Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Die große Freiheit

    In einem Videogame tun und lassen was man will, mit jedem und allem fertig werden -- der ganz große Spielertraum!

    Raus aus dem Auto, rein in die Bank, Knarre zücken, Wachmann umpusten, Geld aus dem Tresor schnappen und zurück zum Auftraggeber. Zu Fuß? Mit dem Auto? Mit dem Heli? Ist auf dem Rückweg noch Zeit für einen kleinen Abstecher zu diesem Klamottenladen?

    Destroy All Humans! Crypto hat Mittel und Wege, mit der Menschheit fertig zu werden. Destroy All Humans! Crypto hat Mittel und Wege, mit der Menschheit fertig zu werden. Wie selbstverständlich diese Freiheit in Spielen doch inzwischen geworden ist... Genauso selbstverständlich ist es, "Grand Theft Auto" in einem Atemzug mit genau diesen Features zu nennen. Aber warum eigentlich? Die "GTA"-Serie hat das Free-Roaming- beziehungsweise das "Sandbox"-Spielprinzip (siehe Kasten) zwar geprägt und vorangebracht, aber keineswegs erfunden.

    Mit begrenzten Mitteln

    Schon in der Weltraumsimulation "Elite" für den C64 (1985) durfte Captain Warren selbst entscheiden, welche Handelsstationen er anflog, welche Missionen er annahm und welche Karriere er anstrebte -- die eines gesetzestreuen Händlers oder die eines verruchten Space-Piraten.

    In Need for Speed: Carbon von Electronic Arts finden sich Spielelemente aus Rockstars Midnight-Club-Serie wieder. Darunter das Windschatten- oder das Slow-Motion-Feature. In Need for Speed: Carbon von Electronic Arts finden sich Spielelemente aus Rockstars Midnight-Club-Serie wieder. Darunter das Windschatten- oder das Slow-Motion-Feature. Auch Link bewegte sich in seinem ersten "Zelda"-Abenteuer auf dem Nintendo Entertainment System frei durchs Königreich Hyrule und interagierte dabei mit seiner Umgebung: Er brannte mit seiner Fackel Büsche nieder, benutzte eine Leiter als Brücke oder sprengte verborgene Höhleneingänge mit Bomben. All das waren keine Notwendigkeiten, sondern "Entscheidungen" des Helden! Wohl gemerkt sprechen wir hier vom Jahre 1986. Bis zum ersten "GTA"-Titel 1997 erschienen noch viele weitere Spiele, die nach heutigen Maßstäben durchaus als Sandbox-Titel bezeichnet werden könnten. Darunter das Rollenspiel "Ultima IV", der Weltraum-Shooter "Wing Commander: Privateer" oder der Combat-Racer "Interstate'76". Alle diese Spiele erschienen für den PC!

    1 +1 = Neu

    Das Actionspiel Crackdown für Xbox360 soll neue Free-Roaming-Maßstäbe setzen. Das Actionspiel Crackdown für Xbox360 soll neue Free-Roaming-Maßstäbe setzen. Es war also nicht erst "Grand Theft Auto", das den Zockern Handlungs- und Bewegungsfreiheit brachte. Konsolenentwickler kämpften schon immer darum, spielerische Freiräume zu erweitern. Bis zum Release des Sega Dreamcast und der PlayStation2 waren solche "Wunder" jedoch allerhöchstens auf PCs umsetzbar. Deshalb wirken die "GTA"-Spiele auf der PSone mit ihrer 2D-Grafik und der Top-Down-Perspektive auch so spartanisch.

    Überflieger: GTA Vice City (dt.) erschien ein Jahr nach GTA 3. Man konnte erstmals Flugzeuge und Hubschrauber fliegen. Insgesamt verkaufte sich Vice City weltweit rund 15 Millionen Mal. Überflieger: GTA Vice City (dt.) erschien ein Jahr nach GTA 3. Man konnte erstmals Flugzeuge und Hubschrauber fliegen. Insgesamt verkaufte sich Vice City weltweit rund 15 Millionen Mal. Folgendes kam den Rockstars bei den ersten "GTA"-Spielen zugute und legte den Grundstein für den späteren Erfolg der Serie: ihre ausgeprägte Experimentierfreude. "Grand Theft Auto" kombinierte Spielelemente aus verschiedenen Genres. DMA Design (später Rockstar North) bastelte ein Game, in dem der Spieler mit einem Fahrzeug oder zu Fuß eine ganze Stadt erkunden konnte. Ebenfalls neu -- und bis heute umstritten -- war das Thema des Spiels. Erstmals stand der Spieler nicht als Held da, sondern schlug sich unverhohlen auf die andere Seite. Trotzdem blieben die PSone-Titel der Gangsterserie eher ein Geheimtipp. Erst mit "Grand Theft Auto 3" für die PlayStation2 wurde die Marke groß. Und mit ihr das Free-Roaming-Gameplay.

    Der Stein des Anstoßes

    Grand Theft Auto 3: Obwohl das Spiel bereits fünf Jahre auf dem Buckel hat, kann es mit vielen Konkurrenztiteln noch mithalten. Grand Theft Auto 3: Obwohl das Spiel bereits fünf Jahre auf dem Buckel hat, kann es mit vielen Konkurrenztiteln noch mithalten. Aller Vorberichte zum Trotz war niemand auf die Komplexität von "GTA 3" vorbereitet -- weder Konsumenten noch Konkurrenz. DMA hat das Action-Genre rundherum revolutioniert. Neu waren nicht nur Bewegungs- und Handlungsfreiheit, sondern auch Missionsaufbau, Abwechslung im Spiel, die Präsentation und die Art, einen Plot voranzutreiben. "GTA 3" ist wie ein guter Actionfilm: rasant und rabiat, spannend und witzig, actiongeladen und abwechslungsreich. Ergebnis: Weltweit wanderte das Game mehr als zehn Millionen Mal über den Ladentisch.

    Innovation contra Schwachsinn: In The Getaway heilte sich der Held, indem er sich an die Wand lehnte. Innovation contra Schwachsinn: In The Getaway heilte sich der Held, indem er sich an die Wand lehnte. Nach diesem Erfolg waren Fortsetzungen selbstverständlich -- bislang sind es vier: "GTA Vice City" (dt. Version), "GTA San Andreas", "GTA Liberty City Stories" und "GTA Vice City Stories". Genauso selbstverständlich war es aber auch, dass andere Hersteller nachziehen und vergleichbare Spiele auf den Markt bringen würden. "The Getaway", "True Crime: Streets of LA", "Driv3r", "Mafia" oder "Der Pate". Egal ob echter Nachfolger oder Konkurrent, jeder Titel bot neue Spielelemente und entwickelte das Free-Roaming-Genre weiter -- obwohl Rockstar in den meisten Fällen Vorreiter geblieben ist.

    Elite: Es war sehr schwer, ohne die Hilfe eines Landecomputers an einer Raumstation anzudocken.  Elite: Es war sehr schwer, ohne die Hilfe eines Landecomputers an einer Raumstation anzudocken. Die Videospielhelden lernten wie man Fahrrad fährt und schwimmt, wie man Flugzeuge oder Hubschrauber fliegt, wie man nach allen Regeln der Kunst seinen Gegner im Nahkampf zu Kleinholz verarbeitet oder wie man zum Chef eines Verbrechersyndikats avanciert. Vor allem aber lernten sie, dass es immer verschiedene Wege zu einem Ziel gibt. Und genau das macht ein Free-Roaming-Game aus.

    Ein neuer Standard

    Das Actionspiel Crackdown für Xbox360 soll neue Free-Roaming-Maßstäbe setzen. Das Actionspiel Crackdown für Xbox360 soll neue Free-Roaming-Maßstäbe setzen. Anfangs setzten ausschließlich Third-Person-Crime-Games auf das Sandbox-Prinzip. Nach und nach übertrugen die Entwickler die neue Freiheit auch auf andere Themen und Genres. So machten etwa Homer in "Simpson: Hit & Run" das Örtchen Springfield, Jak in "Jak II" die Stadt Haven City und eine dreiköpfige Söldnergruppe in "Mercenaries" einen Landstrich in Korea unsicher. Diese Titel waren zwar keine Gangster-Spiele, ähnelten der "GTA"-Serie spielerisch aber sehr. Gleiches gilt für Rockstars neuesten Free-Roaming-Streich "Canis Canem Edit".

    Ganz anders ist es bei "Tony Hawk's American Wasteland". In diesem Funsport-Game könnt ihr keine Fahrzeuge stehlen oder wild herumballern, dafür aber die Stadt LA erkunden -- mit Skateboard, BMX oder zu Fuß. Activision hat die "große Freiheit" in der bekannten Skateboard-Serie neu definiert. In eine ähnlich freie, aber von "GTA" ganz unabhängige Richtung bewegten sich Rennspiele wie "Midnight Club Street Racing" oder "Need for Speed: Underground 2" und "Need for Speed: Most Wanted".

    Grenzenlose Freiheit?

    Jeden Free-Roaming-Titel automatisch als "GTA"-Klon abzustempeln, ist einfach falsch. Genauso falsch ist es, die Gangster-Serie als Mutter des Sandbox-Spielprinzips zu bezeichnen. Genauso gut könnte man bei jedem Ego-Shooter von einem "Doom"-Abklatsch sprechen oder jedes Jump'n'Run mit "Super Mario World" vergleichen.

    Mit den Next-Gen-Maschinen und dem immer wichtiger werdenden Online-Service wird es in kommenden Videospielen noch mehr Handlungs- und Bewegungsfreiheit geben. Auch in Serien, die bisher eher linear aufgebaut waren. So wird auch ein "Burnout 5" zum Free-Roaming-Game.

    Die Sims: Die Lebenssimulation gilt mit ihrer offenen Spielwelt ebenfalls als Free-Roaming-Game. Die Sims: Die Lebenssimulation gilt mit ihrer offenen Spielwelt ebenfalls als Free-Roaming-Game. Mehrspieler-Features, die in Sandbox-Titeln bislang nur wenig Beachtung fanden, werden wichtiger. Im Mittelpunkt dieser Entwicklung steht der Coop-Modus -- es wird immer öfter möglich sein, gemeinsam mit Freunden in fiktive Welten einzutauchen. Aktuelle Spiele können auch um neue Download-Inhalte erweitert werden. So beabsichtigt Rockstar, für "Grand Theft Auto 4" zwei exklusive Episoden zum Download anzubieten, die nicht nur neue Missionen, sondern auch neue Areale beinhalten. Die Spieldauer ist mit jeweils zehn Stunden angesetzt. Ob Rockstar mit ihrer Next-Gen-Episode der Gangster-Serie wieder einen Meilenstein setzen kann, erfahren wir frühestens im Oktober 2007.

  • GTA 3
    GTA 3
    Publisher
    Take-Two Interactive
    Release
    25.10.2001
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von ImperatCore
    Also der Artikel ist :hoch:Aber ich finde auch das man noch viel tun kann in Richtung spielerische Freiheit. Weil es…
    Von TyBmaN
    Klasse Artikel!:hoch: super ausführlich
    Von SethSteiner
    Naja eigentlich war ja GTA II schon ein übermässig großer Erfolg gewesen damals, von Geheimtipp kann garkeine rede…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel

      • Von ImperatCore
        Also der Artikel ist :hoch:

        Aber ich finde auch das man noch viel tun kann in Richtung spielerische Freiheit. Weil es ist immer noch so das man von a nach b geht und eine Mission so erfüllt wie die Entwickler es sich vorgestellt haben. Zwar gibt es viele Möglichkeiten wie man diese Mission erfüllt ob auf…
      • Von TyBmaN
        Klasse Artikel!:hoch: super ausführlich
      • Von SethSteiner
        Naja eigentlich war ja GTA II schon ein übermässig großer Erfolg gewesen damals, von Geheimtipp kann garkeine rede sein. Allerdings finde ich GTA doch recht linear, auch wenn ich überall rumlaufen kann, aber die Story selbst ist absolut linear. Gerade da hoffe ich arbeitet man noch dran und vor allem greift…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
721780
GTA 3
Die große Freiheit
In einem Videogame tun und lassen was man will, mit jedem und allem fertig werden -- der ganz große Spielertraum!
http://www.gamesaktuell.de/GTA-3-Spiel-56118/Specials/Die-grosse-Freiheit-721780/
20.03.2007
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2006/11/free4.jpg
specials