Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Nintendo NX: Wie sieht die nächste Nintendo-Konsole aus?

    [b]Bunte Fantasy:[/b] Dragon Quest 11 erscheint für die PS4 - und anscheinend auch auf Nintendos neuer Konsole NX. (PS4) Quelle: Games Aktuell

    Dieses Jahr soll die neue Konsole angekündigt werden. Katha wirft einen Blick auf Gerüchte und Fakten und versucht, vorauszusehen, was auf Nintendo-Fans zukommt!

    Bereits im ersten Teil des Specials haben wir uns mit verschiedenen Patenten von Nintendo beschäftigt. Nun gehen wir weiter auf die Technik, den Spielen und einigen offiziellen Aussagen ein. Der König: An die Leistung eines hochklassigen PC kommt keine der Konsolen heran - wohl auch nicht Nintendo NX. Der König: An die Leistung eines hochklassigen PC kommt keine der Konsolen heran - wohl auch nicht Nintendo NX. Quelle: Games Aktuell

    Die Technik

    Nintendo NX vs. Xbox One vs. PS4 vs. Wii U Wird Nintendos neue Konsole die Konkurrenz übertreffen oder begnügt man sich damit, das Niveau der Mitbewerber zu erreichen?

    Insiderberichten zufolge soll sich Nintendo NX etwa auf dem gleichen technischen Niveau wie die Xbox One befinden. Ein geleaktes Dokument zu der Spezifizierung der Konsole wurde Mitte Januar im Netz verbreitet, auf dem bestimmte Eckdaten zu finden waren. Dieses Dokument besagt, dass Nintendo NX Streaming unterstützt und zwar in Ultra-HD-Auflösung. Ob das gleichermaßen für das Senden und Empfangen von Daten gilt, ist unbekannt.

    Brüder im Speicher: Dasselbe Unternehmen, das PS4- und PS3-Speicher herstellt, entwickelt den NX-Speicher. Brüder im Speicher: Dasselbe Unternehmen, das PS4- und PS3-Speicher herstellt, entwickelt den NX-Speicher. Quelle: Games Aktuell Etwas seltsam mutet die Angabe von nativen 900p als Ziel der dargestellten Auflösung an, dafür aber soll alles flüssig mit 60 Frames pro Sekunde laufen. Das untermauert die Behauptung, dass die NX-Konsole technisch in der Nähe von PS4 und Xbox One angesiedelt sein wird. Denn auf den beiden Konkurrenzkonsolen müssen auch des Öfteren Kompromisse eingegangen werden und 1080p in Kombination mit 60 Frames sind eher selten.

    Des Weiteren soll die Konsole zum Surfen und für Internettelefonie verwendet werden können. Schenkt man dem Dokument Glauben, wird Nintendo NX eine Hardware-Abwärtskompatibilität aufweisen. Beim Kauf soll eine Sensorleiste beiliegen, was darauf schließen lässt, dass die Konsole abermals Bewegungssteuerung unterstützt. Es kann natürlich auch sein, dass dafür nur neu designte Controller zum Einsatz kommen - jedoch gehört die Wiederverwertbarkeit von Controllern seit der Wii zum Konzept von Nintendo. Als Download wird man höchstwahrscheinlich auf WiiU-Games zugreifen können, da die Architektur der Konsole von NX emuliert werden kann.

    Ähnliche Leistung: Laut Insider-Informationen ist die Xbox One am ehesten mit Nintendo NX vergleichbar, was die Leistungsfähigkeit betrifft. Ähnliche Leistung: Laut Insider-Informationen ist die Xbox One am ehesten mit Nintendo NX vergleichbar, was die Leistungsfähigkeit betrifft. Quelle: Games Aktuell Ob Disc-Spiele für die Wii U auf der Konsole laufen werden, ist hingegen noch nicht sicher, laut Gerüchten soll Nintendos nächster Streich auf Cartridges statt Discs oder nur auf Streaming setzen, damit fiele natürlich auch eine Benutzung als Blu-ray-Player oder DVD-Abspielgerät flach. Zum Abschluss noch zur Abwechslung ein gesicherter Fakt: Die Speichereinheit der Konsole wird von Macronixs produziert, die unter anderem PS3- und PS4-Speicher herstellen.

    Neue Funktionen

    Trophäen, Multimedia, Mobile Nintendo will das Account-System überarbeiten und neue Märkte durch mobile Ableger großer Marken erschließen.

    Im März 2015 gab Nintendo die Zusammenarbeit mit dem japanischen Konzern DeNA bekannt. Dieser ist bekannt als Betreiber von e-Commerce-Webseiten und Social-Gaming-Plattformen, darunter das größe japanische Portal für Smartphone-Spiele. Nach und nach sollen Nintendo-Marken auf Smartphones kommen, allerdings in angepasster Form. Im gleichen Zug will Nintendo ein neues Account-System einführen, bei dem sowohl 3DS als auch Wii U berücksichtigt werden, das aber auch Nintendo NX, PCs, Tablets und Smartphones einschließt.

    Social Media: Das System soll sehr einfach zu benutzen sein und es ermöglichen, den Registrierungsvorgang in Windeseile abzuschließen. Oder man meldet sich mit bestehenden Profilen wie etwa Facebook, Twitter oder per Mail-Adresse an, auch die Nintendo ID wird weiterhin unterstützt. Social Media: Das System soll sehr einfach zu benutzen sein und es ermöglichen, den Registrierungsvorgang in Windeseile abzuschließen. Oder man meldet sich mit bestehenden Profilen wie etwa Facebook, Twitter oder per Mail-Adresse an, auch die Nintendo ID wird weiterhin unterstützt. Quelle: Games Aktuell Dieses Account-System soll der Kern der neuen Nintendo-Konsole sein. Gerüchteweise soll Nintendo NX zudem Trophäen unterstützen und wie PS4 und Xbox One möglich machen, Videoclips aufzuzeichnen und diese dann mit Freunden zu teilen. Rudimentär ist diese Funktion zumindest mit Screenshots statt Videos auf 3DS und Wii U verfügbar. Einige Titel bieten schon jetzt Trophäen-ähnliche Achievements, mit der neuen Konsole könnte das Feature dann aber für alle Titel bereitgestellt werden. Beim neuen Account-System soll Benutzerfreundlichkeit an erster Stelle stehen.

    Neue Funktionen: Trophäen, Multimedia, Mobile Nintendo will das Account-System überarbeiten und neue Märkte durch mobile Ableger großer Marken erschließen. Neue Funktionen: Trophäen, Multimedia, Mobile Nintendo will das Account-System überarbeiten und neue Märkte durch mobile Ableger großer Marken erschließen. Quelle: Games Aktuell Man kenne das Problem, bei dem man für jede Plattform einen eigenen Account hat und deshalb öfter das Passwort vergisst oder erst gar nicht die Motivation entwickelt, einen Zugang zu erstellen, so Nintendo. Das System soll sehr einfach zu benutzen sein und es ermöglichen, den Registrierungsvorgang in Windeseile abzuschließen. Oder man meldet sich mit bestehenden Profilen wie etwa Facebook, Twitter oder per Mail-Adresse an, auch die Nintendo ID wird weiterhin unterstützt. Wie beim Club Nintendo gibt es Geschenke und Rabatte, man kann außerdem wieder Punkte verdienen, indem man Spiele kauft.

    Neu ist, dass das Punktekonto auch durch das bloße Spielen von Games gefüllt werden kann, das gilt nicht nur für Konsolentitel, sondern auch für die neuen Nintendo-Games auf Smartphones und Tablets. Ein Freundschaftssystem wird ebenso enthalten sein wie die Möglichkeit, Speicherstände über eine Cloud zu sichern, sodass man zum Beispiel mobil da weitermachen kann, wo man stationär aufhören musste. Mit Miitomo wird eine kostenlose App für Smartphones bereitgestellt, bei der man durch die beliebten Mii-Figuren mit Freunden kommunizieren kann. Das erste Smartphone-Game mit Nintendo-IP soll im März 2016 auf den Markt kommen. Eher am Rande interessant ist, dass Nintendo seine Marken auch in Vergnügungsparks featuren möchte - mehr ist dazu aber noch nicht bekannt. Dragon Quest 11: Wenn der Titel für PS4 und NX erscheint, bedeutet das, dass Nintendos Hardware in etwa PS4-Leistung erbringt. (PS4) Dragon Quest 11: Wenn der Titel für PS4 und NX erscheint, bedeutet das, dass Nintendos Hardware in etwa PS4-Leistung erbringt. (PS4) Quelle: Games Aktuell

    Die Spiele

    Die Informationslage zur Konsole an sich sieht schon nicht allzu rosig aus, doch in Sachen Spiele stehen noch mehr Fragezeichen im Raum. Es gibt jedoch Anhaltspunkte, dass man zumindest mit drei Titeln rechnen kann: The Legend of Zelda, Dragon Quest und Super Smash Bros. Tech-Demo: Vor Release der Wii U machte Nintendo Fans mit dieser Zelda-Tech-Demo den Mund wässrig. (Wii U) Tech-Demo: Vor Release der Wii U machte Nintendo Fans mit dieser Zelda-Tech-Demo den Mund wässrig. (Wii U) Quelle: Games Aktuell

    Viele Kandidaten

    Seit über zwei Jahren lässt Links neues Abenteuer auf sich warten. Wie bei The Legend of Zelda: Twilight Princess ist es deshalb wahrscheinlich, dass der Titel sowohl für Wii U als auch für Nintendo NX veröffentlicht wird - eventuell als Launch-Titel. Dass Wii-U-Architektur von der neuen Konsole unterstützt wird, verriet Miyamoto in einem Interview (siehe rechts), die Portierung dürfte also nicht viel Mühe machen und würde einen potenziellen System-Seller zum Start der Hardware sicherstellen.

    Bei der Enthüllung der beiden Dragon Quest-Spiele X und XI verkündete der Producer der Games, dass Nintendo NX zu den unterstützten Plattformen gehöre. Wenig später schub Publisher Square Enix hinterher, dass es sich nicht um eine Bestätigung handele, sondern um eine Überlegung, die Titel für die neue Nintendo-Konsole zu ver- öffentlichen. Dass Bandai Namco wiederum an sieben Spielen für Nintendo NX arbeitet, verbreitete ein Insider auf der Social Media Plattform Twitter - da ist natürlich etwas Skepsis angebracht, jedoch bestätigten sich die Aussagen des entsprechenden Informanten zu Nintendo-Gerüchten in der Vergangenheit immer.

    Unter den Spielen soll ein neuer Teil von Super Smash Bros. sein. Sicherlich sind dies nicht alle Titel, an denen momentan gearbeitet wird. Seit Oktober 2015 nämlich versendet Nintendo Devkit-Konsolen an unterschiedliche Studios, sodass diese die Arbeit an der Programmierung von Software aufnehmen können. Den üblichen Spiele-Engpass beim Release will Nintendo durch vereinfachte Entwicklungs-Rahmenbedingungen vermeiden.

    Offizielle Aussagen

    Shigeru Miyamoto, General Manager bei Nintendo und Schöpfer von Mario und Zelda: 'Wir überlegen, wie wir Entwicklungsprozesse vereinheitlichen können.' Shigeru Miyamoto, General Manager bei Nintendo und Schöpfer von Mario und Zelda: "Wir überlegen, wie wir Entwicklungsprozesse vereinheitlichen können." Quelle: Games Aktuell

    "Wir überlegen, wie wir Entwicklungsprozesse vereinheitlichen können" Shigeru Miyamoto, General Manager bei Nintendo und Schöpfer von Mario und Zelda, deutet im Juni 2014 Pläne für Hybridentwicklungen an.

    "Die Entwicklungsbedingungen von Spielen für die Wohnzimmerkonsole und die für portable Geräte unterscheiden sich, das macht Arbeit und ist oft eine Herausforderung für unsere Programmierer. Deshalb überlegen wir, was wir machen können, um beide Prozesse einander anzugleichen. Besonders durch Downloads, bei denen man quasi das Recht erwirbt, ein Spiel zu spielen, eröffnen sich neue Möglichkeiten. Man kann Software als Download für mehrere Plattformen anbieten und der Spieler entscheidet, wo er das Game nutzt.

    Für die Entwickler ist das normalerweise nicht unbedingt einfach, man hat unterschiedliche Systeme mit unterschiedlichen Eigenschaften und auf beiden muss das Spiel laufen. Wenn wir aber die Rahmenbedingungen bei der Entwicklungsarbeit angleichen können, dann können wir Spiele programmieren, die auf zwei Plattformen funktionieren statt für jede Plattform ein Spiel zu programmieren." Games Aktuell meint: Anlass für diese Überlegung war wohl die Arbeit an Super Smash Bros. für Wii U und 3DS. Durch die unterschiedliche Architektur schafften es nicht alle Features der großen Version in die portable Variante. In Zukunft möchte Nintendo wohl effektiver Titel für beide Plattformen bearbeiten. Tatsumi Kimishima, neuer CEO von Nintendo: 'Wir machen etwas Einzigartiges, etwas anderes.' Tatsumi Kimishima, neuer CEO von Nintendo: "Wir machen etwas Einzigartiges, etwas anderes." Quelle: Games Aktuell

    "Wir machen etwas Einzigartiges, etwas anderes." Tatsumi Kimishima, neuer CEO von Nintendo, verspricht Ende Dezember 2015 in einem Times-Interview ein innovatives Konzept für Nintendo NX.

    "Nintendo NX wird definitiv eine ganz neue Erfahrung. Beim Übergang von Wii zu Wii U war es schwierig, den Käufern zu vermitteln, was im Vergleich zur älteren Konsole anders ist. Es ist nicht so einfach, sie zu überreden, von ihrer aktuellen Konsole zu einer neuen Plattform zu wechseln. Mit dieser Information im Hinterkopf kann ich versichern, dass wir nicht die nächste Version einer Wii oder Wii U bauen. Wir machen etwas Einzigartiges, etwas anderes. Wir müssen uns von den älteren Plattformen wegbewegen und etwas erschaffen, das die Käufer anspricht. Was den Codenamen "NX" betrifft, muss ich ehrlich sagen, dass er, glaube ich, keine Bedeutung hat, ich weiß nicht, wo er herkam.

    Vielleicht wollte Herr Iwata es mir sagen, er kam aber nicht mehr dazu." Games Aktuell meint: Nintendo ist sich durchaus bewusst, dass die erste Präsentation der Wii U unglücklich verlief und dass das Marketing der Konsole zu wenige Menschen davon überzeugen konnte, sich das Gerät ins Wohnzimmer zu stellen. Gut, dass man den Titel "Wii" anscheinend an den Nagel hängt und sich darauf konzentriert, eine Konsole zu schaffen, die auch ohne einen bewährten Markennamen die Zielgruppe zum Kauf animiert. Und für was NX steht, werden wir wohl nie mehr erfahren ... Satoru Iwata, ehemaliger CEO bei Nintendo, 2015 verstorben: 'Wer oft seine Konsole anschaltet, freut sich auf zukünftige Spiele.' Satoru Iwata, ehemaliger CEO bei Nintendo, 2015 verstorben: "Wer oft seine Konsole anschaltet, freut sich auf zukünftige Spiele." Quelle: Games Aktuell

    "Wer oft seine Konsole anschaltet, freut sich auf zukünftige Spiele." Satoru Iwata, ehemaliger CEO bei Nintendo, 2015 verstorben, äußerte sich von 2013 bis 2015 oft zur neuen Nintendo-Konsole.

    "Letztes Jahr (Anm. d. Red: 2012) haben wir ein Projekt gestartet, bei dem wir die Architektur unserer nächsten Plattformen festlegen. Wir wollen die Architektur angleichen, sodass Software einfacher zu portieren ist. Auf diese Weise können wir Spiele-Engpässe vermeiden, zu denen es nach dem Launch neuer Hardware oft kommt." "Wir werden nicht die exakt gleiche Architektur benutzen wie bei der Wii U, aber unser neues System wird die Wii-U-Architektur absorbieren können. Handheld-Konsolen und stationäre Konsolen werden nicht mehr komplett unterschiedlich, sondern wie Brüder innerhalb einer Familie sein."

    "Wer oft seine Konsole anschaltet, der freut sich auf zukünftige Spiele, die er erleben will. Wer nicht oft zur Konsole greift, neigt dazu, das Interesse zu verlieren. Wenn man Hardware anschaut, die nicht erfolgreich war, dann liegt das immer daran, dass die Quote aktiver Benutzer nicht aufrechterhalten werden konnte." Games Aktuell meint: Kombiniert man diese drei Aussagen, kann man hoffen, dass Nintendo NX eine großes Launch-Line-up auffahren wird, eventuell aber Wii-U- oder 3DS-Spiele darunter sein werden. Zelda, bist du's? Shinya Takahashi, General Manager bei Nintendo: 'Wir versetzen und ständig in den Standpunkt der Spieler.' Shinya Takahashi, General Manager bei Nintendo: "Wir versetzen und ständig in den Standpunkt der Spieler." Quelle: Games Aktuell

    "Wir versetzen und ständig in den Standpunkt der Spieler." Shinya Takahashi, General Manager bei Nintendo, sieht die Spieler in einem Interview im Juni 2015 im Fokus.

    "Der nächste Schritt ist für uns alle die Überlegung, was das Element ist, das uns die Aufmerksamkeit von einem Großteil der Spieler zurückerobert und das ihnen Lust auf mehr macht. Wir versetzen uns ständig in den Standpunkt der Spieler und versuchen, ihre Bedürfnisse zu verstehen, um dann zu sehen, wie wir der Leidenschaft und der Hingabe zum Hobby mit unseren Mitteln und unserer Technologie gerecht werden können." Games Aktuell meint: Aus einem Elfenbeinturm heraus will Nintendo offenbar keine Entscheidungen (mehr) treffen.

    Dass die Wii U die Spieler eher verwirrte und deshalb wenig erfolgreich war, sieht man in der Management-Ebene des Konzerns offensichtlich deutlich. Bemerkenswert ist, dass sowohl Takahashi als auch Miyamoto nicht mehr von neuen Zielgruppen wie etwa der Casual-Sparte reden, die Nintendo mit der Wii erreichen wollte, sondern allgemein von Spielern, zu denen damit auch auch die Hardcore-Zocker gehören. Das bedeutet zwar sicher nicht, dass Nintendo NX zu einer rein auf Rechenpower ausgelegten Konsole wird, aber Nintendo scheint klar zu sein, dass Gimmicks nur um der Gimmicks willen nicht erfolgversprechend für die neue Generation der NintendoGeräte wären.

    07:23
    Nintendo NX, Homefront, Quantum Break - Video-News vom 14. April
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1192336
Games Aktuell
Nintendo NX: Wie sieht die nächste Nintendo-Konsole aus?
Dieses Jahr soll die neue Konsole angekündigt werden. Katha wirft einen Blick auf Gerüchte und Fakten und versucht, vorauszusehen, was auf Nintendo-Fans zukommt!
http://www.gamesaktuell.de/Games-Aktuell-Brands-230077/Specials/Nintendo-NX-Wie-sieht-die-naechste-Nintendo-Konsole-aus-1192336/
24.04.2016
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2016/04/dq11_new3-pc-games_b2teaser_169.jpg
nintendo nx
specials