Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Resident Evil: Macht das heute noch Spaß - und vor allem Angst?

    [b]Stimmungsvoll:[/b] Mit aktuellen Spielen kann Resident Evil HD zwar optisch nicht mithalten, die Atmosphäre ist aber nach wie vor extrem dicht und gruselig. (PC) Quelle: Games Aktuell

    Der erste Teil von Resident Evil und das Prequel Zero in HD und im Doppelpack: Macht das heute noch Spaß - und vor allem Angst? Wir haben es getestet.

    Früher, da waren die Zombies noch langsame, tumbe Gesellen, die eher vereinzelt anstatt in Gruppen auftraten. In diese Zeit des sparsamen, aber dennoch effektiven Schreckens entführt euch das Duo Resident Evil und Resident Evil Zero. Einzeln sind die beiden Titel praktischerweise auch als Download erhältlich, denn während gerade das Prequel Zero nicht jedem bekannt sein dürfte, ist der erste Teil von Resident Evil schon einige Male neu veröffentlicht worden. Etwa 20 Jahre liegt der Release des ersten Serienteils inzwischen zurück, was die Frage aufwirft: Sind die Spiele in Zeiten von The Last of Us und The Walking Dead nicht hoffnungslos veraltet?

    Dramatisch: Drei Zombies auf einmal sind eine Herausforderung - das liegt aber auch an der etwas angestaubten Steuerung und daran, dass man beim Laufen nicht Zielen kann. (PC) Dramatisch: Drei Zombies auf einmal sind eine Herausforderung - das liegt aber auch an der etwas angestaubten Steuerung und daran, dass man beim Laufen nicht Zielen kann. (PC) Quelle: Games Aktuell Alter Ballast, scharfe Optik

    Sowohl Resident Evil als auch das Prequel Zero wurden einer optischen Generalüberholung unterzogen. Durch die erhöhte Auflösung sieht man alles viel klarer als vor Jahren auf Gamecube und Playstation. Dadurch treten allerdings auch schwache Texturen deutlicher zutage. Das alte Bildformat von 4:3 kann optional gewählt werden, auf den in den meisten Haushalten verbreiteten Fernsehgeräten sieht die 16:9-Variante natürlich besser aus.

    Dann wird leicht ins Bild gezoomt, was aber auf Dauer nicht stört. Auch bei der Steuerung hat man einen Kompromiss gefunden und bietet zwei Modi: das alte Kontrollschema, das Richtungseingaben immer aus der Perspektive der Spielfigur ausführt und eine neue Version, bei der die Bewegung von der festen Kameraperspektive abhängt. Als Bonbon kann man in Resident Evil Zero nach dem Durchspielen des normalen Modus in die Haut von Serienbösewicht Wesker schlüpfen, am Spielverlauf ändert das wenig.

    Fairer Kampf: Zwei Zombies gegen zwei Menschen - in Resident Evil Zero ist man zusammen mit Sträfling Billy unterwegs, der beim Kämpfen hilft. (PS4) Fairer Kampf: Zwei Zombies gegen zwei Menschen - in Resident Evil Zero ist man zusammen mit Sträfling Billy unterwegs, der beim Kämpfen hilft. (PS4) Quelle: Games Aktuell Bonuskostüme gibt es auch, die meisten davon sind aber kostenpflichtig. Resident Evil, das den Grundstein legte für das beliebte Genre namens Survival Horror, ist, wenn man die Mechanik betrachtet, auch heute noch das bessere der beiden Spiele. Dennoch: Das Speichersystem, bei dem man Fortschritt nur mithilfe von Farbbändern sichern kann, mutet in Zeiten von Quicksave und automatischen Checkpoints altertümlich an. Auch das Item-Management, bei dem Gegenstände innerhalb eines Rasters platziert werden müssen, ist gewöhnungsbedürftig.

    Wohlüberlegt: Item-Management ist in beiden Spielen sehr wichtig. Dies ist das Inventar von Resident Evil. (PC) Wohlüberlegt: Item-Management ist in beiden Spielen sehr wichtig. Dies ist das Inventar von Resident Evil. (PC) Quelle: Games Aktuell Dass die Geschichte mitsamt unfreiwillig komischen Dialogen (erinnert ihr euch an das Jill-Sandwich?) nicht mit heutigen Standards mithalten kann, dürfte klar sein. Resident Evil Zero krankt an ähnlichen Problemen, hinzu kommt aber ein noch umständlicheres Item-Management für zwei Personen. Sehr oft muss man Gegenstände liegenlassen, etwa damit die zweite Spielfigur sie aufheben kann oder weil die Taschen einfach komplett voll sind. Das sorgt für langweiliges Backtracking und Frust, wenn man seinen Kram nicht wiederfindet. Dafür gibt es ein paar nette Rätsel, bei denen man die Spielfiguren wechseln muss. Entscheidungen: In Zero müsst ihr die Taschen beider Spielfiguren verwalten. (PS4) Entscheidungen: In Zero müsst ihr die Taschen beider Spielfiguren verwalten. (PS4) Quelle: Games Aktuell

    In der Ruhe liegt der Horror

    Auch wenn einige veraltete Mechaniken die beiden Spiele gelegentlich ausbremsen, so blitzt doch an vielen Stellen die Genialität auf, die Resident Evil zu Kultstatus verhalf. Damals sahen die vorgerenderten Hintergründe fantastisch aus, heute sind sie nur noch "in Ordnung", tragen aber immer noch dazu bei, dass eine dichte Gruselatmosphäre aufkommt und man nicht unbedingt das Gefühl hat, ein Spiel aus den 90er-Jahren vor Augen zu haben.

    Wer die beiden Titel zuvor nicht gespielt hat, wird sich vielleicht wundern, wieso es stellenweise so ruhig zugeht. In den letzten Jahren haben Horrorspiele in der Intensität einfach deutlich zugelegt. Bei Dead Space, Outlast und The Evil Within passiert in kürzerer Spieldauer deutlich mehr "Horror", egal ob es sich dabei um Jumpscares oder Splatter handelt. Stattdessen widmet man sich bei Resi vielen Rätseln, die meisten davon einigermaßen logisch.

    Eklig: Die Blutegelfeinde sind nicht nur widerlich, sondern auch sehr widerstandsfähig, selbst wenn man ihnen im Team begegnet. (PS4) Eklig: Die Blutegelfeinde sind nicht nur widerlich, sondern auch sehr widerstandsfähig, selbst wenn man ihnen im Team begegnet. (PS4) Quelle: Games Aktuell Kämpfe sind bei allen optionalen Steuerungsschemata hakelig und gewöhnungsbedürftig, man kann beim Zielen nicht laufen und es gibt nur drei Winkel, in denen man die Schusswaffen abfeuern kann. Die Atmosphäre auf jeden Fall ist in beiden Spielen gut gealtert. Die Spielmechanik jedoch zeugt von Zeiten, als vieles noch komplizierter, unzugänglicher und bisweilen frustrierender war. Wer Sehnsucht hat nach dieser Epoche der Spielegeschichte, greift bedenkenlos zu.

    Resident Evil Zero

    Bis zur Veröffentlichung der Collection 2016 war das Prequel exklusiv auf Nintendo-Konsolen verfügbar. Nach dem zweiten Teil von Resident Evil plante Capcom, das Prequel mit dem Untertitel Zero exklusiv für Nintendos N64 zu entwickeln. Bald stellte der Publisher jedoch fest, dass dieses Unterfangen wirtschaftlich nicht lohnenswert ausfallen würde, weshalb die Konzepte wieder in den Schubläden verschwanden. Entstaubt wurde die Idee erst, als der Gamecube auf den Markt kam.

    Das Prequel wurde für den Nachfolger des N64 2003 auf zwei Mini-Discs umgesetzt und profitierte von der Rechenpower der brandneuen Konsole. Die Optik übertraf selbst die des hübschen Gamecube-Remakes des Original-Resident Evil. 2010 (erst zwei Jahre nach Japan-Release) folgte die Umsetzung von Resident Evil Zero unter dem Schlauchtitel Resident Evil Archives: Resident Evil Zero für Nintendos Wii. Wesker-Power: Der Schurke der Serie kann nach kurzer Aufladezeit Explosionen entfesseln, die Gegnern im Umkreis schweren Schaden zufügen. (PS4) Wesker-Power: Der Schurke der Serie kann nach kurzer Aufladezeit Explosionen entfesseln, die Gegnern im Umkreis schweren Schaden zufügen. (PS4) Quelle: Games Aktuell

    Zusatzinfo

    Der Wesker-Modus steht in Resident Evil Zero zur Verfügung, sobald man die Kampagne durchgespielt hat. Der zweite spielbare Charakter, Sträfling Billy, wird gegen den Serienbösewicht ausgetauscht. Albert Wesker verfügt über einige interessante Fähigkeiten, die im Kampf gegen die Zombies sehr hilfreich sind, zum Beispiel kann er schnell nach vorne sausen oder eine Art Energiestoß entfesseln. Anders als Billy ist Wesker in der Lage, selbst Kräuter zu mischen und so Heilgegenstände herzustellen.

    Entwickler: Capcom Hersteller: Capcom Sprache: Deutsch Altersfreigabe: Ab 18 Preis: 40 Euro

    Wichtiger Hinweis: Nur als Download erhältlich! (Gilt nur für die PC-Version)

    01:58
    Resident Evil: Origins Collection - Ankündigungs-Trailer
    Spielecover zu Resident Evil: Origins Collection
    Resident Evil: Origins Collection

    Resident Evil: Origins Collection (PC)

    Spielspaß
    8 /10

    Resident Evil: Origins Collection (PS4)

    Spielspaß
    8 /10

    Resident Evil: Origins Collection (XBO)

    Spielspaß
    8 /10
    Pro & Contra
    Überarbeitete Optik
    Gruselige Atmosphäre
    Einige gute Rätsel Zwei Spiele enthalten
    Neuer Wesker-Modus
    Veraltetes Item-Management
    Hakelige Steuerung
    Schwache Story und Dialoge
    Backtracking (vor allem in Resident Evil Zero)
    Fazit
    Man merkt beiden Spielen das Alter an, doch das tut dem Horror (meistens) keinen Abbruch.
  • Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
    Von GenX66
    Ich kann das alles leider so bestätigen. Habe auf dem Gamecube nochmal Resident Evil Zero gespielt und wollte mir…
    Von 1UP-LIFE
    Klar persönliche Meinung und das in allen Ehren, aber Resi 1 & 0 werden von Dir ja fast unwürdig zerlegt 
    Von Cloud-Strife
    habe es mir herunter geladen und einfach keinen bock mehr drauf...ja mit 7 oder so hatte es mir ziemlichen schiss…
    • Es gibt 5 Kommentare zum Artikel

      • Von GenX66
        Zitat von Cloud-Strife
        habe es mir herunter geladen und einfach keinen bock mehr drauf...

        ja mit 7 oder so hatte es mir ziemlichen schiss gemacht (da es aber auch nicht kindern in diesem alter gewidmet ist, ist das nicht weiter erwähnenswert), aber heute empfinde ich es unterm…
      • Von 1UP-LIFE
        Klar persönliche Meinung und das in allen Ehren, aber Resi 1 & 0 werden von Dir ja fast unwürdig zerlegt 
      • Von Cloud-Strife
        habe es mir herunter geladen und einfach keinen bock mehr drauf...

        ja mit 7 oder so hatte es mir ziemlichen schiss gemacht (da es aber auch nicht kindern in diesem alter gewidmet ist, ist das nicht weiter erwähnenswert), aber heute empfinde ich es unterm strich echt nur noch als nervig.

        blöde steuerung,…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1191182
Games Aktuell
Resident Evil: Macht das heute noch Spaß - und vor allem Angst?
Der erste Teil von Resident Evil und das Prequel Zero in HD und im Doppelpack: Macht das heute noch Spaß - und vor allem Angst? Wir haben es getestet.
http://www.gamesaktuell.de/Games-Aktuell-Brands-230077/Tests/Resident-Evil-Macht-das-heute-noch-Spass-und-vor-allem-Angst-1191182/
09.04.2016
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2016/04/Erste-Seite-unten-rechts-pc-games_b2teaser_169.jpg
resident evil,horror,capcom
tests