Midnight Club: Los Angeles (PS3)

Release:
24.10.2008
Genre:
Rennspiel
Publisher:
Take-Two Interactive

Test/Review: Midnight Club Los Angeles

27.10.2008 13:31 Uhr
|
Neu
|
Alle Stärken und Schwächen von Midnight Club Los Angeles lest ihr in unserem Test!

Midnight Club Los Angeles Midnight Club Los Angeles [Quelle: ] Die Hintergrundstory von Midnight Club Los Angeles ist etwa so neu wie ein 1er Golf GTI. Der Volkswagen ist unser erstes Fahrzeug, mehr können wir uns anfangs nicht leisten. Um ein Rennen zu starten, wählen wir einen Gegner auf der Karte aus und lassen uns vom GPS per Pfeil zu ihm leiten.

Lust auf ein Rennen?


Fast wie auf Schienen bewegen wir uns durch die Metropole. Die Sensitivität der Steuerung von Midnight Club Los Angeles lässt sich aber in zwanzig Stufen verändern. Wir nutzen das und schlängeln unseren Golf fortan feinfühliger an Hindernissen vorbei. Auf der Jagd nach der nächsten gelben Rauchsäule rasen wir durch Kioskhäuschen, schrammen an Bäumen entlang und schieben Taxis beiseite. Allzu viel Tempo verlieren wir dabei nicht, es sei denn wir crashen in den Gegenverkehr.

Schäden machen sich optisch bemerkbar, aber auf das Fahrverhalten wirkt sich der Zustand eurer Karosse nicht aus. Zu häufig solltet ihr trotzdem nicht in Mauern oder Autos krachen, sonst bleibt ihr mit einem Totalschaden liegen. Fair: Nach jedem Rennen beseitigen unsichtbare Mechaniker die gröbsten Unfallspuren.

Das Arcade-Feature Windschatten-Turbo ladet ihr auf, indem ihr einige Sekunden hinter einem Mitstreiter herrast und zündet ihn per Knopfdruck. Dummerweise aktiviert man den Windschatten-Boost mit derselben Taste wie den Lachgaseinspritzer, was zu einem unfreiwilligen Entleeren des Nitrotanks führen kann.

Redaktion

27.10.2008 13:31 Uhr
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Gelöscht
Bewertung: 0
03.11.2008 13:26 Uhr
Zitat: (Original von TheEastBoy)
Dann kaufs Dir halt nicht!
Wie oft willst Du das hier noch posten?
Habe es zum Vollpreis gekauft und ich bin voll zufrieden.
Teilweise ist es frustig,aber wenn man ein Spiel in 2 Tagen durch hat,ist es ja auch keinem Recht!
Die Kritik mit der Steuerung ist völlig…
Mitglied
Bewertung: 0
02.11.2008 10:05 Uhr
Dann kaufs Dir halt nicht!
Wie oft willst Du das hier noch posten?
Habe es zum Vollpreis gekauft und ich bin voll zufrieden.
Teilweise ist es frustig,aber wenn man ein Spiel in 2 Tagen durch hat,ist es ja auch keinem Recht!
Die Kritik mit der Steuerung ist völlig unberechtigt,da man die ja komplett neu belegen kann.

Wenn Du das Spiel ne Woche ausleihst,hast Du ja die Differenz zwischen Vollpreis und Platinum schon fast ausgegeben!
Gelöscht
Bewertung: 0
30.10.2008 17:07 Uhr
So, 4Tage MCLA-Dauerzocken hab ich jetzt hinter mir!
Die absolut widerliche Steuerung, die total beschissenen Rennen, die frustrierend und langweilig zugleich sind, die dumme KI.... das alles enttäuscht mich absolut!
Da kann auch der geniale Tuningmodus und die super aussehenden Fahrzeuge nichts dran…

Verwandte Artikel

Neu
 - 
Massig Infos zum umfangreichen Mehrspieler-Part von Midnight Club: Los Angeles! mehr... [17 Kommentare]
Neu
 - 
Drei knapp dreißig sekündige Clips zeigen Chevrolet, Pontiac und Mazda in ihrer farbenfrohen Pracht. mehr... [1 Kommentar]
Neu
 - 
Bereits zum zweiten Mal erreicht uns ein neuer Release-Termin. mehr... [5 Kommentare]
article
735024
Midnight Club: Los Angeles
Test/Review: Midnight Club Los Angeles
Alle Stärken und Schwächen von Midnight Club Los Angeles lest ihr in unserem Test!
http://www.gamesaktuell.de/Midnight-Club-Los-Angeles-PS3-200659/Tests/Test-Review-Midnight-Club-Los-Angeles-735024/
27.10.2008
http://www.gamesaktuell.de
tests