Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Forza Motorsport 5 im Test: Xbox-One-Racing mit Startschwierigkeiten

    Wir konnten Forza 5 auf der Xbox One testen und haben neben einigen überragend guten Dingen auch manch Schwäche entdeckt, die wir in der nächsten Racing-Generation nicht erwartet hätten. Unseren Test zu Forza Motorsport 5 findet ihr in diesem Artikel.

    Forza Motorsport 5 im Test: Prag ist einfach wunderschön. Die Metropole an der Moldau wird auf Grund der bei Sonneneinstrahlung gülden schimmernden Sandsteintürme als "Goldene Stadt" bezeichnet. Man kann sich kaum sattsehen an den toll verzierten Gebäuden oder an der herrlichen Karlsbrücke. Nie zuvor in einem Rennspiel sah das virtuelle Abbild einer Stadt so originalgetreu aus, wie in Forza Motorsport 5 – so haben wir uns Next-Gen-Racing vorgestellt.

    Mäßige Vielfalt
    Leider ist Prag die einzige Stadtstrecke in Forza 5, was uns schon zur ersten signifikanten Schwäche führt: Es gibt lediglich 14 Locations. Zwar mit mehreren Streckenvarianten, dennoch ereilen einen viel zu schnell Déjà-vus. Abgesehen von der tschechischen Hauptstadt halten sich dabei die Eyecatcher in Grenzen. Der belgische F1-Kurs in Spa-Franchorchamps, die aus Forza 4 bekannte Rundfahrt durch die Berner Alpen oder der hügelige Bathurst-Kurs in Australien haben uns gefallen. Auch der hohe Detailgrad der super-modern designten Formel 1-Strekcke in Abu Dhabi spiegelt den üppigen Speicher der Xbox One wieder. Dagegen sehen Silverstone oder die Top-Gear-Teststrecke in Dunsfold langweilig wie immer aus. So wirklich beeindruckend ist nur Prag.

    Auch der Fuhrpark ist mit 200 Autos nicht gerade üppig ausgestattet, im Xbox-360-Vorgänger waren es noch mehr als doppelt so viele Karossen – per DLCs wird die Auswahl in den nächsten Monaten aber vergrößert. Die Ferraris, Audis, BMWs oder Indycars sehen dafür fantastisch aus, vor allem im Forzavista-Modus – abgesehen von manch nicht perfekt geglätteter Kante. Autoliebhaber werden sicher glücklich darüber sein, dass sich sämtliche Karossen in Forzavista bewundern lassen. Außerdem lässt sich im Showroom bei jedem Fahrzeug der Motor starten. Dabei erklingt stets der originalgetreue Sound – Einheits-(Rasenmäher-)geräusche wie bei zahlreichen GT 5 und 6-Autos gibt es in Forza 5 nicht. Forza Motorsport 5 im Test: Xbox-One-Racing mit Startschwierigkeiten. (5) Forza Motorsport 5 im Test: Xbox-One-Racing mit Startschwierigkeiten. (5) Quelle: Turn 10 Unvergleichliches Fahrgefühl
    Die allergrößte Stärke von Forza Motorsport 5 ist aber das überragende Fahrgefühl. Dies rührt nicht zuletzt von den zusätzlichen Vibrationsmotoren in den beiden Triggern her, die für ein einzigartiges Feedback sorgen. Durch das Vibrieren wird dem Spieler angezeigt, wie nahe man sich im Grenzbereich bewegt und ob das Auto droht auszubrechen. Nie zuvor in einem Rennspiel konnten wir mit dem Controller so präzise in die Kurve hineinbremsen oder rausbeschleunigen. Vor allem bei PS-starken Fahrzeugen bzw. bei ausgeschalteten Fahrhilfen wirkt sich das positiv auf die Rundenzeit aus. Auch beim Start spürt man hautnah, ob die Reifen durchdrehen und lernt dies mit der Zeit zu verhindern.

    Ebenso beeindruckt hat uns das Verhalten der Drivatar-Gegner. Vor dem Rennen wählt man aus zehn Stufen die Stärke der Rivalen aus, die aus der Microsoft-Cloud geladen werden. In den höchsten Stufen agieren die Kontrahenten nahezu menschlich. Sie schlüpfen also in der Kurve innen durch wenn ihr zu weit ausholt oder setzen aus dem Windschatten heraus zum Überholvorgang an, bremsen aber auch mal zu spät und rutschen von der Strecke.

    Beim Fahrverhalten – der wichtigsten Disziplin einer Rennsimulation – setzt Forza Motorsport 5 also Maßstäbe im Konsolensektor. Zumal Lastwechsel endlich auch mal realistisch dargestellt werden, beim Bremsen drückt die Front nach unten, beim Beschleunigen neigt sich das Heck. In Kurven ist deutlich das Arbeiten der Federung zu erkennen.

    Next-Gen-Racing
    1080p und 60 Bilder pro Sekunde – dies hat uns Entwickler Turn 10 im Vorfeld angekündigt. Dieses Ziel wird auch die allermeiste Zeit erreicht. Nur ganz selten hat man das Gefühl, dass die Umgebungsgrafik im Bildhintergrund minimal ruckelt. Mit regelmäßigen Ruckeleinlagen muss man aber an anderer Stelle leben: Beim Geschehen im Rückspiegel hat Turn 10 zwar den Detailgrad nicht heruntergeschraubt, dafür kommt die Framerate hier immer wieder ins Stottern. Stören tut dies aber nicht wirklich.

    Forza Motorsport 5 im Test: Xbox-One-Racing mit Startschwierigkeiten. (2) Forza Motorsport 5 im Test: Xbox-One-Racing mit Startschwierigkeiten. (2) Quelle: Turn 10 Die umfangreiche Karriere ist übersichtlich aufgebaut. Es gibt eine Unterteilung in Fahrzeugklassen, etwa Kompaktwagen oder Supersportler und darin einzelne Mini-Karrieren, zum Beispiel mit Klassik-Sportwagen oder modernen Flitzern. Neben klassischen Rennen mit 16 Teilnehmern werden immer wieder mal Spezial-Events eingestreut, in denen ihr etwa durch Pylonen-Tore fahren müsst, Kegel umschubsen sollt oder ausgewählte Rivalen schlagen müsst – zum Beispiel Testfahrer Stig aus Top Gear. Zum Start einer Mini-Karriere erwartet euch jeweils eine kurze Einführung von einem Top-Gear-Moderator, zumeist ertönt die Stimme von Chef Jeremy Clarkson – ein wahrer Meister des gesprochenen Wortes!

    Dann dürft ihr aus zumeist 5 bis 10 Angeboten euer Wunschauto auswählen. Alle Kandidaten sind bereits automatisch hochgerüstet, so dass sie in etwa gleich stark sind – die Preise unterscheiden sich aber teilweise deutlich. Danach entscheidet ihr euch für ein Design aus der Cloud. Einige sind wirklich extravagant, lassen euer Fahrzeug etwa in einem Holzlook erstrahlen. Später dürft ihr das Design übrigens liken oder disliken, die Bewertung zeigt Neulingen wie beliebt ein Lack-Design ist.

    Vor jedem Rennen wählt ihr Drivatar-Schwierigkeitsgrad und Fahrhilfen. Je herausfordernder, desto mehr Credit-Boni erhaltet ihr. Wir haben zum Beispiel das Schadensmodell auf realistisch hochgeschraubt, um ordentlich abzukassieren. Haben wir dann doch mal zu heftig ein gegnerisches Heck geküsst und uns Antriebswelle, Motor, Bremse oder Lenkung beschädigt, haben wir einfach die Rückspulfunktion bemüht und sind beim zweiten Versuch vorsichtiger vorgegangen. Das Zurückspulen wird zwar mit einem Credit-Abzug bestraft, doch der ist vergleichsweise gering.
    Upgrades an Motor, Antrieb oder Karosserie lassen sich wie in Forza 4 entweder manuell ausführen oder per Automatikfunktion, um Zeit zu sparen. Einstellungen an Getriebe, Bremsen oder Fahrwerk darf man aber nur im Hauptmenü vornehmen, kurz vor dem Rennen ist das nicht möglich. Unverständlich, denn so lässt sich die Getriebeübersetzung nur über Umwege an das Streckenlayout anpassen. Forza Motorsport 5 im Test: Xbox-One-Racing mit Startschwierigkeiten. (11) Forza Motorsport 5 im Test: Xbox-One-Racing mit Startschwierigkeiten. (11) Quelle: Turn 10 Noch nicht Next Gen
    Mit Regen oder Schnee braucht ihr bei der Fahrzeugabstimmung nicht zu rechnen. Wettereffekte fehlen nach wie vor in Forza, ebenso wie Nachtrennen. Damit hätten wir in der nächsten Generation ebenso wenig gerechnet, wie mit den extremen Ladezeiten. Trotz zig Gigabyte großer Installation – nach sechs Minuten könnt ihr jedoch bereits mit dem Spiel loslegen – müsst ihr vor jedem Rennen mindestens 30 Sekunden warten, manchmal sogar fast eine Minute! Den Umfang von Forza Motorsport 5 wird Turn 10 stetig durch kostenpflichtige DLCs erweitern. Schon zum Start am 22. November soll es 10 zusätzliche Fahrzeuge geben. Jeden Monat sollen 10 weitere Karossen folgen. Multiplayer-Rennen waren zum Testzeitpunkt leider noch nicht möglich.


    Forza Motorsport 5 (XBO)

    Spielspaß
    8,5 /10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Unvergleichliches Fahrgefühl durch vibrierende Trigger
    Wunderschöne Prag-Strecke mit tollen Lichteffekten
    Alle 200 Autos lassen sich im Forzavista-Modus bewundern
    Fast menschliche Gegner-KI dank Drivatare
    Umfangreiche und übersichtliche Karriere
    Gutes Credit-Bonussystem
    Lediglich 14 Locations, nur ein Stadtkurs
    Tuning direkt vor Event nicht möglich
    Sehr spartanisches Schadensmodell
    Keine Schnee-, Regen-, oder Nachtrennen
    Lange Ladezeiten
    Fazit
    Sehr gute Rennsimulation zum Xbox-One-Start - allerdings noch mit viel Luft nach oben

    06:13
    Forza Motorsport 5: Die Bathurst-Strecke im neuen Trailer
    Spielecover zu Forza Motorsport 5
    Forza Motorsport 5
  • Forza Motorsport 5
    Forza Motorsport 5
    Publisher
    Microsoft
    Developer
    Turn 10 Studios
    Release
    22.11.2013
    Es gibt 76 Kommentare zum Artikel
    Von Fortinbras
    Das hast du genau die beiden besten Forzas ausgelassen. 
    Von Bloodshoot111
    Find ich persöhnlich das beste Forza (wobie ich Forza 4 und Horizon nich gespielt habe)
    Von Mont4n4
    Sowas können auch nur reine Konsolenspieler glauben 

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von World Rally Championship 6 Release: World Rally Championship 6 Bigben Interactive , Kylotonn Games
    Cover Packshot von F1 2016 Release: F1 2016 Koch Media , Codemasters
    Cover Packshot von Trials of the Blood Dragon Release: Trials of the Blood Dragon Ubisoft , RedLynx
    • Es gibt 76 Kommentare zum Artikel

      • Von Fortinbras
        Zitat von Bloodshoot111
        Find ich persöhnlich das beste Forza (wobie ich Forza 4 und Horizon nich gespielt habe)
        Das hast du genau die beiden besten Forzas ausgelassen. 
      • Von Bloodshoot111
        Find ich persöhnlich das beste Forza (wobie ich Forza 4 und Horizon nich gespielt habe)
      • Von Mont4n4
        Zitat von Drop-Dead
        Denn die Grafik der Next-Gen Konsolen sind auf dem Niveau der aktuellen High-End PC´s...
        Sowas können auch nur reine Konsolenspieler glauben 
    • Aktuelle Forza Motorsport 5 Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1098295
Forza Motorsport 5
Forza Motorsport 5 im Test: Xbox-One-Racing mit Startschwierigkeiten
Wir konnten Forza 5 auf der Xbox One testen und haben neben einigen überragend guten Dingen auch manch Schwäche entdeckt, die wir in der nächsten Racing-Generation nicht erwartet hätten. Unseren Test zu Forza Motorsport 5 findet ihr in diesem Artikel.
http://www.gamesaktuell.de/Forza-Motorsport-5-Spiel-2208/Tests/Forza-Motorsport-5-im-Test-Xbox-One-Racing-mit-Startschwierigkeiten-1098295/
20.11.2013
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2013/10/Forza5c-gamezone.jpg
forza,rennspiel
tests