Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • L.A. Noire: Preview zum Detektiv-Spektakel von Rockstar Games

    So spielt sich L.A. Noire! Wir waren zu Gast bei Rockstar Games und liefern euch ein Preview zum Detektiv-Thriller für PS3 und Xbox 360.

    Jahrelang war es still um L.A. Noire, jetzt geht's Schlag auf Schlag. Nachdem Rockstar Games am 11.11. einen neuen Trailer von L.A. Noire veröffentlicht hat, durften wir nun im Deutschland-Office des Herstellers eine weit fortgeschrittene Version des "Detective Thrillers" einige Stunden lang begutachten.

    Nagelneue Screenshots aus L.A. Noire, die das Setting und die toll herausgearbeiteten Charaktere zeigen. (4) Nagelneue Screenshots aus L.A. Noire, die das Setting und die toll herausgearbeiteten Charaktere zeigen. (4) Quelle: Rockstar Von Rockstar-Games-Spielen ist man einen filmähnlichen Ansatz gewohnt, doch L.A. Noire setzt dem Ganzen die Krone auf. Ca. 200 echte Schauspieler wurden und werden für das Krimi-Abenteuer mit Haut und Haaren ins Spiel integriert. Dabei kommt nicht nur die bekannte Motion-Capturing-Technologie zum Einsatz, mit der Bewegungen der Personen digitalisiert werden. Eine neuartige Technologie namens MotionScan sorgt zusätzlich dafür, dass die Mimik der Charaktere echter wirkt als in jedem anderen Spiel zuvor. Dazu wird das Gesicht mit 32 Kameras aufgezeichnet, um ein 3D-Modell des Kopfes zu erstellen. Jedes Wimpernzucken, jede Stirnfalte, jedes Naserümpfen wird so erfasst. Der aufgenommene Darsteller steckt in einem weißen, hautengen Anzug und sollte tunlichst vermeiden, irgendetwas anderes außer seinem Kopf bzw. Gesicht zu bewegen.

    Aaron Staton, Schauspieler des Protagonisten Cole Phelps Aaron Staton, Schauspieler des Protagonisten Cole Phelps Quelle: Youtube "Anfangs war es schwierig, sich daran zu gewöhnen", so Aaron Staton, Star der US-TV-Serie Mad Men, der dem Hauptdarsteller von L.A. Noire Pate steht, ihm Aussehen, Stimme, Mimik – also praktisch alles – leiht. "Nach einer Weile geht man mit der Techik ganz natürlich um – und das Ergebnis ist beeindruckend."

    Wozu der ganze Aufwand? Mit der müh- und kostspieligen Technologie verfolgen die Entwickler nicht nur ästhetische Ziele. Im Spielverlauf von L.A. Noire ist es wichtig, dass ihr ein echtes von einem falschen Lächeln, gespielte von tatsächlicher Lockerheit unterscheiden könnt. Denn ihr seid Cole Phelps, Detective des Los Angeles Police Department (LAPD). Als Gesetzeshüter versucht ihr im Los Angeles des Jahres 1947, die schrecklichen Erlebnisse an der Front des Zweiten Weltkriegs zu verarbeiten, die euch unter fragwürdigen Umständen einen Verdienstorden eingebracht haben. Ihr merkt schon: Eure Spielfigur ist keine seelenlose Marionette, sondern – wir von Rockstar Games gewohnt – ein vielschichtiger Charakter mit einer interessanten Vergangenheit. Und mit dieser wird Phelps auch im Verlauf des Spiels konfrontiert …

    Nagelneue Screenshots aus L.A. Noire, die das Setting und die toll herausgearbeiteten Charaktere zeigen. (11) Nagelneue Screenshots aus L.A. Noire, die das Setting und die toll herausgearbeiteten Charaktere zeigen. (11) Quelle: Rockstar "Das gefallene Idol" heißt der mehrstündige Kriminalfall, den wir bei Rockstar Games erleben dürfen. Zu Beginn arbeiten wir alias Cole Phelps im Verkehrsdezernat. Doch was wie ein simpler Verkehrsunfall scheint, entpuppt sich als komplexer Fall. Die Ausgangslage: Eine Frau ist mit ihrem Wagen eine Böschung hinab gerast und verdankt es der bereits in den 1940ern vorhandenen Kommerzialisierung, dass sie noch lebt: Ihr Wagen wurde von einem mächtigen Coca-Cola-Schild vor dem wohl tödlichen Absturz in die Tiefe bewahrt.
    Bevor wir die Fahrerin danach befragen, wie das passieren konnte, untersuchen wir die Unfallstelle. Und werden schnell misstrauisch: Im Wagen befindet sich nicht nur ein mysteriöser Brief, sondern auch ein Damenslip, der anscheinend der Besitzerin mit Gewalt vom Körper gerissen wurde. Außerdem erfahren wir, dass sich noch eine zweite Frau im Wagen befand.

    Nagelneue Screenshots aus L.A. Noire, die das Setting und die toll herausgearbeiteten Charaktere zeigen. (14) Nagelneue Screenshots aus L.A. Noire, die das Setting und die toll herausgearbeiteten Charaktere zeigen. (14) Quelle: Rockstar Bei der Untersuchung des Tatorts gibt euch das Spiel diverse Hilfestellungen. So blickt Phelps in Richtung eines verdächtigen Gegenstands, gleichzeitig verändert sich die Hintergrundmusik ein wenig und auch euer Controller beginnt zu vibrieren. Dank dieser Hilfe entdecken wir einen weiteren Gegenstand, der uns zu denken gibt: Ein künstlicher Schrumpfkopf. Dieser befindet sich im Innenraum des Fahrzeugs und lässt darauf schließen, dass das Gaspedal damit verklemmt wurde.

    Nagelneue Screenshots aus L.A. Noire, die das Setting und die toll herausgearbeiteten Charaktere zeigen. (15) Nagelneue Screenshots aus L.A. Noire, die das Setting und die toll herausgearbeiteten Charaktere zeigen. (15) Quelle: Rockstar "Ich stand unter Drogen und kann mich an nichts erinnern" erzählt uns June Ballard, die Fahrerin des Wagens mit scheinbarer Selbstsicherheit. Das Verhörsystem von L.A. Noire lässt uns nun die Wahl: Glauben wir der Befragten, fragen wir mit mehr Druck nach oder bezichtigen wir die Dame der Lüge. Die Entscheidung will wohlüberlegt sein, denn wer unberechtigter beschuldigt wird, die Unwahrheit zu sagen, der blockt ab und ist nicht mehr bereit, weiter Auskunft zu geben. Andererseits wollen wir einen offensichtlichen Lügner nicht einfach so davon kommen lassen. Ob jemand lügt oder nicht, dass bleibt eurem Urteilsvermögen überlassen. Tonfall, Mimik und Gestik des Befragten helfen euch dabei. Hat die Person einen selbstsicheren Blick, oder schaut sie nervös umher? Klingt die Stimme kräftig oder dünn?

    Nagelneue Screenshots aus L.A. Noire, die das Setting und die toll herausgearbeiteten Charaktere zeigen. (3) Nagelneue Screenshots aus L.A. Noire, die das Setting und die toll herausgearbeiteten Charaktere zeigen. (3) Quelle: Rockstar Es ist eine interessante neue Erfahrung, auf diese Details zu achten, denn die wenigsten Spiele schafften es bisher, eine glaubwürdige Mimik zu transportieren. Hut ab, Team Bondi und Rockstar Games haben hier ganze Arbeit geleistet. Dankenswerterweise führt Phelps sein Notizbuch gewissenhaft, vermerkt Hinweise, Personen und Orte. So finden wir bei weiteren Verhören heraus, dass die Beifahrerin, die minderjährige Jessica Hamilton, von zuhause ausgerissen ist, um in der Traumfabrik Hollywood Karriere zu machen. Doch ihr Weg führte sie schnurstracks in die Fänge des Filmproduzenten Mark Bishop, der ein vermeintliches Casting dazu nutzt, Jessica unter Drogen zu setzen, um sie dann im Hinterzimmer eines Requisitenladens zu missbrauchen …

    Auch wenn die Ermittlungs-Arbeit mit Verhören und Spurensuche bei L.A. und im Mittelpunkt steht, kommt die Action nicht zu kurz. Mal müsst ihr einen voraus fahrendem Wagen unbemerkt folgen, mal werden ihr von üblen Schlägern überfallen, mal ballert ihr euch von Deckung zu Deckung. Das kommt GTA- oder Mafia-erprobten Spielern alles vertraut vor, gehört aber eben auch zur Polizeiarbeit dazu und lockert das Geschehen auf. Zu Tatorten fahrt ihr entweder selbst oder ihr lasst euren Partner ans Steuer, was einer Schnellreisefunktion gleichkommt.

    Nagelneue Screenshots aus L.A. Noire, die das Setting und die toll herausgearbeiteten Charaktere zeigen. (2) Nagelneue Screenshots aus L.A. Noire, die das Setting und die toll herausgearbeiteten Charaktere zeigen. (2) Quelle: Rockstar Grafisch erinnert L.A. Noire an den 2K-Games-Kollegen Mafia 2. In der Stadt ist noch etwas mehr los als beim 2K-Titel und die Figuren gefallen uns etwas besser, vor allem dank der erwähnten, überragenden Mimik. Vereinzelt aufgefallenen Ruckler und Hereinfaden von Grafikobjekten sind in diesem Entwicklungs-Stadium völlig normal und dem hohen Detailgrad der Umgebung geschuldet. Es gibt auch Tag-/Nacht-Wechsel und unterschiedliches Wetter, wobei sich die Gegebenheiten nicht in Echtzeit ändern sondern Szene für Szene vorgegeben sind.

    Fazit: L.A. Noire hinterlässt einen sehr guten Eindruck. Das neuartige Verhörsystem in Verbindung mit der beeindruckend echten Mimik der Gesprächspartner wirkt äußerst interessant. Sich Zeit zu nehmen, in den Gesichtern von Spielfiguren zu "lesen", diese Erfahrung ist für uns völlig neu. Natürlich muss man abwarten, wie schnell sich bei den Verhören Routine einschleicht. Aber zusammen mit den ganzen Action-Elementen sollte für Abwechslung gesorgt sein. Außerdem sind wir es bei Spielen von Rockstar Games ja gewohnt, nicht nur auf die Spielmechanik zu schauen, sondern uns von Handlung und Atmosphäre gefangen nehmen zu lassen. Das gelingt L.A. Noire mit Leichtigkeit. Los Angeles ausgangs der 1940er-Jahre wirkt nach Minuten so glaubwürdig als wären wir hier schon eine Ewigkeit. Gewalt, Korruption, zerplatzende Träume und die allgegenwärtige Machtfrage zwischen den Hütern des Gesetzes und dem (organisierten) Verbrechen – in dieser Welt ein Cop zu sein ist kein Zuckerschlecken. Wir können es kaum erwarten, noch tiefer in diese spannungsgeladene Szenerie einzutauchen.

  • L.A. Noire
    L.A. Noire
    Publisher
    Rockstar Games
    Developer
    Team Bondi
    Release
    20.05.2011
    Es gibt 14 Kommentare zum Artikel
    Von Cheezn
    Rockstar Games steht für Qualität und wenn diese die Genre Atmospähre des Film Noir in das Spielsetting übertragen…
    Von 2philarious
    Klingt auf jeden Fall ziemlich gut, werd ' ich mir auf jeden Fall genauer ansehn ;)2philarious
    Von ovanix
    Schon vorbestellt.Denn solche Innovationen unterstütze ich gerne, als ein 20tes CoD.

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht Release: Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht Warner Bros. Interactive , Traveller's Tales
    Cover Packshot von LEGO Marvel's Avengers Release: LEGO Marvel's Avengers Warner Bros. Interactive , Traveller's Tales
    Cover Packshot von Star Wars: Battlefront 3 Release: Star Wars: Battlefront 3 LucasArts , Free Radical Design
    Cover Packshot von Rise of the Tomb Raider Release: Rise of the Tomb Raider Square Enix , Nixxes Software
    • Es gibt 14 Kommentare zum Artikel

      • Von Cheezn Gelöscht
        Rockstar Games steht für Qualität und wenn diese die Genre Atmospähre des Film Noir in das Spielsetting übertragen können...wird es wieder ein Hit.

        Ich bin gespannt.
      • Von 2philarious
        Klingt auf jeden Fall ziemlich gut, werd ' ich mir auf jeden Fall genauer ansehn ;)

        2philarious
      • Von ovanix
        Schon vorbestellt.
        Denn solche Innovationen unterstütze ich gerne, als ein 20tes CoD.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
799527
L.A. Noire
L.A. Noire: Preview zum Detektiv-Spektakel von Rockstar Games
So spielt sich L.A. Noire! Wir waren zu Gast bei Rockstar Games und liefern euch ein Preview zum Detektiv-Thriller für PS3 und Xbox 360.
http://www.gamesaktuell.de/LA-Noire-Spiel-11475/News/LA-Noire-Preview-zum-Detektiv-Spektakel-von-Rockstar-Games-799527/
19.11.2010
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2010/11/LA_Noire_screenshot_PS3_127.jpg
la noire,action-adventure,rockstar
news