Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Review: Harry Potter und der Orden des Phönix

    Das fünfte Schuljahr in Hogwarts beginnt -- und Sie sitzen auf der Schulbank neben Harry Potter in der ersten Reihe.

    Am 12. Juli war es wieder so weit: Ein neuer "Harry Potter"-Streifen kam in die Kinos. Zockende Potter-Anhänger freut das doppelt. Denn zum Leinwandstart erscheint (wie üblich) das offizielle "Harry Potter"-Spiel, mit dem Sie die Geschichte des Blockbusters nacherleben können. Wir sind vorab zum Schulschloss Hogwarts gereist, um dem Zauberlehrling die Meisterprüfung abzunehmen.

    Kinder an die Macht

    Harry in Action: Hier nutzt der Zauberschüler den zündenden Incendio-Spruch, den Sie mit dem rechten Analog-Stick steuern. Harry in Action: Hier nutzt der Zauberschüler den zündenden Incendio-Spruch, den Sie mit dem rechten Analog-Stick steuern. Die Story von "Harry Potter und der Orden des Phönix" dürfte Fans sicher geläufig sein, deshalb fassen wir uns kurz: Obwohl Harry die Auferstehung von Lord Voldemort live miterlebt hat, will ihm das Zauberei-Ministerium kein Wort glauben. Damit der Zauberschüler nicht auf dumme Gedanken kommt, benennt das Ministerium eine neue Lehrerin für Verteidigung gegen die dunklen Künste, die die Schüler im Auge behalten soll.

    Da die Schreckschraube Dolores Umbridge in ihrem Unterricht strikt nach Lehrplan vorgeht und der Nachwuchs in ihren Stunden nicht wirklich viel lernt, gründet Harry den Geheimbund Dumbledores Armee. In dieser Gruppe bringt er seinen Mitschülern bei, wie man sich gegen die dunklen Künste verteidigt.

    Der Geheimbund unterwegs: Im riesigen Schloss Hogwarts gibt es zahlreiche geheime Gänge und Räume, die es zu erkunden gilt. Der Geheimbund unterwegs: Im riesigen Schloss Hogwarts gibt es zahlreiche geheime Gänge und Räume, die es zu erkunden gilt. Bevor Sie Leute für Ihren Geheimbund rekrutieren und zum großen Lehrmeister werden, müssen die Bälger von Ihrer Sache überzeugen. Spielerisch bietet "Der Orden des Phönix" nicht viel Neues. Wie in den Vorgängern bekommen Sie von Ihren Mitschülern oder Lehrern Aufgaben, die Sie erledigen müssen. Die Lektionen gestalten sich unterschiedlich. Mal helfen Sie einem Mitschüler mit Ihrem Feuerzauber Unkraut zu jäten, ein anderes Mal fangen Sie ein fliegendes Buch ein, oder schnappen sich Ihren magischen Umhang, um ungesehen in die Gemächer von Dolores Umbridge einzudringen.

    Hat viel zu sagen: Hermine gibt nützliche Tipps, wenn Sie nicht mehr weiter wissen. Hat viel zu sagen: Hermine gibt nützliche Tipps, wenn Sie nicht mehr weiter wissen. Bis auf eine lästige Suchaktion gestalten sich alle Aufträge recht simpel und sind meist mit einem Zauberspruch oder einer Klettereinlage in wenigen Minuten erledigt. Die meiste Zeit sind Sie damit beschäftigt, in dem gigantisch großen Schloss von einem Einsatzort zum nächsten zu marschieren. Damit Sie sich nicht verlaufen, haben Ihnen die Entwickler die Karte des Herumtreibers in die Hand gedrückt, die besondere Fähigkeiten besitzt. Mit der Select-Taste rufen Sie den Übersichtsplan des Geists samt den verfügbaren Aufgaben und Orten des Schlosses auf. Jetzt einfach eine Aufgabe oder ein Zimmer mit X anwählen und die Karte wieder verlassen.

    Vor Ihnen tauchen nun Fußstapfen auf, die Sie zum ausgewählten Ort führen. Sehr praktisch und zeitsparend! Auf Ihren Touren durchs Schulschloss sollten Sie stets die Augen aufhalten, denn es gibt viele und spezielle Gegenstände zu entdecken, die Sie mit Ihren Zaubern bearbeiten können.

    Still gestanden: Mit dem Depulso-Zauber bringt Harry diese rostige Rüstung wieder auf Vordermann. Still gestanden: Mit dem Depulso-Zauber bringt Harry diese rostige Rüstung wieder auf Vordermann. Objekte, die mit Magie zu erforschen sind, blinken auf, sobald Sie an ihnen vorbeilaufen. Haben Sie ein Utensil entdeckt, müssen Sie nur noch herausfinden, welcher Spruch zu welchem Gegenstand passt. Kaputte Vasen und umgefallene Rüstungen beispielsweise reparieren Sie mit dem Reparo-Zauber. Heruntergefallene Bilder dagegen lassen Sie mit der Wingardium-Leviosa-Magie fliegen, bevor Sie sie wieder an Ort und Stelle hängen. Immer wenn Sie Ihre Zaubersprüche erfolgreich anwenden, erhalten Sie so genannte Entdeckerpunkte, mit denen Sie Ihre magischen Fähigkeiten verbesern.

    Den quasselnden Porträts, die überall in Hogwarts herumhängen, sollten Sie ebenfalls Ihre Aufmerksamkeit schenken. Denn hinter einigen Gemälden befinden sich Abkürzungen, die Ihnen einige digitale Laufkilometer ersparen.

    Um die Abkürzungen nutzen zu können, müssen Sie der Person auf dem Bild erst das magische Passwort aus der Nase ziehen. Meist lassen sich die Damen und Herren mit einer kleinen Dienstleistung dazu überreden. Die Aufgaben sind, genau wie die der Kids, kinderleicht und mit einem Zauberspruch absolviert.

    Schwing dein Ding

    Für "Der Orden des Phönix" wurde die Steuerung komplett neu konzipiert. Die magischen Formeln aktivieren Sie jetzt nicht mehr über Tastenkombinationen, sondern mit dem rechten Analog-Stick.

    Zum Glück gezwungen: Einige Mitschüler müssen erst überredet werden, bevor Sie sich Ihnen anschließen. Zum Glück gezwungen: Einige Mitschüler müssen erst überredet werden, bevor Sie sich Ihnen anschließen. Eine gute Idee, wie wir finden, da man so das Gefühl hat, tatsächlich selbst den Zauberstab zu schwingen. Wollen Sie zum Beispiel mit dem Reparo-Spruch einen Gegenstand reparieren, drücken Sie den Stick nach oben und drehen ihn anschließend drei Mal rechts herum im Kreis. Das klappt gut und wunderbar einfach. Der Sixaxis-Controller wird ebenfalls unterstützt. So lassen sich alle Zauberformeln elegant durch Wackeln mit dem Joypad abfeuern. Leider werden die nötigen Bewegungen im Spiel selbst nicht erklärt -- zumindest nicht in der uns vorliegenden Testversion.

    Hilflos ausgeliefert

    Abgehoben: Mit dem Wingardium-Leviosa-Zauber lässt Harry problemlos Gegenstände fliegen. Abgehoben: Mit dem Wingardium-Leviosa-Zauber lässt Harry problemlos Gegenstände fliegen. Sixaxis-Zauberer werden also einen Blick ins Handbuch werfen oder ein wenig herumprobieren müssen, um die passende Technik zu finden. Bei der Pad-Kontrolle ist das anders. Sobald Sie einen neuen Spruch erlernen, spielt sich ein kurzes Tutorial ab, und am oberen Bildschirmrand wird ein Controller eingeblendet, der Ihnen die nötigen Stick-Bewegungen vormacht. Da beide Analog-Sticks und alle Schultertasten mit anderen Funktionen belegt sind, mussten die Programmierer auf einen automatischen Kameramann zurückgreifen. Der Gute macht seine Sache zwar ganz ordentlich, er zeigt hin und wieder auch gerne ungünstige Blickwinkel, die Ihre Zähne zum Knirschen bringen.

    So kommt es nicht selten vor, dass Sie die Fußspuren des Rumtreibers nicht sehen oder Objekte nicht anvisieren können, weil er Harry in Großaufnahme zeigt und nicht die Umgebung. Denn nicht etwa eine der Figuren, sondern das Schloss ist aus technischer Sicht gesehen der Hauptdarsteller von "Der Orden des Phönix".

    Hogwarts wurde originalgetreu, nach den Bauplänen des Filmsets gebaut und sieht fantastisch aus. Allerdings hat die Grafikabteilung bei den Lichteffekten ein wenig geschummelt. So wurden keine dynamischen Effekte eingesetzt, sondern Bitmaps. Läuft Harry zum Beispiel durch einen Lichtstrahl, passiert nichts. Seine Uniform wird weder heller, noch wirft sein Körper irgendeinen Schatten oder unterbricht den Strahl. Auf einer Next-Gen-Konsole setze ich so etwas voraus.

    Ebenfalls unschön: Verfolgt der Kameramann Harry, während er schnell läuft, gerät die Grafik ins Stottern. Da Sie ständig im Sauseschritt unterwegs sind, kommt das öfter vor.

    Immer schön lächeln

    Bisschen sauber machen: Für erfolgreich angewandte Sprüche erhalten Sie Entdeckerpunkte. Bisschen sauber machen: Für erfolgreich angewandte Sprüche erhalten Sie Entdeckerpunkte. Bei den Charakteren haben sich die Coder richtig Mühe gegeben. Endlich sind die Digi-Racker den Darstellern des Films wie aus dem Gesicht geschnitten. Aber nur, wenn sie in die Kamera grinsen und nichts sagen. Denn sobald die Klappe aufgeht, fällt auf, dass die Grafiker auch hier Sparkurs gefahren sind. Denn bis auf Augen, Mund und Unterkiefer bewegt sich in den Fratzen nichts. Dazu kommt, dass die deutschen Original-Stimmen nicht zu den Mundbewegungen passen und asynchron sind. Der fette Sound rundet die im Großen und Ganzen gelungene Präsentation ab. Man mag es kaum glauben, aber "Der Orden des Phönix" fordert die Surround-Anlage ordentlich. Vor allem der Subwoofer freut sich über viel Arbeit.

    Schwingen Sie den Zauberstab oder stehen Sie im Raum der großen Treppe und schauen Sie den Stufen beim Zusammensetzen zu, drückt Sie der Bass tief in die Wohnzimmer-Couch.

    Harry Potter und der Orden des Phönix (PS3)

    Spielspaß
    7,5 /10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Hogwarts wurde originalgetreu nachgebaut und steckt voller Geheimnisse
    Die Zauberstab-Steuerung ist kinderleicht und funktioniert tadellos
    Der fette Sound und der Original-Soundtrack sorgen für gute Atmosphäre
    Die Aufgaben sind für geübte Spieler viel zu leicht und schnell erledigt
    Kamera lässt sich nicht manuell justieren und zeigt oft ungünstige Blickwinkel
    Bei Kameraschwenks kommt es stellenweise zu Rucklern
  • Harry Potter und der Orden des Phönix
    Harry Potter und der Orden des Phönix
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    27.06.2007

    Aktuelles zu Harry Potter und der Orden des Phönix

    Test PC PS2 Wii PSP PS3 NDS X360 Film GBA Review: Harry Potter und der Orden des Phönix 1

    Review: Harry Potter und der Orden des Phönix

    PC PS2 Wii PSP PS3 NDS X360 Film GBA Review: Harry Potter und der Orden des Phönix - PC 0

    Review: Harry Potter und der Orden des Phönix - PC

    PC PS2 Wii PSP PS3 NDS X360 Film GBA Harry Potter 5: Zauberhafte Screenshots 0

    Harry Potter 5: Zauberhafte Screenshots

    PC PS2 Wii PSP PS3 NDS X360 Film GBA Harry Potter 5: Orden des Phönix - Zauber-Video 0

    Harry Potter 5: Orden des Phönix - Zauber-Video

    Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
    Von Playa-Richy
    Harry Potter 5 hat mir aber sehr gefallen. Vorallem auf der Wii.... und die Mukke ist echt super. Das spiel müsste…
    Von Nemesis88
    Na weil alle großen Marken ausgeschlachtet werden müssen 
    Von Dr. Kratos666
    Ja da geb ich Dir recht,HP5 ist schon die beste Kinoumsetzung seit langer Zeit.Von Fluch der Karibik und Spiderman hab…
    • Es gibt 6 Kommentare zum Artikel

      • Von Playa-Richy
        Zitat von Nemesis88
        Na weil alle großen Marken ausgeschlachtet werden müssen :(
        Harry Potter 5 hat mir aber sehr gefallen. Vorallem auf der Wii.... und die Mukke ist echt super. Das spiel müsste einfach noch schwieriger werden..... dann könnte es mal eine gute umsetzung werden.
      • Von Nemesis88 Ehrenmoderator
        Zitat von Kratos666
        Ich frage mich,warum man unbedingt zu jedem Kinohit ein mießes Spiel machen muß.
        Spiderman 3,Fluch der Karibik 3 usw..
        Na weil alle großen Marken ausgeschlachtet werden müssen 
      • Von Dr. Kratos666 Gelöscht
        Zitat von Playa-Richy
        jo, durch den Namen und den Kinohit, ist der Kauf bei Fans schon vorprogrammiert, deshalb braucht man sich nicht so bemühen... aber HP 5 ist auf jedenfall deutlich besser als das verkorkste Spiderman 3 game.... das war ja grottenschlecht....
        Ja da geb ich Dir recht,HP5 ist schon…
    • Aktuelle Harry Potter und der Orden des Phönix Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
726529
Harry Potter und der Orden des Phönix
Review: Harry Potter und der Orden des Phönix
Das fünfte Schuljahr in Hogwarts beginnt -- und Sie sitzen auf der Schulbank neben Harry Potter in der ersten Reihe.
http://www.gamesaktuell.de/Harry-Potter-und-der-Orden-des-Phoenix-Spiel-5537/Tests/Review-Harry-Potter-und-der-Orden-des-Phoenix-726529/
20.07.2007
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2007/07/harry_05.jpg
tests