Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Fussball Manager 07

    Was kommt dabei raus, wenn der Entwickler Bright Future mehr auf die eigenen Fans als auf Publisher EA hört? Ein Fußballmanager, der endlich wieder zu alter Stärke auffährt!

    Und wieder klingelt es im Kasten der Faröer: Die ersten Stationen als Nationaltrainer sind eher Qual denn Quell der Freude. Und wieder klingelt es im Kasten der Faröer: Die ersten Stationen als Nationaltrainer sind eher Qual denn Quell der Freude. Eigentlich hatten wir Gerald Köhler etwas missmutiger erwartet. Denn der Chef der Fussball Manager-Reihe musste zumindest auf dem Papier einen ordentlichen Rückschlag hinnehmen: Anstatt weiterhin bequem im warmen Nest des weltgrößten Spielesoftware-Herstellers Electronics Arts zu sitzen, arbeitet er seit der Veröffentlichung des FM 06 wieder auf eigene Faust. Und in Deutschland gibt es garantiert Schöneres, als sich als eigenständiger Entwickler durchzuschlagen. Doch bereits als Gerald im Sommer in der Redaktion vorbeischaute, um erstmals den neuen Fussball Manager 07 vorzustellen, war er bester Laune.

    Aus deutschen Landen

    Nicht das erste Mal dabei, aber immer wieder spaßig: mit einem selbst gegründeten Klub Deutschlands Fußball-Landschaft von hinten aufrollen. Nicht das erste Mal dabei, aber immer wieder spaßig: mit einem selbst gegründeten Klub Deutschlands Fußball-Landschaft von hinten aufrollen. Der Grund ist einfach: Im von Globalisierungsgedanken geprägten EA-Konzern hatte Gerald immer weniger zu sagen, sein Team schrumpfte zuletzt von anfangs 25 auf gerade mal noch fünf Mann. Stattdessen wurde der FM immer stärker von der kanadischen EA-Sports-Zentrale aus gelenkt. Und dort hatte man im Zeichen der Internationalisierung vor allem den hartumkämpften englischen Markt im Sinn. Nur haben die eigenbrötlerischen Insulaner bei Fußballmanagern Vorlieben, die mit den deutschen Vorstellungen -- und speziell denen von Gerald -- wenig zusammenpassen.

    Pfeif' auf die Analyse

    Ob wir einen Kicker aktiv steuern wollen, lässt sich vor jedem Spiel neu auswählen. Ob wir einen Kicker aktiv steuern wollen, lässt sich vor jedem Spiel neu auswählen. Seitdem hat Herr Köhler ein komplett eigenes Team namens Bright Future und darf mehr oder weniger wieder machen, was er will. So ist der jetzt fertiggestellte FM 2007 ein durch und durch »deutsches« Spiel. Er wurde konsequent daraufhin hingetrimmt, was man sich hier im Geburtsland unter einem anständigen Manager vorstellt.

    Leidtragender ist vor allem das erst im letzten Jahr mit großem Getöse eingeführte »Match Analyse Tool« (MAT). Es wurde in seiner Komplexität zurückgeschraubt; deutsche Hobby-Manager würden es laut Entwickler eh kaum verwenden. Brauchen sie auch nicht mehr, denn quasi als Ausgleich haben die 3D-Szenen ordentlich an Nutzen zugelegt.

    Text-Adventure

    Der Bericht über den nächsten Gegner fällt schön detailliert aus, allerdings fehlen die taktischen Optionen für eine angemessene Reaktion. Der Bericht über den nächsten Gegner fällt schön detailliert aus, allerdings fehlen die taktischen Optionen für eine angemessene Reaktion. Erstens sehen die 3D-Szenen im Vergleich zum Gehampel früherer Versionen deutlich mehr nach richtigem Fußball aus. Sogar vorgenommene Wechsel und Taktikänderungen lassen sich nachvollziehen: Als wir unseren überforderten Vorstopper mit einem zweiten defensiven Mittelfeldmann absichern, ergeben sich für den Gegner schlagartig viel weniger Chancen durch die Mitte. Und zweitens wurde eine freie Kamera in die 3D-Matches integriert. Jetzt ist bis zur höchst übersichtlichen Quasi-2D-Überkopfansicht jede Perspektive möglich.

    Lieber Poldi oder Klose? Im nützlichen Vergleichsbildschirm können wir den zu unserem Team besser passenden Starstürmer ermitteln. Lieber Poldi oder Klose? Im nützlichen Vergleichsbildschirm können wir den zu unserem Team besser passenden Starstürmer ermitteln. Neben dem 3D-Modus haben Sie die Wahl zwischen diversen 2D-Modi. Neu ist die Betrachtung im Videotext, die Sofortberechnung präsentiert sich dezent überarbeitet. Ein spürbarer Fortschritt gelang Bright Future beim Textmodus. Eine andere Art der Berechnung sorgt für abwechslungsreichere Szenen. Das grundsätzliche Problem, dass jede Darstellungsart einen anderen Berechnungsalgorithmus verwendet und dementsprechend die Ergebnisse unterschiedlich ausfallen können, besteht aber weiterhin.

  • Fussball Manager 07
    Fussball Manager 07
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Bright Future
    Release
    02.11.2006

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Steep Release: Steep
    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
722109
Fußball Manager 07
Fussball Manager 07
Was kommt dabei raus, wenn der Entwickler Bright Future mehr auf die eigenen Fans als auf Publisher EA hört? Ein Fußballmanager, der endlich wieder zu alter Stärke auffährt!
http://www.gamesaktuell.de/Fussball-Manager-07-Spiel-2802/Tests/Fussball-Manager-07-722109/
01.11.2006
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2006/12/t_fm2007_01_11.jpg
tests