Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Hawken gespielt: Gameplay-Video, Screenshots und Eindrücke aus der Open-Beta

    Nach einigen kleinen Startproblemen machten die Entwickler von Adhesive Games die lang erwartete Open-Beta zum Mech-Shooter Hawken für alle Spieler zugänglich. Wir haben uns den Free2Play-Titel genauer angeschaut und präsentieren euch neben einem ausführlichen Ersteindruck auch brandneue Screenshots und ein exklusives Gameplay-Video.

    Lange mussten Fans von Spiele-Klassikern wie der MechWarrior-Reihe und Anime-Serien wie Neon Genesis Evangelion auf eine neue Möglichkeit warten, sich hinter das Steuer eines tonnenschweren Mechs setzen zu können. Im März 2011 wurde schließlich Hawken angekündigt, das mit einem imposanten Trailer die Augen aller Mech-Fans hell aufleuchten ließ. Nun wurde die Open-Beta des Free2Play-Titels veröffentlicht, an der jeder Interessierte teilnehmen kann. Wir haben uns natürlich auch sofort angemeldet und auf den Sitz eines der Kriegsmaschinen geschwungen.

    Nach der Anmeldung erhaltet ihr zunächst einen kleinen Exkurs durch die Menüführung und dürft euch euren ersten Mech in die virtuelle Garage stellen. Dort wird der Roboter gleich noch ausgestattet und schon dürft ihr euch auf die despotischen Schlachtfelder begeben. Wir empfehlen euch jedoch erst die Trainings-Mission zu starten, weil ihr darin ausführlich mit der Steuerung vertraut gemacht werdet. Außerdem lernt ihr, in welchen Situationen die richtige Bewaffnung zum Sieg führt. Anschließend geht es endlich ins richtige Gefecht, wo ihr auf andere Mitspieler trefft. Hier könnt ihr euch zwischen den Spielmodi Deathmatch, Team-Deathmatch, Missile Assault und Siege entscheiden.

    Bei Deathmatch handelt es sich um das klassische "Jeder gegen Jeden"-Prinzip, bei dem ihr jeden Mech, der euch vor das Rohr Im Shop lassen sich neun Mechs kaufen, die in der Garage nach Belieben angepasst werden können. Im Shop lassen sich neun Mechs kaufen, die in der Garage nach Belieben angepasst werden können. Quelle: PC Games kommt, erledigen solltet, während in Team-Deathmatch zwei Parteien gegeneinander antreten. In Missle Assault ist es eure Aufgabe, drei auf der Karte platzierte Raketen-Silos einzunehmen und zu verteidigen, um so zum Ende hin die gegnerische Basis zu attackieren. Im Spielmodus Siege besitzen beiden Seiten ein in der Luft schwebendes Schlachtschiff, welches mit Energie-Einheiten versorgt werden muss. Verfügt erwähntes Schlachtschiff über ausreichend Energie, startet es in Richtung der gegnerischen Basis und muss - während es im Schneckentempo dorthin schwebt - verteidigt werden, da es von Gegnern eingenommene Abwehrsysteme auf dem Boden ein leichtes Ziel abgibt.

    Die Auswahl der zur Verfügung gestellten Mechs ist in der Open-Beta überschaubar. Neun der gigantischen Einheiten könnt ihr im internen Shop kaufen. Als Währung stehen euch zwei Optionen zur Verfügung: Ihr könnt die Hawken Credits verwenden, die ihr durch Abschüsse und Siege verdient, oder auf die Meteor Credits zurückgreifen, die als Ingame-Währung fungieren. Diese könnt ihr auf der offiziellen Seite des Mech-Shooters gegen Echtgeld erwerben. Grundsätzlich könnt ihr alle im Spiel erhältlichen Mechs, Upgrades, Waffen und Anpassungsmöglichkeiten mit beiden Mitteln kaufen.

    Wie es von Mechs zu erwarten ist, sind die Gefechte brachial, aber langsam und träge. Es bedarf seine Zeit, eine komplette Drehung zu vollziehen, um Gegner im Rücken aufs Korn zu nehmen. Einige der Roboter sind hingegen sehr wendig und rasant, stecken dafür entsprechend sehr wenig ein. Die Waffen sind sehr unterschiedlich und lassen sich in der Garage anpassen und austauschen. So kann sich jeder Spieler seinen persönlichen Mech generieren. Auch die Grafik von Hawken überzeugt - das Spiel setzt auf die Unreal Engine von Epic.

    Um an der Open-Beta von Hawken teilnehmen zu können, erstellt ihr euch einen Account über die offizielle Website des Mech-Shooters und installiert den zum Download bereitgestellten Client. Über diesen werden die etwa 2,8 Gigabyte großen Spieledateien heruntergeladen. Im Anschluss könnt ihr sofort loslegen und das Spiel starten. Exklusive Screenshots und ein Gameplay-Video aus der Open-Beta findet ihr in unserer Galerie unterhalb dieser Zeilen. Für weitere Infos rund um Hawken lohnt sich ein Blick auf unsere Themenseite zum Free2Play-Shooter.

    06:29
    Hawken: So spielt sich die Beta
  • Hawken
    Hawken
    Publisher
    Adhesive Games Ltd.
    Developer
    Adhesive Games Ltd.
    Release
    12.12.2012

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1040128
Hawken
Hawken gespielt: Gameplay-Video, Screenshots und Eindrücke aus der Open-Beta
Nach einigen kleinen Startproblemen machten die Entwickler von Adhesive Games die lang erwartete Open-Beta zum Mech-Shooter Hawken für alle Spieler zugänglich. Wir haben uns den Free2Play-Titel genauer angeschaut und präsentieren euch neben einem ausführlichen Ersteindruck auch brandneue Screenshots und ein exklusives Gameplay-Video.
http://www.gamesaktuell.de/Hawken-Spiel-5651/News/Hawken-Eindruecke-Screenshots-und-Video-aus-der-Open-Beta-1040128/
13.12.2012
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2012/12/Hawken_OpenBeta_09.png
hawken,shooter,free2play
news