Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Greed Corp - Leser-Test von TheEnemy_Inside

    Greed Corp ist ein Strategiespiel der etwas anderen Art im Test von TheEnemy_Inside.

    Greed Corp - Leser-Test von TheEnemy_Inside Quelle: randomstringofwords.com Spielfeld und Gebäude

    Das Spielfeld besteht aus vielen zusammenhängenden sechseckigen Feldern unterschiedlicher Höhe. Dabei hat man zu Beginn genauso viele Felder wie der Gegner, doch nicht alle Felder gehören jemandem. Manche sind neutral und man kann sie erst nach dem Betreten sein Eigen nennen. Alle Felder haben eine unterschiedliche Höhe, diese verringert sich immer dann, wenn es angegriffen wird oder ein Buddler auf ihr steht. Auf den Buddler gehe ich gleich noch einmal ein.

    Es ist erforderlich Felder zu besitzen um auf ihnen etwas bauen zu können. Es gibt Kanonen mit denen man auf andere Felder schießen kann um den Feind zu schwächen. Doch es muss zusätzlich noch Munition gekauft werden um die Kanone benutzen zu können. Wenn man nun ein Feld angreift, vernichtet man nicht nur bis zu 5 feindliche Spielfiguren, sondern senkt das Feld um eine Schicht. Gebäude können jedoch nicht zerstört werden. Felder die rissig (kritisch) sind und nur noch die Höhe eins besitzen zerbrechen bei einem Angriff ganz und auch alle Bauten werden darauf vernichtet. Wenn ein solches Feld von anderen kritischen Feldern benachbart ist, zerbrechen diese in einer Kettenreaktion ebenfalls. Die Höhe kann auch durch die bereits erwähnten Buddler geändert werden. Diese senken nicht nur das Feld auf dem sie stehen, sondern auch jedes, welches angrenzt. Das ist nicht nur von Vorteil, um die Nähe zum Feind zu verringern, sondern auch um angrenzende gegnerische Felder zu zerstören. Außerdem erhält man dadurch das benötigte Geld (Kredite) um weitere Bauten zu errichten.

    Waffenfabriken erstellen neue Spielfiguren. Diese Spielfiguren sind nötig um neue Felder zu erringen. Sie heißen Streiter und sind kleine niedliche Roboter. Bis zu 16 Stück können auf einem einzigen Feld stehen. So wie alles, kostet die Erstellung von Streitern in den Waffenfabriken Kredite und sie entstehen nur da, wo sich auch die Waffenfabrik befindet. Man kann sie über mehrere eigene zusammenhängende Felder springen lassen, aber nur ein Feld vorwärts, welches neutral ist.Weiter kann man sich noch Transportflieger kaufen, mit denen man über Schluchten zu anderen Feldern fliegen kann, doch diese sind recht teuer.

    Spielablauf

    Der Spielablauf basiert auf Runden, wobei jeder Spieler nur eine Minute hat, doch in dieser Minute kann er alles tun was er möchte. So viele Bauten errichten, wie sein Budget zulässt und seine Streiter bewegen. Ein Streiter kann jedoch pro Runde nur einmal bewegt werden und errichtete Gebäude können erst in der nächsten Runde verwendet werden. Die Buddler bewegen sich immer am Anfang einer Runde um den Wert eins nach unten. Während einer Runde kann man sie aber als Raubbauten bezeichnen und sie vernichten sofort das Feld auf dem sie stehen. So kann man sich von Feinden gezielt abgrenzen. Je nachdem wie viele Buddler man hat und wie viele Felder sie beeinflussen, erhält man unterschiedlich viel Kredite.

    Man kann andere Felder auch erkämpfen. Man muss sie einfach mit einem Streiter betreten, doch ist es erforderlich dies immer mit mindestens genauso vielen zu tun, wie gegnerische Streiter auf dem Feld stehen. Bei gleich vielen verschwinden die Streiter beider Parteien, aber man kann das Feld sein Eigen nennen und alles, was sich auf ihm befindet.

    Ziel des Spiels ist es den Gegner zu bezwingen, entweder man erringt alle gegnerischen Felder oder man zerstört alle auf denen sich Gebäude befinden. Von einem besiegten Feind erhält man alle Transportflieger, Kredite und Felder. Es können bis zu 4 Spieler auf einem Spielfeld gegeneinander antreten. Entweder online gegen reale oder offline gegen Computerspieler verschiedener Schwierigkeitsgrade. Doch man muss wirklich bei jedem Zug überlegen, denn wenn man einfach drauflos spielt, verliert man schnell auch mal gegen den einfachsten KI-Gegner.

    Fazit
    Greed Corp bietet eine Kampagne mit 4 Feldzügen mit je 6 Schlachtfeldern und man kann bis zu 12 Trophäen erhalten. Von Bronze bis Gold. Es ist im Playstation Store für 9,99€ erhältlich. Wer es antesten möchte findet im Store auch eine Demo.

    Pro & Contra
    + verspielte Grafik
    + jazziger Sound
    + simple Steuerung

  • Greed Corp
    Greed Corp
    Publisher
    W!Games
    Release
    25.02.2010
    Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
    Von TheEnemy_Inside
    Es war einfach so, dass das Spiel recht komplex ist mit all seinen Funktionen, weshalb ich erstmal mit dem Feld…
    Von RaK66
    schöner test.auch ich kannte das spiel bis heute nichtund wie bloodshoot schon geschrieben hat wäre eine kurze…
    Von Bloodshoot111
    der test ist gut und ausführlich.. kantne das game vorher gar nicht aber du fängst zu schnell an. Für leute die das…

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Halo Wars 2 Release: Halo Wars 2 Microsoft , 343 Industries
    Cover Packshot von Urban Empire Release: Urban Empire Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    Cover Packshot von Halo Wars Release: Halo Wars Ensemble Studios
    • Es gibt 6 Kommentare zum Artikel

      • Von TheEnemy_Inside Gelöscht
        Zitat von RaK66
        schöner test.
        auch ich kannte das spiel bis heute nicht
        und wie bloodshoot schon geschrieben hat wäre eine kurze einführende beschreibung gut gewesen.


        Es war einfach so, dass das Spiel recht komplex ist mit all seinen Funktionen, weshalb ich erstmal mit dem Feld angefangen…
      • Von RaK66
        schöner test.
        auch ich kannte das spiel bis heute nicht
        und wie bloodshoot schon geschrieben hat wäre eine kurze einführende beschreibung gut gewesen.
        ansonnsten guter test.
        lg
        rak66
      • Von Bloodshoot111
        der test ist gut und ausführlich.. kantne das game vorher gar nicht aber du fängst zu schnell an. Für leute die das spiel nicht kennen wäer eine kurze Beschreibung des Spiels am Anfang sehr hilfreich
    • Aktuelle Greed Corp Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
744557
Greed Corp
Greed Corp - Leser-Test von TheEnemy_Inside
Greed Corp ist ein Strategiespiel der etwas anderen Art im Test von TheEnemy_Inside.
http://www.gamesaktuell.de/Greed-Corp-Spiel-4598/Lesertests/Greed-Corp-Leser-Test-von-TheEnemy-Inside-744557/
29.03.2010
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2011/04/Greed-Corp.jpg
lesertests