Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Luther

    Er war ein Rebell, Genie und Befreier in einer Zeit epochaler Veränderungen: Martin Luther

    Das Jahr 1505: Nachdem er während eines Unwetters beinahe vom Blitz erschlagen wurde, gibt der junge Martin Luther (Joseph Fiennes) sein Studium der Rechte auf, wird Mönch im Augustiner-Kloster zu Erfurt und stellt sein Leben fortan in den Dienst Gottes.

    Anschließend an seine Pilgerfahrt nach Rom 1510 beginnt er ein Theologiestudium in Wittenberg, wo er 1517 das Undenkbare wagt: In seinen 95 Thesen, die er an die Tür der Schlosskirche hängt, greift Martin Luther öffentlich die übermächtige katholische Kirche und den von Papst Leo X. (Uwe Ochsenknecht) angeordneten Ablasshandel an. Es folgen Exkommunikation, Ächtung und Anklage wegen Ketzerei. Auf dem Reichstag zu Worms im Jahre 1521 erkennt er selbst vor Kaiser Karl V. nur eine Autorität an: die Bibel, nicht die Kirche.

    Regisseur Eric Till hat sich nach "Bonhoeffer" erneut einer historischen Persönlichkeit angenommen. Die Tatsache, dass 28 Jahre aus dem Leben Luthers in einem zweistündigen Spielfilm untergebracht wurden, machte es schwer, den nötigen Fokus aufs Wesentliche zu richten und zu behalten. Interessierte können in den Extras der DVD anhand einer interaktiven Zeittafel weitere Eckdaten aus Luthers Leben und den im Kontext stehenden historischen Begebenheiten nachlesen.

    Wichtigstes Extra ist jedoch der Audiokommentar von Produzentin Brigitte Rochow und Produktionsdesigner Rolf Zehetbauer, der sich eng am Geschehen auf dem Bildschirm orientiert und viele wissenswerte Details zum Dreh preisgibt. Weitere Einblicke in die Produktion ermöglichen die Interviews mit dem Regisseur und den wichtigsten Darstellern und eine unkommentierte B-Roll.

    Als vierte Audiospur gibt es eine Hörfilmfassung für Blinde. Die beiden restlichen Boni sind eng an das religiöse Thema des Films angelehnt. So gibt es statt der üblichen Special-Effects-Featurette Luthers Kleinen Katechismus, vorgetragen von Dr. Hans Christian Knuth, und anstelle des obligatorischen Musik-Videos den Choral "Eine feste Burg ist unser Gott", gesungen von der evangelischen Kirchengemeinde St. Marien, Barth.TO

    Fazit
    Film-Check: Die wichtigsten Stationen aus dem Leben des christlichen Reformers im zweistündigen Schnelldurchlauf. Viele Fakten werden in dieser bildreichen Geschichtsstunde nur oberflächlich angerissen, in der zweiten Hälfte verliert der Film dadurch den roten Faden. Dafür können Schauplätze, Inszenierung, Ausstattung und nicht zuletzt die (meisten) Darsteller überzeugen.
    DVD-Fazit: Den Mainstream-Cineasten vermag "Luther" trotz seiner aufwändigen Produktion vermutlich nicht vom Hocker zu reißen. Interessierte Protestanten und Katholiken, Pfarrer und Lehrer sowie allgemein historisch interessierte DVD-Fans sollten -- sofern noch nicht geschehen -- allerdings einen Blick riskieren. Die Scheibe liegt in punkto Technik und Extras auf einem lobenswertem Niveau.
  • Luther
    Luther
    Vertrieb
    Universal Pictures
    Regie
    Eric Till

    Aktuelles zu Luther

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
716847
Luther
Luther
Er war ein Rebell, Genie und Befreier in einer Zeit epochaler Veränderungen: Martin Luther
http://www.gamesaktuell.de/Luther-DVD-226776/Tests/Luther-716847/
01.07.2004
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2006/08/delu_cl1536x1024_01eps.jpg
tests