Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Mafia

    "Brecht Ihnen sämtliche Knochen im Leib und lasst sie in Ihrem eigenen Blut liegen. Lasst alle sehen, was passiert, wenn jemand mein Revier beschmutzt."

    Mafia Das Leben als Mafiosi ist nicht immer einfach und zimperlich sollte man schon gar nicht sein.

    Dies muss auch der Protagonist von "Mafia", der Taxifahrer Tommy Angelo ziemlich bald erfahren, als er von den Schergen des legendären Mafia-Bosses Don Salieri angeworben wird. Zunächst entscheidet er sich gegen eine kriminelle Karriere, doch letzten Endes zwingen ihn widrige Umstände dazu, sich doch dem Don anzuschließen.

    Lost Heaven

    All dies spielt sich während der 30er Jahre in "Lost Heaven" ab, einer gut 20 virtuelle km² großen frei begeh- und befahrbaren Stadt, die sich auch heute noch durchaus sehen lassen kann. Zwar kann die Grafik den aktuellen Schwergewichten im PC-Bereich natürlich nicht mehr das Wasser reichen, wenn man sich jedoch vor Augen führt, dass "Mafia" schon über fünf Jahre auf dem Buckel hat, darf man schon mal den Hut ziehen. Zwar treten sehr selten Grafikfehler auf (z.B. stehen Spielfiguren in der Luft), die Welt wirkt in sich jedoch sehr stimmig und glaubwürdig. Auf den Strassen ist immer gut was los, auch viele Passanten säumen die Gehwege, Handwerker schrauben an Dächern herum, Straßenbahnen sausen durch die Stadt. Zwar erschwert die gelegentliche Unberechenbarkeit der fahrenden KI die Fahrmissionen mitunter, daran gewöhnt man sich jedoch schnell und macht daher lieber einen großen Bogen um die virtuellen Verkehrsteilnehmer.

    Aller Anfang ist harmlos

    Zu Beginn gestalten sich die Aufträge, die man für die Familie erfüllen muss noch recht harmlos. So darf man anfangs nur Kurierdienste erledigen, Schutzgelder eintreiben oder den Bodyguard für die Tochter eines Clanmitglieds spielen, erst im weiteren Verlauf kommen dann schwerere Delikte wie schwere Körperverletzung, schwerer Raub, Mord und Totschlag hinzu. Unterwegs ist man hierbei entweder zu Fuß oder in einem der vielen Fahrzeuge, die es in Mafia meist auf illegalem Weg zu erwerben gibt, in beiden Fällen in der Verfolger-Perspektive, wobei beim Fahren zusätzliche Kamera-Perspektiven auf Tastendruck zur Verfügung stehen.

    Der Fuhrpark in “Mafia” ist sehr umfangreich, so stehen dem Spieler über 60 verschiedene Fahrzeuge zur Verfügung, die sich in den Punkten Aussehen, Handling, Geschwindigkeit und Stabilität doch sehr unterscheiden. Dies ist insofern wichtig, da sich Fahrzeugschäden, wie z.B. platte Reifen oder der Bruch einer Achse entsprechend auf das sich recht realistisch anfühlende Fahrverhalten auswirken und somit dem Spiel einen noch realistischeren Touch geben.

    Nicht ganz so umfangreich, aber dennoch nützlich ist das Waffenarsenal, mit dem man sich durch die Gegnerhorden schießen darf. Vom wenig effektiven Basebellschläger, über den 1911er Colt bis hin zur Thompson Maschinenpistole ist aber alles dabei, was auch schon damals das Gangsterherz erfreute.

    Die meisten der insgesamt 20 Missionen laufen nach dem gleichen Schema ab: Einsatzbesprechung beim Don, Auto und Waffen besorgen, zum Zielort fahren, Auftrag erfüllen (der meist darin besteht bestimmte Zielpersonen, wie z.B. korrupte Politiker, Familienmitglieder des verfeindeten Morello-Clans oder sonstiges Gesindel mit Waffengewalt zu liquidieren) und flüchten. Dass keine Langeweile aufkommt liegt zum einen daran, dass sich die Entwickler sichtlich Mühe gegeben haben, die Orte möglichst abwechslungsreich zu gestalten. So geht man z.B. auf einem Dampfer, in einem baufälligen Gefängnis, im Hafen, in einer Villa oder in einer Kunsthalle der tödlichen Beschäftigung nach. Zum anderen ist die Atmosphäre wirklich gelungen. Die Charaktere sind liebevoll gestaltet und besitzen eine verblüffend echte Persönlichkeit, die Story wird absolut filmreif präsentiert.

    Auch die Gegner-KI gibt nur wenig Anlass zur Kritik, so suchen diese bei den zahlreichen Schusswechseln geschickt Deckung und machen so das Gangsterleben schwer. Wie schon erwähnt sind lediglich die fahrenden virtuellen Kollegen nicht ganz so helle, wobei die Verfolgungsjagden mit der Polizei wiederum durchaus spannend und fordernd sein können.

    Zurück zu den Missionen: Diese teilen sich stets in mehrere Teile auf. Ein Beispiel: Es wird uns vom großen Boss der Auftrag erteilt, einen Verräter in den eigenen Reihen über den Jordan zu schicken und diverse Beweise, die dieser der Staatsanwaltschaft übergeben will sicherzustellen. Zunächst müssen wir jedoch herausfinden, wo sich dieser versteckt hält. Also flugs ins Auto gesetzt und diverse Informanten aufgesucht, bis uns einer davon einen Tipp geben kann. Leider kommen wir zu spät und unsere Zielperson verlässt gerade bei unserer Ankunft unter Polizeischutz seinen Unterschlupf, daher ist nun also eine unauffällige Verfolgung angesagt. Anschließend müssen natürlich noch die Leibwächter ausgeschaltet werden, bis wir uns endlich des untreuen Familienmitglieds annehmen dürfen. Dummerweise trägt er die benötigten Beweise nicht bei sich und so müssen wir zunächst für ihn ein paar "Gefälligkeiten"erledigen, damit er uns verrät, wo sich die Beweise befinden. Ist schließlich alles erfüllt, steht noch der Rückweg zu Don Salieri's Bar an.

    Zusätzlich zum Story-Modus, der zweifellos das Herzstück von “Mafia” bildet, gibt es noch einen “Freie Fahrt”-Modus, in dem diverse Jobs wie z.B. Taxifahrten oder Gangsterjagden angenommen werden können.

  • Mafia: The City of Lost Heaven
    Mafia: The City of Lost Heaven
    Publisher
    Take-Two Interactive
    Developer
    Illusion Softworks
    Release
    06.09.2002
    Leserwertung
     
    Meine Wertung:
    Es gibt 9 Kommentare zum Artikel
    Von Reimkiller
    Sehr guter Test von dir. Hab Mafia auch selbst bei mir im Regal stehn und irgendwie bekomme ich grade lust es wieder…
    Von Janic
    Ein wirklich extrem guter Test! Nur etwas fehlt meiner Meinung nach und zwar wie viele Punkte z.b von 100 du dem Spiel…
    Von Selina
    Danke für Eure Rückmeldungen!Ich denke, dass "Mafia" gar kein "GTA im Mafia-Style" sein will, viel eher ein Film zum…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Inner Chains Release: Inner Chains
    Cover Packshot von Get Even Release: Get Even The Farm 51
    Cover Packshot von Rime Release: Rime Devolver Digital , Tequila Works
    Cover Packshot von Everspace Release: Everspace
    Cover Packshot von Friday the 13th Release: Friday the 13th
    • Es gibt 9 Kommentare zum Artikel

      • Von Reimkiller
        Sehr guter Test von dir. Hab Mafia auch selbst bei mir im Regal stehn und irgendwie bekomme ich grade lust es wieder mal zu zocken. Naja wie dem auch sei, ich kann dir auf jeden fall in (fast) allem Punkten zustimmen.

        1. Also ich zumindenst hatte nie das Problem mit Grafikfehlern, hatte immer alles…
      • Von Janic
        Ein wirklich extrem guter Test! Nur etwas fehlt meiner Meinung nach und zwar wie viele Punkte z.b von 100 du dem Spiel geben würdest. So könnte man deine Meinung viel besser einschätzen und vergleichen. Trotzdem 5 Sterne:D
      • Von Selina
        Danke für Eure Rückmeldungen!
        Ich denke, dass "Mafia" gar kein "GTA im Mafia-Style" sein will, viel eher ein Film zum Mitspielen, wie Jefferson das ja schon so passend umschrieben hat.
        Wie schon im Test geschrieben, wer viel Wert auf spielerische Freiheit legt, ist bei "Mafia" nicht wirklich gut aufgehoben.…
    • Aktuelle Mafia: The City of Lost Heaven Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 07/2017 PC Games MMore 07/2017 play³ 07/2017 Games Aktuell 07/2017 buffed 12/2016 XBG Games 07/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 07/2017 SpieleFilmeTechnik 06/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 07/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
728290
Mafia: The City of Lost Heaven
Mafia
"Brecht Ihnen sämtliche Knochen im Leib und lasst sie in Ihrem eigenen Blut liegen. Lasst alle sehen, was passiert, wenn jemand mein Revier beschmutzt."
http://www.gamesaktuell.de/Mafia-The-City-of-Lost-Heaven-Spiel-13152/Lesertests/Mafia-728290/
14.09.2007
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2002/08/mafia105.jpg
lesertests