht, verhungert ihr.

    Meine schöne, rote Luxusvilla. Entstanden im Kreativmodus. Meine schöne, rote Luxusvilla. Entstanden im Kreativmodus. Quelle: Fringel247 Nahrung, Waffen, Blöcke und andere Dinge verstaut ihr im Inventar, welches nicht unendlich ist. Das finde ich gut, weil ihr etwa beim Mining immer mal wieder etwas abladen müsst. Aber was solls, man baut sich einfach ein Schienentransportsystem, welches die Materialien transportiert. Für derartige Spielereien müsst ihr allerdings das sogenannte Redstone erbeuten, welches wie die Erze unter Tage gefördert werden kann. Redstone ist vom Prinzip her ein Stromkabel, ihr legt die Leitungen und verbindet so z.B. Türen mit Druckplatten oder kombiniert das rote zeug mit Lorenschienen, um Antriebsschienen zu erhalten. Auch hier kann man wunderbar kombinieren, aber es kostet viel Zeit, das ales zu verstehen und manchmal zickt as redstone auch etwas rum.

    Eines der besten, wenn nicht sogar DAS beste Feature von Minecraft ist aber der Koopmodus. Stellt ihr vor Beginn ein, dass Freunde eurem Spiel beitreten dürfen, können jederzeit und ohne Unterbrechung Spieler eurer Sitzung beitreten und mit euch bauen. theoretisch geht das mit bis zu 8 Spielern, jedoch hab ich die Erfahrung gemacht, dass das Spiel schon mit 4 Spielern bedenklich lagt. Aber zu zweit auf jeden Fall ein tolles Erlebnis, weil Bauprojekte schneller gehen und man sich wunderbar die Aufgaben teilen kann.

    Der Kreativ-Modus ist seit letztem Jahr ebenfalls dabei, spielt sich aber deutlich anders als Überleben. Ihr könnt hier quasi unbegrenzt bauen (auf Wunsch sogar mit einer flachen Welt), allerdings motiviert dieser Modus nicht so wirklich, da ihr keinerlei Herausforderung geboten bekommt. Aber zum Realisieren von Großprojekten, die im Überlebens-Modus ewig gedauert hätten, taugt der Modus allemal.

    GRAFIK, SOUND & TEXTURPACKS

    Ebenfalls im Kreativmodus hab ich versucht, die Enterprise und einen Metal Gear nachzubauen. Mit durchwachsenen Ergebnissen... Ebenfalls im Kreativmodus hab ich versucht, die Enterprise und einen Metal Gear nachzubauen. Mit durchwachsenen Ergebnissen... Quelle: Fringel247 Minecraft ist ein Indiespiel, und setzt gewollt auf einen Retrolook, der an alte Videospielzeiten erinnert. und weil die Blöcke und alle anderen Elemente wie Moving und Building so gekonnt mit diesem Look harmonieren, stört man sich als aufgeschlossener Spieler auch nicht daran. Es ist eben ein Spiel, das sich bewusst auf seine Stimmung und das gute Gameplay konzentriert. Seit ein paar Monaten haut Mojang immer wieder Texturenpakete raus, von denen mir bisher das Naturpaket am besten gefallen hat. Beim Sound gibts aber einen dicken Schnitzer, weil mit dem Skyrim-Mash-Up Pack zwar das Thema von Skyrim und andere Musikstücke des Meisterwerks übernommen wurden, nicht aber die Möglichkeit, Texturen und Musik getrennt einzustelle. Zu gerne hätte ich im Naturlook gespielt und dabei statt der nervigen Dauerdudelei des Minecraft Themes lieber das Skyrim Theme gehört. Aber was solls, wird vielleicht noch gepatcht, mal sehen.

    HINWEIS ZU DEN BILDERN DES TESTS

    Sämtliche Bilder hab ich selber aus dem Spiel heraus aufgenommen, denn Minecraft ermöglicht das anfertigen von Screenshots und anschließende Veröffentlichung auf Facebook. Das hab ich gemacht ;)

    FAZIT & WERTUNG

    Minecraft ist der Begriff, wenn es um Indiespiele geht, die ganz groß rauskamen. Ein geniales Spielprinzip mit geilem Multiplayer und einer Optik, die das Spiel einfach supersymphatisch macht. Wer sich selbst für einen Meisterarchitekten hält, bekommt für 20€ ein Spiel, welches Monate fesseln wird. Allerdings sollte beachtet werden, dass eine Portion Geduld nicht schlecht wäre, da selbst das bauen kleiner Dinge zumindest im Überlebens-Modus eine gewisse Zeit braucht. Trotzdem: Dieses Spiel muss man auf der Xbox erlebt haben, neuerdings gibts das auch auf der PS3. Diese Version hab ich allerdings nicht, daher der Exklusivtest.

    Meine Wertung: 94%

    03:01
    Minecraft: Mit Version 1.7.5 werden Minigames integriert
    Spielecover zu Minecraft
    Minecraft
  • Minecraft
    Minecraft
    Developer
    Mojang AB
    Release
    09.05.2012
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von pzyYchopath
    Mein erster Test im Jahre 2014, weitere werden folgen.

    Aktuelle Sonstiges-Spiele Releases

    Cover Packshot von Crazy Machines 3 Release: Crazy Machines 3 Daedalic Entertainment , Fakt Software GmbH (DE)
    Cover Packshot von The Witness Release: The Witness Infocom , Infocom
    Cover Packshot von Scrap Mechanic Release: Scrap Mechanic
    Cover Packshot von Attractio Release: Attractio Bandai Namco
    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von pzyYchopath
        Mein erster Test im Jahre 2014, weitere werden folgen.
    • Aktuelle Minecraft Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1111672
Minecraft
Minecraft Xbox 360 Edition - Leser-Test von Fringel247
Wer als Kind gerne mit Lego gespielt hat, und das jetzt als Erwachsener nicht mehr möchte weil er sich vielleicht dafür schämt, muss unbedingt zu Minecraft greifen. Mojangs Klötzchen-Epos eroberte vor 2 Jahren höchst erfolgreich die Xbox 360, wurde seit dem regelmäßig erweitert und wird nun von mir einem kritischen Test unterzogen, der vielleicht den einen oder anderen Spieler anregt, sich diese Indie Perle mal anzuschauen wenn er sie noch nicht gespielt hat. Los gehts.
http://www.gamesaktuell.de/Minecraft-Spiel-15576/Lesertests/Minecraft-Xbox-360-Edition-Leser-Test-von-Fringel247-1111672/
03.03.2014
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2014/03/oben_b2teaser_169.jpg
minecraft
lesertests