Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
    • Es gibt 45 Kommentare zum Artikel

      • Von Homer93 Gelöscht
        So langsam hab ich echt keine Lust mehr, mich über solche Leute aufzuregen, ich finde solche Aussagen eher lächerlich.
        Schlimm ist es eher, dass es zu viele Leute gibt, die von Games null Ahnung haben, diesen Politikern aber alles aus der Hand fressen.
      • Von Psikill
        Das ist einfach nur absolut KORREKT!

        De facto sind Killerspiele übrigens auch an der Ölkatastrophe im Golf von Mexico verantwortlich.

        Ihr Fragt euch Warum?

        Der Zuständige Senior-Chief für die Sicherheit der Plattformen, hat die 125 000 Dollar, die das zusätliche Absicherungsventil gekostet hätte, in die Programmierung eines Aimbots für Counterstrike 1.6 investiert.
        Die genauen Umstände schildert die nächste Ausgabe von "Brainial21".
      • Von TiimmY15
        40% spielen Killerspiele, 100% essen Brot 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
765140
Internet
Missbrauchsfall auf Ameland - bayrische Justizministerin macht "Killerspiele" und Pornografie verantwortlich
Die Justizministerin Bayerns hat einen Sündenbock für die Missbrauchsfälle im Ferienlager auf Ameland gefunden: Gewalt und Pornografie - und die FDP.
http://www.gamesaktuell.de/Internet-Thema-34041/News/Missbrauchsfall-auf-Ameland-bayrische-Justizministerin-macht-Killerspiele-und-Pornografie-verantwortlich-765140/
22.07.2010
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2010/07/CSU-Beate-Merk.jpg
internet,sex,porno,gewalt,zensur,call of duty 4
news