Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Midnight Club: Los Angeles Remix

    Das neuste PSP Spiel der GTA Macher im Test

    Midnight Club: Los Angeles Remix Das Rennspiel Genre ist auch auf der Playstation Portable sehr stark vertreten und das obwohl in den letzten Jahren die Spieleflut an neuen Spielen für die PSP eher in Grenzen hielt. Mit Midnight Club Los Angeles Remix bringen die Jungs von Rockstar ein weiteres Rennspiel auf den Markt und die Erwartungen an Rockstar sind natürlich gross. Ob diese Erwartungen erfüllen werden könnt ihr in diesem Test lesen.

    Handlung

    Auf in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, genauer nach Los Angeles, die Metropole der Reichen und schönen dieser Welt. Bis ihr jedoch auch zu den wohlhabenden in dieser Stadt des Glamours gehört, steht noch ein Haufen Arbeit vor euch, denn auf den Strassen des virtuellen Los Angeles werden oft Rennen mit den schönsten Autos dieser Welt ausgetragen. Das Ziel, das euch durch das ganze Spiel begleitet ist sehr simpel. Gewinnt Rennen und werdet der König der Strassen in Los Angeles.

    Optik

    Wer die Spiele aus der Grand Theft Auto Reihe für die PSP in Erinnerung hat, kann die Grafik durchaus mit derjenigen von Midnight Club LA Remix vergleichen. Nur die Weitsicht kann nicht ganz den hohen Erwartungen gerecht werden. Diese kleine Schwäche erkennt man am besten wenn man entlang eines der Highways fährt. Aber ausser dieser kleinen Schwäche zaubert das Spiel, wie man es von Rockstar gewohnt ist, eine tolle Grafik auf den Bildschirm der PSP. Der Detailgrad der fahrbaren Untersätze ist für Handheldverhältnisse hervorragend und auch ein Schadensmodel haben die Jungs von Rockstar dem Spiel spendiert. Dieses ist jedoch auf die Optik beschränkt und wirkt sich nicht auf das Handling des Fahrzeugs aus. Zudem muss man sich schon sehr dumm anstellen, bis man überhaupt Kratzer oder Beulen am Lack erkennen kann.

    Sound

    Der Sound des Spiels ist auf gewohnt hohem Niveau. Während man gemütlich durch das virtuelle Los Angeles fährt, kann man zwischen den vielen Musikstücken wählen. Darunter sind auch einige Songs bekannter Interpreten. Aber nicht nur die Hintergrundmusik überzeugt, auch die Motorengeräusche sind ein Genuss für die Ohren. Um die Klangkulisse besser geniessen zu können, sollte man jedoch unbedingt Kopfhörer anschliessen, denn damit kommt der Sound deutlich besser zur Geltung als aus den kleinen eingebauten Lautsprechern.

    Umfang

    Dass das Spiel in Sachen Umfang nicht ganz mit den Konsolenversionen mithalten kann ist logisch. Nichts desto trotz könnt ihr aus mehr als 30 Wagen auswählen und diese nach belieben tunen. Unter diesen 30 Fahrzeigen stehen dem Spieler sogar einige Motorräder zur Verfügung. Vor allem wenn man die angebotenen Tunigmöglichkeiten mit den direkten Konkurrenten wie Need for Speed Undercover vergleicht, wird doch deutlich was auf einem Handheld möglich ist, wenn der Wille da ist. Im Karrieremodus könnt ihr euere Rennen stets aus den drei verfügbaren Schwierigkeitsgraden auswählen. Auch die Missionen die auf euch warten bieten eine Menge Abwechslung. Sowohl die klassischen Rennen wie Sprint oder Rundrennen als auch die exotische Rennmodi wie die Liefermissionen machen Spass. Wie man es sich von den früheren Midnight Club Spielen gewohnt ist, muss man ein Checkpoint nach dem anderen passieren. In manchen Events müsst ihr euch selber einen Weg durch die Metropole suchen, weil die Checkpoints ausgeblendet werden. Da kann es nicht schaden wenn man einige der vielen Abkürzung kennt.
    Wer die Karriere in Los Angeles erfolgreich abgeschlossen hat, kann eine weitere Karriere in Tokio anfangen. Gestört hat mich jedoch, dass die zweite Metropole im Spiel etwas trostlos wirkt und, dass die Umgebungsdetails auch nicht ganz mit denjenigen in Los Angeles mithalten können.
    Auch die Wetterbedingungen verändern sich, ähnlich wie in Grand Theft Auto, im Laufe des Spiels. So ist es gut möglich, dass ihr einige der Rennen bei Regen austragen müsst, oder bei einem wunderschönen Sonnenuntergang dem Strand entlang fährt, was für die gute Atmosphäre des Spiels natürlich förderlich ist.

  • Midnight Club 3: DUB Edition
    Midnight Club 3: DUB Edition
    Publisher
    Take-Two Interactive
    Release
    01.09.2005
    Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von SCHWALLI
    toller test:hoch:
    Von Dr. Kratos666
    Das Spiel ist echt nicht schlecht, allerdings hab ich es nur mal kurz bei einem Kumpel angezockt.Werds mir aber…

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Split/Second: Velocity Release: Split/Second: Velocity Disney Interactive Studios , Blackrock Studio
    Cover Packshot von Ridge Racer Release: Ridge Racer
    Cover Packshot von Juiced 2: Hot Import Nights Release: Juiced 2: Hot Import Nights THQ , Juice Games
    Cover Packshot von ModNation Racers Release: ModNation Racers Sony
    Cover Packshot von MX vs. ATV Reflex Release: MX vs. ATV Reflex THQ , Rainbow Studios
    • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel

      • Von SCHWALLI
        toller test:hoch:
      • Von Dr. Kratos666 Gelöscht
        Das Spiel ist echt nicht schlecht, allerdings hab ich es nur mal kurz bei einem Kumpel angezockt.
        Werds mir aber bestimmt auch noch zulegen, falls mir unterwegs mal die Lust auf ein Rennen kommt.:)

        Sehr schöner Test H4.:hoch:
        5*****Sterne von mir.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
738191
Midnight Club 3: DUB Edition
Midnight Club: Los Angeles Remix
Das neuste PSP Spiel der GTA Macher im Test
http://www.gamesaktuell.de/Midnight-Club-3-DUB-Edition-Spiel-15296/Lesertests/Midnight-Club-Los-Angeles-Remix-738191/
09.04.2009
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2005/12/MC2.jpg
lesertests