Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Gun (UK Version)

    Ein klassisches Westerngame, wie es jedoch keines gibt! Köpfe einziehen es wird geschossen.

    Gun (UK Version) Neben Call of Juarez gibt es noch Gun. Gun ist zwar etwas älter aber sicher sehr gut. Ich habe dieses mal die Vollversion gespielt anstatt die Demo. Jedoch habe ich das Spiel nicht ganz durchgespielt.

    Gun spielt sich wie ein Rollenspiel. Man sieht den Rücken des Helden und ballert los. Jedoch geht die Munition sehr schnell zu ende. Munition findet man jedoch auf dem Gelände überall. Manchmal liegt Munition bei gefallen Gegnern oder auf den Karten rum. Es gibt auch noch einen Schnellschussmodus. Dieser funktioniert jedoch nur mit einer Pistole. Nach einigen Sekunden wechselt die Ansicht automatisch auf die Verfolgerperspektive. Bei einem Scharfschützengewehr gibt es wie gewöhnlich einen Zielmodus. Die Steuerung geht ganz leicht über das Keyboard und der Maus. Man muss jedoch beides kombinieren um sich gut fortbewegen zu können. Falls man mal keine Lust zum latschen hat sollte man sich ein Pferd schnappen. Pferde gibt es überall auf der Karte. In den Prärien findet man jedoch hauptsächlich Wildpferde. Diese sind jedoch nicht schlechter! Das Pferd kann sprinten oder traben. Falls man einem Pferd die Spore zu oft in den Bauch drückt stirbt es.

    Das Spiel bietet leider nur eine Kampagne. In dieser ist man dafür ziemlich frei. Man kann durch dier Prärie ziehen oder eine Stadt besichtigen. Überall findet man Nebenquests. Einige oder am Besten alle sollte man lösen, da in den späteren Missionen der Schwierigkeitsgrad stark steigt. Die Nebenquests sind jeweils auch sehr leicht oder gerade noch leicht lösbar. Eine Person ist z. B zu faul bzw zu dick um sich selbst Verpflegung zu kaufen. Unter einem Zeitlimit, das sehr knapp ist, spurtet man zum Händler. Dieser gibt die Ware und man reitet zurück. Danach erhält man etwas Gold oder Boni. Die Lebensenergie kann z.B gesteigert werden. Dabei kann man nicht selber Bestimme in welche Fähigkeiten der Bonus geht. Falls die Lebensenergie sinkt nimmt man einfach 1-5 kräftige Schlücke aus einer Flasche und man ist wieder voll und ganz auf den Beinen.

    Waffen gibt es auch genügend. Es gibt alles vom Pfeilbogen bis zur Schrottflinte. Jede Waffe ist für etwas anderes zu gebrauchen. Die Schrottflinte ist logischerweise für kurze Distanzen gedacht. Per Mausdruck feuert der düstere Held die Kugeln ab. Beim Pfeilbogen kann man noch die Spannung angeben. Somit bestimmt man die stärke und weite. Bei mir persönlich war der Pfeilbogen am beliebtesten, da man so leise töten kann und nicht gleich alle Wachen auf sich zieht.

    Auf der Karte kommt alles vor, was man in der Prärie erwartet. Es gibt grüne Wiesen und Wüstenlandschaften. Auf den Wiesen findet man oft Büffel, Vögel, Hirsche, Wölfe und Bären. Vor den Bären sollte man sich in acht nehmen. Die geben einem schneller eine saftige Ohrfeige als einem lieb ist! Leider ist die Karte nicht allzu gross. Also man braucht maximal 5 Minuten um vom Norden in den Süden zu reiten. Überall in den Felsgebieten findet man eine grosse Anzahl von Banditen. Die greifen meistens alleine an und sind daher schon nach relativ kurzer Zeit eine leichte Beute. In der Geschichte spielt man am Anfang für niemanden doch dann wechselt man zu den Kolonisten. Diese Allianz verlässt man jedoch schon ziemlich schnell und man geht zu den Banditen. Nach den Banditen kommen die Indianer. Unser Held findet während der ganzen Kampagne immer wieder neue Freunde. Manchmal helfen diese uns dann bei Missionen und stellen sich dort gar nicht so dumm an.KI Aussetzer sind also eher eine Seltenheit. Was halt etwas schade ist, ist dass die Gegner nach einigen Stunden Spielzeit etwas zu viel Respekt vor dem Held bekommen. Sie rennen also schnell mal weg.

    Jetzt noch mal etwas zu Story. Im ganzen Spiel geht es eigentlich nur um die Story. Alles fängt damit an, dass unser Vater, der eigentlich gar nicht unser Vater ist uns das Kämpfen beibringt. Danach steigt der Held mit ihm auf ein Dampfschiff und das Dampfschiff wird attackiert und nur der Held kann sich retten. Nun will der Rache. Dabei erfährt er, wer sein richtiger Vater war und wie die kriminelle Politik der Politiker in Wirklichkeit abläuft. Während der Kampagne findet der Held immer wieder neue Freunde die zu ihm stehen. Die Story ist eigentlich das einzige was eine Motivation bietet. Daher ist sie auch gut gelungen. Jedoch in praktisch jeder Mission muss man sicher einfach durchballern. Da hätte es auch mal etwas anderes geben müssen. Dafür gibt es durch das ganze Spiel immer wieder spannende und schwierige Bosskämpfe. Zudem gibt es viele Zwischensequenzen und 4 Schwierigkeitsgrade.

    Gun gefiel mir bis jetzt sehr gut. Das Spiel ist nicht Hardwarehungrig macht aber trotzdem viel Spass. Es ist jedoch ein typisches Rollenshoterr vergleichbar mit GTA. Nur andere Umgebung und bessere Grafik. Zudem sehen die vielen Zwischensequenzen auch ganz hübsch aus mit einer 32 MB Grafikkarte. Jedoch wer keine Western mag, der sollte vom Spiel wirklich die Hände lassen. Es gibt noch andere solche Spiele, die nicht im wilden Westen abspielen. Ansonsten kann ich es allen empfehlen.

  • Gun (UK Version)
    Gun (UK Version)
    Release
    10.11.2005

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Haydee Release: Haydee
    Cover Packshot von Bioshock: The Collection Release: Bioshock: The Collection 2K Games
    Cover Packshot von Eisenhorn: XENOS Release: Eisenhorn: XENOS
    Cover Packshot von Space Rift Release: Space Rift bitComposer Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 11/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 11/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 10/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 11/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
721973
Gun (UK Version)
Gun (UK Version)
Ein klassisches Westerngame, wie es jedoch keines gibt! Köpfe einziehen es wird geschossen.
http://www.gamesaktuell.de/Gun-UK-Version-Spiel-5029/News/Gun-UK-Version-721973/
11.12.2006
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2013/09/games_aktuell_logo.gif
news