Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
    • Es gibt 34 Kommentare zum Artikel

      • Von KONTOR
        Hmm.. mir wär es lieb wir Hätten Zeitmaschienen. Ich würd gleich die komplette BRD-Regierung von 2050 entführen und Heute einsetzen. Die ewiggestriegen die heute regieren haben größteteils einfach nicht das richtige verständnis für die neuen Medien. Man glaubt fast sie suchen in allem daran das negative und…
      • Von gottcengiz
        Was ich erschreckend finde ist, das diese "Ministerin" von der Thematik ungefähr soviel Ahnung hat wie eine Kuh vom Geige spielen. Zumindest hat sie gute Vorsätze, aber der Weg in die Hölle ist auch damit gepflastert. Die Dame "räusper" sollte sich lieber von Experten beraten lassen ( damit meine ich nicht…
      • Von SirJoker Beta-Tester
        Zitat von Craig86
        gehn die Eltern mit ihren 6jährigen söhnen zum schießstand und üben fett mit der mg.......:)
        ausserdem das verbot mit den killerspielen in deutschland geht sowiso nicht weil doch EU entscheidet im endeffeckt oder nicht?


        Klar, übrigens sind auch ausnahmslos ALLE Amerikaner Fett und essen täglich bei Burger Kind und co.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
740186
Killerspiele
"Meinen Spitznamen finde ich patent"
In einem Interview hat sich Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen zu ihrem Spitznamen "Zensursula" geäußert.
http://www.gamesaktuell.de/Killerspiele-Thema-158840/News/Meinen-Spitznamen-finde-ich-patent-740186/
26.07.2009
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2007/02/ursula_von_der_leyen_01.jpg
zensursula, interview, ursula von der leyen, kommentar
news