Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Final Fantasy 15: "Wir versuchen nicht, westliche Spiele zu kopieren" - Großes Entwickler-Interview

    [b]Dynamisches Duo:[/b] Nozue und Tabata stehen Rede und Antwort. Sogar auf die unangenehme Framerate-Frage gehen sie ein - löblich! Quelle: Games Aktuell

    "Wir versuchen wirklich nicht aktiv, westliche Spiele zu kopieren." Hajime Tabata (Director Final Fantasy 15 ) und Takeshi Nozue (Director Kingsglaive) sprachen mit uns über die Demo zum Spiel, eine mögliche PC-Fassung und die Begleit-Medien wie App, Film und Serie.

    Games Aktuell: Herr Tabata, was sehen sie gerade als größte Herausforderung bei der Entwicklung von Final Fantasy 15?
    Hajime Tabata: Nun, bei früheren Episoden haben wir zuerst die japanische Fassung fertiggestellt und uns dann der weltweiten Veröffentlichung gewidmet. Das ist dieses Mal anders und das ist eine ziemliche Herausforderung für uns, das hat unsere Arbeit überraschend stark beeinflusst.

    GA: Wie ist denn die Verbindung zwischen dem CGI-Film Kingsglaive, dem Anime Brotherhood und dem eigentlichen Spiel? Muss man alles kennen, um die Handlung zu verstehen? Dickes Ding: Das Mega-Event bot einen umfassenden Überblick über alle wichtigen Neuigkeiten zum heiß ersehnten Rollenspiel. Dickes Ding: Das Mega-Event bot einen umfassenden Überblick über alle wichtigen Neuigkeiten zum heiß ersehnten Rollenspiel. Quelle: Games Aktuell
    Tabata: Das eigentliche Spiel Final Fantasy 15 ist komplett und funktioniert auch vollständig ohne Anime und Film. Aber es gibt zwei Gründe, warum wir diese beiden Filme zusätzlich zum eigentlichen Spiel machen.

    Zum einen gibt es den Leuten zwei weitere Zugänge in das Spiel und dessen Welt. Und zum anderen ist es für die Fans eine tolle Sache, weil sie so noch tiefer in das Universum des Spiels eindringen können. Das ist schon eine sehr andere Herangehensweise als damals bei der Fabula Nova Crystallis. Dort ging es ja eher um sehr individuelle Produkte. Hier hängt aber alles sehr eng zusammen.

    GA: Wie wird eigentlich der Film Kingsglaive vertrieben? Könnte man da auch mit einem Kinostart rechnen?
    Nozue: Momentan haben wir vor allem die digitale Distribution im Auge, aber wir denken auch schon über andere Wege nach, den Film den Zuschauern näher zu bringen. In Japan wird der Film beispielsweise auch in ein paar Kinos zu sehen sein. In Japan übernimmt Aniplex den Vertrieb, in Europa und den USA ist Sony Pictures für die Distribution des Films verantwortlich und nicht Square Enix.

    GA: Die Platinum Demo wirkt ja nun recht fröhlich, teilweise auch durchaus kindlich und erinnert oft ein wenig an Kingdom Hearts... sagt das auch etwas über Atmosphäre und Stimmung des fertigen Spiels aus?
    Tabata: Wir haben die Platinum Demo bewusst etwas kindlicher und verspielter gehalten. Und es ist ja nicht das einzige Bild, das Final Fantasy 15 zeigt. Es ist uns wichtig, alle möglichen Arten von Spielern abzuholen, deswegen bieten wir diese sehr verschiedenen Ansätze an.

    Plauderstunde: Auch der Film Kingsglaive wird in einer Fragerunde ausführlich thematisiert. Plauderstunde: Auch der Film Kingsglaive wird in einer Fragerunde ausführlich thematisiert. Quelle: Games Aktuell Wir haben die Platinum Demo, die einen sehr einfachen und auch witzigen Einstieg in die Thematik ermöglicht - das macht es auch Casual-Spielern sehr leicht, einmal in das System reinzuschnuppern. Für Langzeitfans eignen sich vielleicht Kingsglaive oder Brotherhood besser. Diese Leute wollen von den Figuren, der Welt und der Geschichte überzeugt werden.

    Ich finde es gut, verschiedene Einstiege in das Spiel für verschiedene Arten von Spielern zu bieten. In den kommenden Monaten bis zur Veröffentlichung werden wir noch viele andere Dinge zeigen, die die tatsächliche Stimmung des Spiels noch besser abbilden werden.

    GA: Können Sie uns ein wenig über die offene Welt und deren Erkundung in Final Fantasy 15 erzählen?
    Tabata: Spät im Spiel gibt es ja die Möglichkeit, den Regalia zu einem fliegenden Auto zu machen. Das ist ein Extra, das den Spieler gegen Ende einfach noch mal so richtig erfreuen soll. Es lädt noch mal zur richtigen Erforschung der Welt ein. Natürlich wird es dann so einige Gegenden geben, die man nur aus der Luft erreicht. So was gehört ja einfach dazu.
    Platinum-Demo: Vor Ort bestand natürlich die Möglichkeit, die neue Demo selbst auszuprobieren. Platinum-Demo: Vor Ort bestand natürlich die Möglichkeit, die neue Demo selbst auszuprobieren. Quelle: Games Aktuell
    Die Spieler sollen sich aber vor allem einmal freuen, dass dieses Auto, mit dem sie die ganze Welt bereist haben und das sie auf der ganzen Reise begleitet hat, nun auch noch fliegen kann. Das soll ein tolles Gefühl sein. Und es soll auch ein wenig Nervenkitzel geben - als ob man in einem Flugzeug sitzt, das gerade landet. Man sollte ein ruhiges Händchen haben. Es ist einfach, abzuheben. Aber wenn man nicht landen kann, dann wird man ordentlich durch die Gegend geschleudert.

    GA: Wir haben jetzt schon einige Möglichkeiten zur Fortbewegung in der Welt gesehen. Was können Sie uns dazu erzählen? Und ist auch eine Schnellreisemöglichkeit geplant?
    Tabata: Das wichtigste Fortbewegungsmittel ist natürlich das Auto. Und seit Neuestem ist jetzt auch bekannt, dass das Auto fliegen kann. Und dann haben wir ja das Boot gezeigt. Mit dem reist man von einer bestimmten Stadt zu einem anderen Ort, Hajime Tabata: Der Spiel-Designer ist Director von Final Fantasy 15. Hajime Tabata: Der Spiel-Designer ist Director von Final Fantasy 15. Quelle: Games Aktuell allerdings kann man den Rest der Welt nicht per Boot bereisen. Ich mag dieses Gefühl, ein Boot zu besteigen, um damit einen anderen Ort zu bereisen. Vielleicht eine Insel?

    Für mich fühlt sich das sehr realistisch an. Wie eben eine echte Reise. Dieses Gefühl will ich im Spiel wiedergeben, der Spieler soll sich an diese Reise wirklich erinnern. Es sollte sich so anfühlen wie ein Bootstrip zwischen Frankreich und den Klippen von Dover. Auch wenn das mit dem Eurotunnel jetzt nicht mehr so spannend ist. Wir werden aber auch eine Schnellreise-Funktion im Spiel haben, über die man dann schnell große Distanzen überwinden kann. So, wie man in anderen Spielen zwischen Kristallen oder Speicherpunkten hin und her reist.

    GA: Das Spiel ist im Vergleich zu früheren Episoden für die breite Masse auch durch den Verzicht auf rundenbasierte Kämpfe sehr viel zugänglicher. Gibt es vielleicht gerade auch in Japan negative Reaktionen auf gefühlte Zugeständnisse an den westlichen Markt?
    Tabata: Wir versuchen wirklich nicht aktiv, westliche Spiele zu kopieren. Ich glaube nicht, dass es die japanischen Spieler so wahrnehmen. Wir achten schon darauf, dass wir Spieler weltweit ansprechen. Aber wird sind nach wie vor Japaner, die Final Fantasy in Japan entwickeln. Und die japanischen Fans sehen das Spiel nicht als eine Anbiederung an den Westen. Wir sind inzwischen auch mit den japanischen Sprachaufnahmen für den Film fast fertig und haben ein paar sehr berühmte und talentierte Sprecher mit an Bord, die werden da sehr gut ankommen.

    GA: Die Demo hat ja nun noch ein paar technische Macken, vor allem im Hinblick auf die Bildrate...
    Tabata: In der Demo haben wir dynamische Auflösungen, die sich, wenn nötig, der Situation anpassen. Bei der Demo geht es weniger darum, mit Technik zu protzen oder den Spieler mit der Story anzufixen. Ein Ziel war es, auf PS4 und Xbox One die gleiche Leistung zu zeigen. Die Framerate war uns dabei nicht so wichtig.
    Takeshi Nozue: Der Director des Animationsfilms Kingsglaive betreute bereits den Streifen Advent Children. Takeshi Nozue: Der Director des Animationsfilms Kingsglaive betreute bereits den Streifen Advent Children. Quelle: Games Aktuell
    Wir wollten es dem Spieler erlauben, mit der Welt zu experimentieren. Deswegen war dieser Aspekt bei der Demo nicht so zentral. Während wir hier reden, ist das Team in Tokio vermutlich gerade dabei, sich um exakt diese Fehler zu kümmern. Ich kann jetzt natürlich noch keine Versprechungen machen, aber das fertige Spiel soll dann jeweils komplett auf die entsprechende Hardware hin optimiert sein.

    GA: Wie sieht es denn mit einer Umsetzung für den PC aus?
    Nozue: Wir sind da schon am Überlegen, aber das ist nicht so einfach, da wir bei einer PC-Version natürlich auch die aktuellste Hardware unterstützen wollen. Momentan sind wir in dieser Hinsicht noch in der Planungsphase.

    Wenn wir eine PC-Fassung machen, dann müssen wir erst einmal die Technik aufwerten. Aber auch da werden wir noch nicht das Niveau von Kingslaive erreichen, es wäre dann grafisch wohl ein Mittelding zwischen dem Film und dem aktuellen Spiel. Gemeinsam mit den Konsolenfassungen wird eine PC-Version auf jeden Fall nicht erscheinen.

    GA: Danke für das Interview!

    03:07
    Final Fantasy 15: Atemberaubende Schauplätze im Trailer
    Spielecover zu Final Fantasy 15
    Final Fantasy 15
  • Final Fantasy 15
    Final Fantasy 15
    Publisher
    Square Enix
    Developer
    Square Enix
    Release
    29.11.2016

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Darksiders: Warmastered Edition Release: Darksiders: Warmastered Edition Nordic Games , Kaiko
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1196291
Final Fantasy 15
Final Fantasy 15: "Wir versuchen nicht, westliche Spiele zu kopieren" - Großes Entwickler-Interview
"Wir versuchen wirklich nicht aktiv, westliche Spiele zu kopieren." Hajime Tabata (Director Final Fantasy 15 ) und Takeshi Nozue (Director Kingsglaive) sprachen mit uns über die Demo zum Spiel, eine mögliche PC-Fassung und die Begleit-Medien wie App, Film und Serie.
http://www.gamesaktuell.de/Final-Fantasy-15-Spiel-118/Specials/Interview-1196291/
28.05.2016
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2016/05/IMG_20160331_165310-pc-games_b2teaser_169.jpg
final fantasy 15,square enix,rollenspiel,interview
specials