Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Preview: Hellboy

    Er ist rot, sieht böse aus und ist eigentlich ein unheimlich netter Kerl: Hellboy, einer der großen Comicstars abseits des Superhelden-Einerleis, besucht bald die PS3.

    Großes Kaliber: Hellboy ist kein Meisterschütze, trotzdem geht er souverän mit seiner Pistole, dem Samariter, um. Großes Kaliber: Hellboy ist kein Meisterschütze, trotzdem geht er souverän mit seiner Pistole, dem Samariter, um. Entgegen der landläufigen Meinung haben amerikanische Comics noch einiges mehr zu bieten als Superhelden in engen Trikots, die sich mit Superschurken in ebenso engen Trikots aufs Homoerotischste balgen. Einer der größten Stars des U.S.-Comics abseits des Marvel-/DC-Mainstreams hört auf den Namen Hellboy und hat es nicht nur auf bisher sechs Graphic Novels, diverse Romanabenteuer und einen sehr gelungenen Kinofilm gebracht, in Kürze wird er auch die PlayStation3 besuchen. Wir konnten bei Konami die mit der PS3-Fassung identische Xbox360-Version des kommenden Abenteuers anspielen und waren positiv überrascht.

    Rot, stark, feuerfest

    Hellboys steinerne Hand ist ebenso geheimnisvoll wie schlagkräftig. Die Hand scheint auf die wahre Bestimmung der Kreatur hinzuweisen. Hellboys steinerne Hand ist ebenso geheimnisvoll wie schlagkräftig. Die Hand scheint auf die wahre Bestimmung der Kreatur hinzuweisen. Im Vergleich zu zahlreichen anderen Comic-Verwurstungen merkt man hier gleich in der ersten Szene, dass Kenner und Freunde des Originals am Werk waren: Mit seiner Steinhand durchbricht Hellboy eine Mauer und betritt ein schummriges, unheimliches Dorf. Ein loser Quader fällt ihm auf den Kopf. Ein resigniertes "Aw, Crap” ist der einzige, lakonische Kommentar des roten Helden. Im nächsten Moment stürmen schon Dutzende kleiner Monster auf Hellboy ein und klammern sich an seinem Nacken fest. Kein Problem, ein schneller Griff und das erste Monster ist entfernt und wird auf seine herbeistürzenden Kollegen geschleudert. Den Rest erledigt Hellboy mit seinen Fäusten. Spielerisch ähnelt das Actionspiel bekannter "Onimusha”-Kost aus dem Hause Capcom. Die Kamerawinkel sind relativ fest, wodurch die stimmige Regiearbeit der Entwickler nicht behindert wird. Übersichtsprobleme hatten wir zu keiner Zeit.

    Film oder Comic?

    Die Minimonster sind eher lästig, können in großen Mengen aber auch recht gefährlich werden Die Minimonster sind eher lästig, können in großen Mengen aber auch recht gefährlich werden Optisch pendelt sich das Spiel irgendwo zwischen den expressionistischen Zeichnungen von "Hellboy”-Schöpfer Mike Mignola und dem Look des Films ein. Hellboy selbst entspricht dem von Ron Perlman gespielten Filmhelden und wird auch von diesem gesprochen. Die Umgebungsgrafik spielt sehr stark mit Licht und Schatten. Wer mit der Comicvorlage vertraut ist, erkennt den typischen "Hellboy”-Stil. Überhaupt weiß die Grafik schon in dieser frühen Fassung zu gefallen. Das herrlich plastische Kopfsteinpflaster, die tollen Regeneffekte und die detaillierten Häuser, Figuren und Monster zeigen deutlich, was uns grafisch in der nächsten Hardware-Generation erwartet.

    Oft legt sich der rote Held in seinen Abenteuern mit fiesen Nazis an. Oft legt sich der rote Held in seinen Abenteuern mit fiesen Nazis an. Spielerisch gibt sich "Hellboy” weniger progressiv. Klassisches Durchlaufen und Monsterhauen im Stil eines "Onimusha” oder "Devil May Cry” ist angesagt. Kleine Rätsel lockern die Klopperei gelegentlich auf, spielerisches Neuland betritt man jedoch zu keiner Zeit. Und das ist ja auch nicht wirklich schlimm -- nicht jedes Spiel muss das Gameplay-Rad neu erfinden.

    Interessant ist der Online-Modus. Dort zieht ihr gemeinsam mit einem Freund in den wilden Monsterkampf. Während einer den Titelhelden übernimmt, freut sich der andere über weitere bekannte Figuren aus dem "Hellboy”-Universum: Fischmensch Abe Sapien steht ebenso zur Verfügung wie die Pyrokinese-Expertin Liz Sherman. Wie sich die anderen Figuren spielerisch von Hellboy unterscheiden, wird hoffentlich bald eine weiter fortgeschrittene Version zeigen.

  • Hellboy: The Science of Evil
    Hellboy: The Science of Evil
    Developer
    Krome Studios
    Release
    25.09.2008

    Aktuelles zu Hellboy: The Science of Evil

    X360 PS3 PSP Hellboy 0

    Hellboy

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Skylanders: Imaginators Release: Skylanders: Imaginators
    Cover Packshot von Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht Release: Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht Warner Bros. Interactive , Traveller's Tales
    Cover Packshot von LEGO Marvel's Avengers Release: LEGO Marvel's Avengers Warner Bros. Interactive , Traveller's Tales
    Cover Packshot von Star Wars: Battlefront 3 Release: Star Wars: Battlefront 3 LucasArts , Free Radical Design
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

    • Aktuelle Hellboy: The Science of Evil Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
724116
Hellboy: The Science of Evil
Preview: Hellboy
Er ist rot, sieht böse aus und ist eigentlich ein unheimlich netter Kerl: Hellboy, einer der großen Comicstars abseits des Superhelden-Einerleis, besucht bald die PS3.
http://www.gamesaktuell.de/Hellboy-The-Science-of-Evil-Spiel-5889/News/Preview-Hellboy-724116/
01.04.2007
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2007/03/hb2.jpg
news