Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dirge of Cerberus: Final Fantasy VII

    Vom Co-Star zum Hauptdarsteller -- Square Enix schickt Vincent Valentine, den Sidekick aus Final Fantasy VII, in sein erstes eigenes PS2-Abenteuer!

    An dem düsteren "Final Fantasy VII"-Universum kommt derzeit kein Zocker vorbei. Ob für Handy, PSP oder PS2 -- derzeit befinden sich etliche Spin-offs, Sequels und Prequels in der Entwicklung. Warum Hersteller Square Enix ausgerechnet den siebten Teil der Rollenspielreihe so ausschlachtet? Die Antwort scheint einfach: Das PSone-Debüt der millionenschweren Fantasy-Saga ist nicht nur die erste Episode, die die Japaner weltweit veröffentlichten, auch entdeckten viele Zocker erst durch das Edel-Epos das Rollenspiel-Genre für sich.

    Das Ergebnis dieses "Erstkontakts" ist bekannt: "Final Fantasy VII" läutete international den ersten großen RPG-Hype im Konsolensektor ein.

    Mit dem "Compilation of Final Fantasy VII"-betitelten Spiele-Konglomerat (siehe auch Seite 39) knüpfen die Nippon-Märchenonkel nun nahtlos an die erfolgreichste und beliebteste Folge der Endlos-Serie an. Ein cleverer Schachzug!

    Ballerabenteurer

    Im Zentrum des Zockerinteresses steht dabei zweifelsohne "Dirge of Cerberus", doch ausgerechnet dieser PS2-Ableger hat mit klassischer Rollenspielkost wenig am Hut. Auf der E3 klärte uns Yoshinori Kitase über die Hintergründe auf. "Ich persönlich liebe Actionspiele und Ego-Shooter!", so der sympathische Produzent. "Im Westen sind Spiele wie ?Devil May Cry' sehr erfolgreich. In Japan tun sich viele Zocker hingegen noch schwer damit. Was läge also näher, als Square Enix' Rollenspielerfahrung mit einem für uns ganz neuen Spielkonzept zu koppeln?"

    Warum ausgerechnet der relativ unbekannte Nebencharakter Vincent Valentine die Hauptfigur in "Dirge of Cerberus" sein wird, beantwortet Kitase auch gleich -- mit einem Schmunzeln: "Nun, wir wollten ein Actionspiel mit Ballerschwerpunkt machen. Und Vincent hat schließlich bereits in ?Final Fantasy VII' eine Schusswaffe getragen."

    Der Kampf geht weiter

    Die Handlung von "Dirge of Cerberus" setzt drei Jahre nach den spektakulären Geschehnissen um die Inspirationsquelle ein. Die dunkle Bedrohung durch Superschurke Sephiroth und den tödlichen Meteor ist zwar abgewendet, doch eine neue Gefahr lässt die Bewohner der Hightech-Metropole Midgar abermals unruhig schlafen.

    Schwer angeschlagen haben sich viele Anhänger des weißhaarigen Mega-Miesepeters nach dessen Untergang in den Untergrund zurückgezogen -- und über die Jahre heimlich eine neue Terror-Organisation formiert. Immer häufiger verlassen die durchgeknallten Deepground-Söldner ihre unterirdischen Schlupfwinkel, um schutzlose Gehöfte und friedliebende Dörfer zu überfallen. Halbvampir Vincent Valentine beschließt, der wachsenden Bedrohung entgegenzutreten.

    Wiedersehen macht Freude

    In spielbarer Form gab sich Vincents ballerlastiger Feldzug leider noch nicht die Ehre, lediglich ein eindrucksvolles Video flimmerte bei Square Enix über die Bildschirme. "Wir sind mit der Steuerung noch nicht so weit, dass wir die Fans selber spielen lassen könnten", meint Kitase. "Die Erwartungen sind schließlich enorm hoch und da wollen wir keine halben Sachen machen."

    Über eventuelle Gastspiele weiterer "Final Fantasy VII"-Charaktere hüllte sich der Produzent zwar ebenfalls in Schweigen, der Videomix aus Spiel- und Render-Sequenzen zeigte jedoch ein paar hochinteressante Details. So wurden wir etwa Augenzeugen eines dramatischen Kampfes zwischen Vincent und -- Trommelwirbel! -- Edel-Ekel Sephiroth. Zudem scheint die dubiose Schinra-Corporation wieder ihre Finger mit im Spiel zu haben, darunter auch eine Dame namens Lucrecia. "Final Fantasy"-Experten wissen, dass die geheimnisvolle Lucrecia nicht nur Sephiroths leibliche Mutter, sondern auch die Geliebte von Vincent Valentine war. Ein pikantes Detail!

    Des Weiteren erblickten wir Grummelbär Barret Wallace im Führerhaus eines Lastwagens sowie die Silhouette eines schwarzhaarigen Mädels, das fatal an Cloud Strifes Schätzchen Tifa Lockheart erinnerte. Keine Frage, die Story von "Dirge of Ceberus" dürfte einige interessante Déjà-vu-Erlebnisse bieten!

    Knarrenkumpel

    Zwar geht's in Vincents Solo-Abenteuer primär um stylishe Third-Person-Action mit dreiläufiger Flinte und Scharfschützengewehr, die klassischen Square-Enix-Tugenden werden aber ebenfalls nicht vergessen. "Trotz aller Action spielt die Story eine zentrale Rolle", verspricht Yoshinori Kitase. "Wie bei einem herkömmlichen ?Final Fantasy' wird die Geschichte in zahlreichen Zwischensequenzen und Render-Filmen erzählt."

    RPG-Elemente sollen dem bleihaltigen 3D-Epos auch spielerisch mehr Tiefgang verleihen. Wie genau das vonstatten gehen wird, das durfte uns Kitase -- wie so vieles andere auch -- leider noch nicht erzählen.

  • Final Fantasy 7: Dirge of Cerberus
    Final Fantasy 7: Dirge of Cerberus
    Publisher
    Square Enix
    Developer
    Square Enix
    Release
    17.11.2006

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
720081
Final Fantasy 7: Dirge of Cerberus
Dirge of Cerberus: Final Fantasy VII
Vom Co-Star zum Hauptdarsteller -- Square Enix schickt Vincent Valentine, den Sidekick aus Final Fantasy VII, in sein erstes eigenes PS2-Abenteuer!
http://www.gamesaktuell.de/Final-Fantasy-7-Dirge-of-Cerberus-Spiel-132/News/Dirge-of-Cerberus-Final-Fantasy-VII-720081/
01.07.2006
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2006/07/dirge1eps_060728141418.jpg
news