Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Nintendo NX: Wie sieht die nächste Nintendo-Konsole aus?

    Dieses Jahr soll die neue Konsole angekündigt werden. Katha wirft einen Blick auf Gerüchte und Fakten und versucht, vorauszusehen, was auf Nintendo-Fans zukommt!

    Die ersten Andeutungen, dass Nintendo an einer neuen Konsole arbeitet, fielen bereits im Jahr 2013. Zur offiziellen Ankündigung vergehen, schenkt man Internet-Gerüchten glauben, nur noch ein paar Monate. Im Sommer, spätestens Winter diesen Jahres soll der japanische Konzern das Gerät enthüllen.

    Was wird uns erwarten? Eine portable Konsole, kombiniert mit einer stationären Konsole? Die leistungsstärkste Technik? Bewegungssteuerung, Smartphone-Spiele? Auch wenn die Faktenlage noch dünn ist, will ich sie auf den folgenden Seiten beleuchten und mit den Einschätzungen der Redaktion sowie meinen eigenen Interpretationen versehen. Untergegangen: Das exklusive Game Zombie U kam zum Launch, konnte die Spieler aber nicht überzeugen. Bei Release von Nintendo NX müssen bessere Spiele bereitstehen. Untergegangen: Das exklusive Game Zombie U kam zum Launch, konnte die Spieler aber nicht überzeugen. Bei Release von Nintendo NX müssen bessere Spiele bereitstehen. Quelle: Games Aktuell

    Wird alles besser?

    Dass die Wii U mit bisher 13 Mio. abgesetzten Geräten weit weniger erfolgreich ist als Nintendo es nach über 100 Mio. verkauften Wii-Konsolen erwartet hat, ist klar. Deshalb steht der Konzern gehörig unter Druck. Nintendo muss nicht nur die nächste Konsole besser vermarkten, sondern auch verlorene Kundschaft zurückholen. Im besten Falle prä- sentiert man ein Gerät, dass auch Zocker abseits des Nintendolagers begeistern kann.

    Dass den Managern dieses Tatsache bewusst ist, darauf lassen die offiziellen Aussagen zur neuen Hardware schließen, die ihr auf der letzten Seite des Specials findet. Auch zu allen anderen Fragen - Spiele, Technik, Specs und Steuerung - verrate ich alles Wissenswerte und die heißesten NX-Gerüchte. Was denkt ihr, welches Konzept Nintendo verfolgen wird?

    Wünsche und Erwartungen

    Bevor es an die harten Fakten geht, lohnt es sich, einen Blick auf die Erwartungshaltung zu werfen, die bei Nintendo-Fans und Zockern im Allgemeinen vorherrscht. Beiden Gruppen ist gemein, dass ein Großteil eine zeitgemäße Optik bevorzugen würde. Das bedeutet im Klartext: jederzeit 60 Frames und 1080p als Standardauflösung.

    Ein technisches Niveau, das dem von PS4 und Xbox One ähnelt, würde zudem die Chance erhöhen, dass mehr Dritthersteller für Nintendos NX entwickeln - die Portierung macht weniger Arbeit, wenn man nicht, wie bisher, auf eine schwächere Hardware Rücksicht nehmen muss. Denn auch wenn man sich in allen Lagern einig ist, dass Nintendos selbst entwickelte Spiele fast durchgehend von sehr hoher Qualität sind, reichte der Output bislang nicht aus, um jeden Monat hochkarätige Titel für die Kundschaft bereitzustellen.

    Auf The Legend of Zelda zum Beispiel warten Besitzer einer Wii U seit Release der Konsole vergeblich. Was sind meine persönlichen Wünsche und Hoffnungen? In Sachen Software muss ich der Mehrheit zustimmen: Nintendo NX muss regelmäßiger mit Spielen versorgt werden als die Wii U. Darunter gerne auch jede Menge Drittherstellertitel.

    Die Technik ist mir nicht ganz so wichtig, ich erwarte nicht, dass Nintendos neues Gerät Maßstäbe in Sachen Leistungsfähigkeit setzt, mit der Konkurrenz sollte das Produkt aber wie erwähnt aus Gründen der Arbeitserleichterung für Dritthersteller auf jeden Fall auf einem Level liegen. Sicherlich werden nicht alle Titel Full-HD-Auflösung bieten. Aber das ist bei Sonys und Microsofts Geräten ja ebenfalls nicht der Fall und hängt von der Optimierung der Performance ab. Ein Patent, das von Nintendo-Ingenieuren 2014 eingereicht wurde: Es zeigt einen Controller, der komplett aus einem Bildschirm besteht, sogar die Knöpfe sind im Display eingebettet. Ein Patent, das von Nintendo-Ingenieuren 2014 eingereicht wurde: Es zeigt einen Controller, der komplett aus einem Bildschirm besteht, sogar die Knöpfe sind im Display eingebettet. Quelle: Games Aktuell

    Fuchteln und Tippen

    Einem speziellen Gimmick, wie es bei der Wii die Fernbedienungssteuerung und bei der Wii U der Gamepad-Controller war, stehe ich nicht allgemein ablehnend gegen- über. Allerdings wünsche ich mir, dass ein solches Feature - wenn es denn kommt und egal, wie es aussehen mag - nicht in erster Linie zum Transportieren von Minispielen benutzt wird. Viele Ideen in Nintendoland für die Wii U waren gut und unterhaltsam, Wii Sports war (zu Recht) der Hit in vielen Wohnzimmern. Es muss aber eine einfache Möglichkeit geben, auf das Gimmick zu verzichten und konventionell zocken zu können.

    Ich will nicht erst spezielle Controller kaufen, rauskramen und anschließen müssen, um ein Spiel auf komfortable Art und Weise zu genießen. Mein letzter Wunsch ist wahrscheinlich vergebens, aber ich äu- ßere ihn trotzdem: bitte nicht noch mehr Inhalte hinter Amiibo-Sperren. Dass uns die Plastikkameraden in naher Zukunft nicht verlassen werden, das belegen die hohen Gewinne, die Nintendo mit den kleinen Figuren einfährt. Ich habe auch kein Problem damit, wenn diese Erweiterungen in Spielzeugform angeboten werden. Ich möchte aber nicht, dass denjenigen, die keine Figürchen kaufen, ganze Levels vorenthalten werden!

    Ein Controller mit Bildschirm?

    Patente liefern Hinweise auf neue Features. Nicht jedes Patent wird benutzt, aufschlussreich sind die Nintendo-Einreichungen trotzdem.

    Ein Patent, das von Nintendo-Ingenieuren 2014 eingereicht wurde: Es zeigt einen Controller, der komplett aus einem Bildschirm besteht, sogar die Knöpfe sind im Display eingebettet. Möglich macht das eine neue Technologie, mit deren Hilfe flexibel geformte Bildschirme gebaut werden können. Der Controller enthält außerdem einen Speicherkartenslot, einen Prozessor, Lautsprecher und Wi-Fi, es könnte sich also um ein mobiles Nintendo-NX-Gerät handeln. Neben den Sticks auf der Vorderseite sind in den Patentzeichnungen Touchscreenbuttons platziert, es ist also gut möglich, dass der Bildschirm berührungsempfindlich sein wird.

    Wie man das Gerät, wenn es sich denn um eine mobile Konsole handelt, transportieren soll, ohne dass das Display und die Buttons verschmutzen, ist noch unklar. Ein weiteres Patent aus dem Jahr 2014 beschreibt den Aufbau einer klassischen Konsole - Arbeitsspeicher, Festplatte, Grafikchip und so weiter -, die unterstützt wird von optionalen Support-Geräten. Die zusätzliche Rechenpower könnte die Leistungsfähigkeit der Konsole verbessern, ähnlich wie der Expansion Pack damals beim Nintendo 64. Spannend: Über das Netzwerk soll man weitere Support-Module zuschalten können. Ein weiteres Patent aus dem Jahr 2014 beschreibt den Aufbau einer klassischen Konsole: Arbeitsspeicher, Festplatte, Grafikchip und so weiter -, die unterstützt wird von optionalen Support-Geräten. Ein weiteres Patent aus dem Jahr 2014 beschreibt den Aufbau einer klassischen Konsole: Arbeitsspeicher, Festplatte, Grafikchip und so weiter -, die unterstützt wird von optionalen Support-Geräten. Quelle: Games Aktuell

    Konsole, Handheld oder beides? Rätselhaft:

    Wird Nintendo NX aus zwei Geräten bestehen, eines für das Wohnzimmer, eines zum Mitnehmen? Auch wenn es keine vollkommene Gewissheit gibt, so gibt es doch Anhaltspunkte für eine Antwort auf die Frage, die wohl allen Nintendo-Fans auf den Nägeln brennt.

    Auch wenn es im Netz laute Stimmen gibt, die besagen, dass Nintendo NX ein Hybrid aus stationärer Konsole und Handheld wird, so ist das keinesfalls Gewissheit. Wahrscheinlicher ist, dass es sich um zwei getrennte Geräte handelt, die beide zur Familie NX gehören. Wahrscheinlich wird das Betriebssystem und die Performance beider Geräte sehr ähnlich, wenn nicht sogar identisch sein, sodass man die Spiele, die man einmal für das eine Gerät gekauft hat, problemlos auch auf der anderen Plattform spielen kann. Das passt zu den Aussagen von Miyamoto, der früh davon sprach, den Entwicklungsprozess von Handheld und stationärer Konsole angleichen zu wollen.

    Durch die vermuteten Streaming-Eigenschaften von Nintendo NX wäre es zudem ein Leichtes, die Spiele zwischen den Geräten zu übertragen, ein Disc-Laufwerk oder einen Cartridge-Slot bräuchte die die Konsole theoretisch gar nicht mehr, wenn alles über das Netzwerk und die Cloud gesteuert, heruntergeladen und gespielt wird. Die Kosten der Produktion würde ein solcher Verzicht senken, doch ob Nintendo, nicht unbedingt bekannt für ein starkes Online-Engagement, diesen drastischen Schritt zu gehen wagt, ist ungewiss. Wie wird das Zusammenspiel zwischen mobiler Variante und stationärer Version des Nintendo NX funktionieren?

    Vielleicht dient die mobile Variante im heimischen Wohnzimmer als Controller, durch den eingebauten Bildschirm könnten dann Wii-U-Ports in vollem Umfang gespielt werden. Die Zusammenarbeit mit dem japanischen Mobile-Games-Hersteller DeNA könnte bedeuten, dass es Nintendo NX sogar als Smartphone-Variante geben könnte, mit exklusiven Nintendo-Spielen, die man zu Hause auf dem großen Bildschirm genießen kann. Sicherlich aber ist es kein Muss, zur stationären Version auch die mobile Variante zu besitzen, damit das System funktioniert. Es kann aber gut sein, dass es Bundles aus verschiedenen Kombinationen geben wird.

    In unserem zweiten Teil des Special gehen wir genauer auf die Technik der Konsole ein.

    08:41
    Overwatch, Nintendo NX, Alan Wake's Return - Video-News vom 7. März
  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von StHubi
    Also mir ist der technische Aspekt bei guten Exklusiv-Spielen eher nicht so wichtig. Nintendo schafft es ja immer noch…
    Von Sonic1080
    ich mache mir auch bisschen sorgen....Sony killt Nintendo gerade... Wenn die Ankündigung der PS4K kommt... Wie sieht…
    Von wesker70
    Ich haben Nintendo NiX gelesen... *böslach* ;)
    • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel

      • Von StHubi Moderator
        Zitat von Sonic1080
        Ich wüsste jetzt nicht, warum ich eine Nintendo Konsole kaufen sollte.... wenn sie nicht besser wird und die Spiele wieder rar sind.
        Also mir ist der technische Aspekt bei guten Exklusiv-Spielen eher nicht so wichtig. Nintendo schafft es ja immer noch einzigartige Spiele…
      • Von Sonic1080
        ich mache mir auch bisschen sorgen....
        Sony killt Nintendo gerade... Wenn die Ankündigung der PS4K kommt... Wie sieht Nintendo dann mit der alten Hardware aus? Neue Konsole und nix besser? OMG... Sony hat mega viele Titel... die werden alle bisschen schärfer aussehen... aber mehr Schritte sind im Moment eh…
      • Von wesker70
        Ich haben Nintendo NiX gelesen... *böslach* ;)
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1192331
Games Aktuell
Nintendo NX: Wie sieht die nächste Nintendo-Konsole aus?
Dieses Jahr soll die neue Konsole angekündigt werden. Katha wirft einen Blick auf Gerüchte und Fakten und versucht, vorauszusehen, was auf Nintendo-Fans zukommt!
http://www.gamesaktuell.de/Games-Aktuell-Brands-230077/Specials/Nintendo-NX-Wie-sieht-die-naechste-Nintendo-Konsole-aus-1192331/
23.04.2016
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2016/04/controller_nintendo_patent-pcgh-pc-games_b2teaser_169.jpg
nintendo nx
specials