Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Street Fighter 5: Ein kleiner Vorgeschmack auf ein richtiges Kampfspiel

    [b]Gar nicht schwach:[/b] Wrestlerin R.Mika steigt im Tanga in den Ring - für den westlichen Markt wurde ein "anstößiger" Move zensiert, bei dem sie sich auf den Po klatscht. Quelle: Games Aktuell

    Gar nicht hyper, super oder sonstwie herausragend: Das Action-Game Street Fighter 5 ist (noch) kein reichhaltiges Fighting-Game-Buffet, sondern eine kleine Vorspeise.

    Gut sieht es aus, wenn R. Mika in ihrem türkisen Wrestling-Anzug mit dem Po voran Ken ausknockt. Der eigenwillige Grafikstil mit knallbunten Umgebungen und stark überzeichneten, beinahe karikaturhaften Charaktermodellen entspricht zwar nicht jedermanns Geschmack, ist aber ein markantes Merkmal der beliebten Serie.

    Peinlich: Standbilder im Storymodus eines Triple-A-Games im Jahr 2016 sind an und für sich schon ein Unding. Und dann sehen die Illustrationen auch noch billig aus. (PS4) Peinlich: Standbilder im Storymodus eines Triple-A-Games im Jahr 2016 sind an und für sich schon ein Unding. Und dann sehen die Illustrationen auch noch billig aus. (PS4) Quelle: Games Aktuell Wichtiger als das Äußere der Helden ist ohnehin das Spielgefühl. Das gestaltet sich im fünften Teil der Reihe spaßiger als im Vorgänger. Die 16 Recken unterscheiden sich stärker als zuvor, zu verdanken ist das den V-Trigger-Moves. Je nach Spielfigur löst man durch die Aktivierung Boni aus, Ryus Feuerbälle zum Beispiel richten mit aktiviertem V-Trigger mehr Schaden an.

    Auch die sogenannten V-Skills tragen dazu bei, dass die Charaktere auf dem Schlachtfeld mehr Persönlichkeit zeigen. Diese Spezialmanöver sind simpel einzusetzen und füllen die V-Leiste, die wiederum die stärkeren V-Trigger-Moves, darunter auch Reversals, speist.

    An der grundlegenden Mechanik abseits von V-Triggern und Co. hat sich wenig geändert, doch das ist nicht weiter schlimm - schließlich gehört Street Fighter nicht umsonst zu den meistgespielten Beat 'em Ups auf der ganzen Welt. Kombiniert Tritte und Schläge miteinander, blockt die feindlichen Attacken und leert die Lebensenergie des Feindes. Zeit für das Training: Die Moves verfeinert man im Training. Das Spiel zeigt an, wie viel Schaden Angriffe verursachen und welche Button-Kombinationen betätigt wurden. (PS4) Zeit für das Training: Die Moves verfeinert man im Training. Das Spiel zeigt an, wie viel Schaden Angriffe verursachen und welche Button-Kombinationen betätigt wurden. (PS4) Quelle: Games Aktuell

    Fader Nachgeschmack

    Spielerisch ist also alles im grünen Bereich. Und dennoch fühlt sich Street Fighter 5 an wie ein fauler Kompromiss und nicht wie die vollwertige Fortsetzung einer Kultserie. Das liegt unter anderem am Umfang, den man guten Gewissens als dürftig beschreiben kann.

    Zunächst fehlt da ein charakterspezifischer Tutorial-Modus. Die ganzen schönen V-Skills sind neu, werden aber nicht ausführlich genug erläutert. Deren Einsatzmöglichkeiten soll der Spieler wohl auf eigene Faust herausfinden - aber bei Weitem nicht jede dieser Fähigkeiten präsentiert sich selbsterklärend. Wer als Neuling die Grundlagen im Kampf gegen die CPU üben möchte, ist bei Street Fighter 5 an der falschen Adresse, denn es gibt schlicht und einfach außerhalb des Trainings keinen Modus, bei dem man ganz simpel gegen einen Computergegner antritt.

    Als Alternative mag zunächst der Story-Modus erscheinen, doch dieser ist nach nur ein bis zwei Stunden vorbei! Dort werden in Standbildern lieblos und kurz die Kämpfer vorgestellt, dann darf man drei bis fünf Runden mit der entsprechenden Figur bestreiten. Offiziell handelt es sich bei dieser schlappen Nummer um den Prolog der Story, die im Juni kostenlos als Download nachgereicht werden soll.

    Das hilft den Spielern, die jetzt zu Street Fighter 5 gegriffen haben, aber nicht. Statt eines Arcade-Modus, dem bewährten Klassiker aller Beat'em-Up-Spielvarianten, findet sich noch ein Survival-Modus, bei dem man dem Ansturm von bis zu 100 nacheinander attackierenden NPCs standhalten muss. Als Belohnung winken Boni für die nächsten Duelle. Überleben: Nach dem Abschluss einer Stage des Survival-Modus ersteht man diverse Booster, die in der nächsten Runde Vorteile bringen. (PS4) Überleben: Nach dem Abschluss einer Stage des Survival-Modus ersteht man diverse Booster, die in der nächsten Runde Vorteile bringen. (PS4) Quelle: Games Aktuell

    Zeit zu Zweit

    Immerhin wurde der Versus-Modus nicht auch noch weggelassen. Man hat die Wahl zwischen Casual-Duellen - deren Ergebnis keine Auswirkungen auf die Platzierung in den Leaderboards hat - und Ranked Matches. Verbindungsschwierigkeiten traten vor allem in den ersten Tagen nach Release auf, inzwischen hat sich das Ganze etwas gebessert und das Matchmaking funktioniert ordentlich.

    Damit Anfänger nicht ständig von Profis verhauen werden, gibt es ein Levelsystem für die Spieler, anhand dessen die Duellpartner festgelegt werden. Während man im Einzelspielerpart gegen den Computer auch als Button-Masher leichtes Spiel hat, erfordert das erfolgreiche Teilnehmen an Kämpfen gegen menschliche Kombattanten Erfahrung, gute Reflexe und viel Übung.

    16 Kämpfer, davon vier Neuzugänge, sind eine ordentliche Menge, vor allem, da sich die überzeichneten Helden stark voneinander unterscheiden. Weitere sechs Protagonisten sollen bis zum Sommer dieses Jahres als Download hinzukommen. Entweder bezahlt man für die Neuzugänge echtes Geld oder man investiert Fight Money. Die virtuelle Währung verdient man sich beim Zocken von Street Fighter 5. Auch die Anzahl der Stages wird nach dem Release aufgestockt, Challenges und die "richtige" Story treffen ebenfalls als Nachzügler ein.

    Street Fighter light

    Die Zeit scheint bei der Entwicklung von Street Fighter 5 hinten und vorne nicht ausgereicht zu haben. Immerhin ist am Kampfsystem und am Balancing wenig auszusetzen, gespart wurde aber nicht nur bei den Modi, sondern auch bei der Optik. Zwar sind die Designs und Animationen, wie erwähnt gelungen und bereiten Spaß beim Zusehen oder Spielen. Getrübt wird dieser Spaß aber durch ständige Clippingfehler von Klamotten und Haaren, außerdem sind die Texturen an vielen Stellen schwach. Und das trotz eines sechs Gigabyte starken Day-One-Patches.

    Klassiker: Ryu und Ken sind alte Hasen im Genre. Im neuen Street Fighter unterscheidet sich das Spielgefühl der beiden Kulthelden deutlich vom Vorgänger. (PS4) Klassiker: Ryu und Ken sind alte Hasen im Genre. Im neuen Street Fighter unterscheidet sich das Spielgefühl der beiden Kulthelden deutlich vom Vorgänger. (PS4) Quelle: Games Aktuell Prügelexperten, die für ihr nächstes Turnier trainieren wollen, können wir Street Fighter 5 in seiner aktuellen Form durchaus empfehlen. Alle anderen, weniger ambitionierten Spieler werden durch fehlende Modi und Abwechslung jedoch kaum bei der Stange gehalten. Als Trost gibt es zwar die Aussicht auf Zusatzinhalte später im Jahr, das bringt aber allen, die jetzt einen Story- oder Arcade-Modus zocken wollen, gar nichts. So sind andere Prügler trotz schwächerer Mechanik durch die Vielfalt an Modi und spa- ßige Beschäftigungsmöglichkeiten momentan empfehlenswerter.

    Systemunterschiede

    Die flüssigen 60 Bilder pro Sekunde Frames brechen bei Online-Matches auf der PS4 manchmal heftig ein, während der PC standhaft und konstant bleibt. Eine Grafikkarte, die genug Power hat, ist dafür aber Voraussetzung. Immerhin benötigt Street Fighter 5 nicht Unmengen an Arbeitsspeicher, um ordentlich zu laufen. Die Texturen sind auf dem PC etwas schärfer als auf Sonys Konsole.

    Mehrspielermodus

    Spieler online: 2 | Spieler offline: 2 Online gibt es Ranked Matches, bei denen es um die Platzierung in den Leaderboards und das Aufleveln geht, sowie freie Casual-Duelle, deren Ergebnis nicht in die Wertung einfließt.

    Entwickler: Capcom | Hersteller: Capcom | Sprache: Deutsch | Altersfreigabe: Ab 12

    01:15
    Street Fighter V: Charakter-Trailer stellt Guile vor
    Spielecover zu Street Fighter 5
    Street Fighter 5

    Street Fighter 5 (PS4)

    Spielspaß
    8 /10

    Street Fighter 5 (PC)

    Spielspaß
    8 /10
    Pro & Contra
    Spaßiges, variantenreiches Kampfsytem
    Stark unterschiedliche Charaktere
    Markante Designs und schöne Animationen
    Fast immer flüssige 60 Fps
    Extrem magerer Umfang
    Lieblose Präsentation
    Clipping und schwache Texturen
    Optionale Mikrotransaktionen
    Fazit
    Spaßiges Grundgerüst für ein tolles Prügelspiel, dem Putz, Tapete und sämtlicher Einrichtungskomfort fehlt.
  • Es gibt 10 Kommentare zum Artikel
    Von Masters1984
    Bei Dead Or Alive 5 geht ja beides Tag Team und klassisches 1 On 1. Die Charaktere unterscheiden sich deutlich…
    Von StHubi
    Es gibt zumindest Online, Story und Survival. Tag Team im selben Spiel wäre mir aus Balancegründen sowieso suspekt.…
    Von Masters1984
    Gibt es bei Street Fighter 5 Tag Team, Survival, Team Battle, Story Modus, Versus und Online?Gibt es über 30…
    • Es gibt 10 Kommentare zum Artikel

      • Von Masters1984
        Bei Dead Or Alive 5 geht ja beides Tag Team und klassisches 1 On 1. Die Charaktere unterscheiden sich deutlich voneinander. Das was bei Super Street Fighter 5 so sauer aufstößt ist die Tatsache, dass selbst die Vorgänger deutlich mehr Content haben, da sollte man mindestens die gleiche Menge bringen. Wer…
      • Von StHubi Moderator
        Es gibt zumindest Online, Story und Survival. Tag Team im selben Spiel wäre mir aus Balancegründen sowieso suspekt. Ich sehe da ein anderes Genre drin statt dem klassischen 1:1 Fighter.



        Die Anzahl der Charaktere ist meiner Meinung nach nicht immer ein positives Merkmal. Vor allem sind dann oft…
      • Von Masters1984
        Gibt es bei Street Fighter 5 Tag Team, Survival, Team Battle, Story Modus, Versus und Online?
        Gibt es über 30 Charaktere? Das Kampfsystem in Street Fighter 5 ist leider gar nicht so meins, das ist Geschmacksache. Ich kenne Dead Or Alive schon seit dem ersten Teil, die Vertrautheit ist einfach vorhanden und…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1195157
Games Aktuell
Street Fighter 5: Ein kleiner Vorgeschmack auf ein richtiges Kampfspiel
Gar nicht hyper, super oder sonstwie herausragend: Das Action-Game Street Fighter 5 ist (noch) kein reichhaltiges Fighting-Game-Buffet, sondern eine kleine Vorspeise.
http://www.gamesaktuell.de/Games-Aktuell-Brands-230077/Tests/Street-Fighter-5-Ein-kleiner-Vorgeschmack-auf-ein-richtiges-Kampfspiel-1195157/
13.05.2016
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2016/05/SFV_Character_Art_-_RMika_1440664154-pc-games_b2teaser_169.jpg
street fighter 5,action,pc,ps4
tests