Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Gun

    High Noon auf der PS2: Activisions interaktiver Western nähert sich der Fertigstellung. Zeit für uns, einen ausführlichen Proberitt zu wagen...

    Wild ist der Westen, schön ist die Prärie": So ungefähr fühlen wir uns nach der ersten Anzock-Session von "Gun". Wir haben Activisions Revolverhelden-Epos ausführlich Probe gespielt, um für euch herauszufinden, was am viel versprechenden Konzept "?GTA' mit Cowboys und Pferden" wirklich dran ist.

    Das unentdeckte Land

    Der Spielablauf ähnelt tatsächlich jenem von Rockstars berühmter Crime-Action: Ihr steuert euren Schlapphut-Träger Colton White zu Fuß oder auf dem Rücken eines treuen Kleppers durch eine frei erkundbare Westernwelt, wie man sie sich vorstellt: staubige Prärie, urwüchsige Wälder, tiefe Canyons, einsame Farmen, gut geschützte Forts und natürlich verruchte Goldgräberstädtchen. Nach Lust und Laune erkundet ihr entweder ohne festes Ziel die Umgebung, oder ihr stürzt euch in actionreiche Missionen. Wo diese beginnen, seht ihr auf der Karte.

    Die Story könnte auch direkt einem John-Wayne-Film entstammen: Sekunden vor seinem Tod verrät Ned White seinem Sohn, dass er gar nicht sein leiblicher Vater sei und schickt ihn mit einer geheimnisvollen Medaille zu einer Hure nach Dodge-City. Getrieben von Rachegelüsten und der Frage, wer sein Ziehvater wirklich war, macht sich Colton auf den Weg.

    Vor euch liegen rund 20 Hauptmissionen, in denen ihr die unterschiedlichsten Aufgaben bewältigen müsst. Ihr ballert euch durch Saloon-Schießereien, wehrt Indianer-Angriffe ab, verhindert Eisenbahnüberfälle oder stürmt eine von Banditen besetzte Ranch. Bis zur Auflösung der rätselhaften Geschichte erlebt ihr so ziemlich alles, was den Wilden Westen wild machte.

    Fest im Sattel

    Zum Glück hat Entwickler Neversoft eurem Helden ordentlich viele Cowboy-Skills spendiert. Wie schon erwähnt, dürft ihr jederzeit auf einen der herumstehenden Gäule aufspringen. Im Galopp legt ihr bequem längere Wege zurück oder gebt anständig Gas, wenn's mal schnell gehen muss. Aber Vorsicht: Gebt ihr eurem Hengst zu sehr die Sporen, bricht das Vieh recht bald vor Erschöpfung zusammen. Ganz nutzlos ist jedoch auch das nicht: Umgefallene Pferde geben nämlich eine prima Deckung vor feindlichen Kugeln ab!

    Egal ob im Sattel oder zu Fuß: Wie es sich für einen waschechten Kuhhirten gehört, löst ihr anfallende Probleme bevorzugt mit dem Schießeisen. Vom sechsschüssigen Colt über Schrotflinten bis hin zu Scharfschützengewehren bedient ihr euch allem, was die damalige Zeit so hergegeben hat. Mit dem rechten Analog-Stick lenkt ihr euer Fadenkreuz und ballert in bester Third-Person-Shooter-Manier in alle Richtungen. Drohen euch die meist in Scharen angreifenden Halunken zu überrennen, nutzt ihr die Quickdraw-Funktion: Mit R2 zieht ihr euren Revolver schneller als Lucky Luke und nehmt das Lumpenpack in Slowmotion ins Visier. Max Payne lässt grüßen! Allerdings ist die Aktion zeitlich begrenzt. Nur durch Kombo-Treffer und gut gezielte Kopfschüsse verlängert ihr die ansonsten nur wenige Sekunden andauernde Zeitlupe.

    Nebenjobs für Cowboys

    Um euren Lassoschwinger noch fitter zu machen für die teilweise ganz schön knackigen Shoot-Outs, solltet ihr zwischen den streng linear angeordneten Story-Missionen öfter mal eine Pause einlegen und euch die Gegend ansehen. Denn überall in der Spielwelt warten zahlreiche Nebenbeschäftigungen auf euch, mit denen ihr eure Statuswerte aufbessern könnt. So stellt ihr etwa als Pony-Express-Reiter eilige Lieferungen zu, verdingt euch als Kopfgeldjäger oder helft Farmern beim Eintreiben von Rindern. Als Belohnung winken beispielsweise schnellere Nachladezeiten, besseres Auto-Aiming oder einfach nur mehr Kohle. Letztere investiert ihr beim örtlichen Händler in bessere Knarren oder nützliche Items wie Whiskey (ein echter Energiespender!).

    Was die Präsentation angeht, haben sich die Neversoft-Jungs gehörig ins Zeug gelegt. Die abwechslungsreichen Umgebungen wirken lebendig und punkten mit einer Fülle an liebevollen Details. Es kommt tatsächlich Goldgräber-Stimmung auf, wenn ihr beim geschmeidig animierten Ritt den Blick über das weite Land schweifen lasst. Zusätzlich sorgen die filmreifen Zwischensequenzen mit reichlich rüden Sprüchen und coolem Cowboy-Gehabe für Western-Atmosphäre.

  • Gun
    Gun
    Release
    08.11.2005

    Aktuelles zu Gun

    PC XB GC PS2 Gun - Tests - PC 0

    Gun - Tests - PC

    Test PC XB GC PS2 Gun 0

    Gun

    PC XB GC PS2 Gun 0

    Gun

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Styx: Shards of Darkness Release: Styx: Shards of Darkness
    Cover Packshot von Dead Rising 4 Release: Dead Rising 4 Capcom , Capcom
    Cover Packshot von Hollow Knight Release: Hollow Knight
    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
720150
Gun
Gun
High Noon auf der PS2: Activisions interaktiver Western nähert sich der Fertigstellung. Zeit für uns, einen ausführlichen Proberitt zu wagen...
http://www.gamesaktuell.de/Gun-Spiel-4965/News/Gun-720150/
01.11.2005
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2006/07/gun4eps_060728140045.jpg
news