Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Areal: Vostok Games erhebt Betrugsvorwürfe gegen geistigen Stalker-Nachfolger

    Gegen West Games, den Entwicklern des kürzlich gestarteten Kickstarter-Projekts Areal, wurden Betrugsvorwürfe erhoben. Diese stammen unter anderem von Vostok Games, die ebenfalls seit geraumer Zeit an einem Stalker-Nachfolger arbeiten, dem Free2Play-Shooter Survarium, und nachweislich aus ehemaligen Mitarbeitern des Stalker-Entwicklers bestehen. Beide Parteien äußerten sich inzwischen zu den Anschuldigungen.

    Kürzlich berichteten wir von der Kickstarter-Kampagne des "ultimativen geistigen Stalker-Nachfolgers" Areal, so die Beschreibung der Entwicklung von West Game Studios, die am Original beteiligt gewesen sein sollen. Während bereits mehr als fünzig Prozent der benötigten Spendensumme erreicht wurden, erhoben sich Betrugsvorwürfe gegen die Entwickler des vermeintlichen Stalker-Nachfolgers. Die Vorwürfe stammen dabei von Vostok Games, die bereits seit geraumer Zeit ebenfalls den Anspruch erheben an einem spritiuellen Stalker-Nachfolger unter dem Titel Survarium zu arbeiten und nachweislich aus Mitarbeitern des Original-Teams GSC Gameworld bestehen, das 2011 nach unerwarteter Insolvenz aufgelöst werden musste.

    Wie Vostok dem Team von West Games vorwürft, bediene man sich unrechtmäßig verschiedener Materialien, etwa Artworks und Concept-Arts aus der Entwicklung von Stalker: Shadow of Tschernobyl und sei entgegen der Behauptungen nicht oder nur unwesentlich Teil der Entwicklung von Stalker und Metro gewesen: "Es gab viele Leute, die bei dem Studio [GSC Gameworld] nur ein paar Monate gearbeitet haben, womöglich allein um die Entwicklung von Stalker in ihrem Portfolio aufführen zu können. Häufig haben sie danach gesagt, sie gehörten zum Kernteam der Entwicklung (was eh neimand nachweisen könnte, stimmts?)", lautet die an VG247 gerichtete Erklärung von Vostok Games' Marketing Manager Oleg Yavorsky.

    Indes veröffentlichte West Games via Kickstarter eine Stellungnahme zu den Unterstellungen und stritt etwaige Betrugsmaschen ab. In einem nun veröffentlichten Video-Update schafft es West games jedoch nicht, die Unterstellungen zufriedenstellend auszuräumen. Auch meldete sich West-Games-Gründer Eugene Kim gegenüber VG247 zu Wort: "Wir haben einen offiziellen Repräsentanten von Vostok Games wegen ihrer Behauptungen kontaktiert und sie antworteten uns, sie hätten keinerlei Anklagen gegen uns erhoben oder würden uns Betrug vorwerfen. Der Foren-Thread bei Vostok Games, in dem uns ein Moderator unter anderem beschuldigte, keine ehemaligen GSC-Mitarbeiter zu sein, wurde inzwischen gelöscht."

    Ob es sich bei West Games um Betrüger handelt, ist trotz der Statements beider Partien zunächst weiterhin unklar. Aufgrund der niedrigen Zielsumme von 50.000 US-Dollar zur Finanzierung des vermeintlichen Stalker-Nachfolgers sowie der Anschuldigungen seitens Vostok Games, machen sich jedoch nach und nach auch unter Spielern entsprechende Zweifel breit, Die Originalmeldung mitsamt der Aussagen von West games und Vostok Games zum Streit um den Status des wahren Stalker-Nachfolgers lest ihr auf vg247.com. Was ist eure Meinung? Handelt es sich bei West Games um Betrüger oder könnte Areal tatsächlich ein würdiger Stalker-Sukzessor sein? Einzelheiten zum Spiel entnehmt ihr der verlinkten Projektseite auf Kickstarter.com.

    02:46
    Areal auf Kickstarter: Video zum "wirklichen geistigen" Stalker-Nachfolger
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1126953
Kickstarter
Vostok Games erhebt Betrugsvorwürfe gegen geistigen Stalker-Nachfolger Areal
Gegen West Games, den Entwicklern des kürzlich gestarteten Kickstarter-Projekts Areal, wurden Betrugsvorwürfe erhoben. Diese stammen unter anderem von Vostok Games, die ebenfalls seit geraumer Zeit an einem Stalker-Nachfolger arbeiten, dem Free2Play-Shooter Survarium, und nachweislich aus ehemaligen Mitarbeitern des Stalker-Entwicklers bestehen. Beide Parteien äußerten sich inzwischen zu den Anschuldigungen.
http://www.gamesaktuell.de/Kickstarter-Event-239378/News/Vostok-Games-erhebt-Betrugsvorwuerfe-gegen-geistigen-Stalker-Nachfolger-Areal-1126953/
27.06.2014
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2014/06/Areal_auf_Kickstarter_will_der_wirkliche_geistige_Nachfolger_von_Stalker_sein__1_-pcgh_b2teaser_169.jpg
kickstarter,indie game,stalker
news