Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Tipps und Cheats zu Final Fantasy XII

    Ihr glaubt die "Final Fantasy"-Serie zu kennen? Alles schon gemacht, alles schon ausprobiert? Nun, "Final Fantasy XII" wird euch eines Besseren belehren. Damit ihr in den weiten Steppen und tiefen Dungeons von Ivalice nicht völlig auf euch alleine gestellt seid, geben wir euch die perfekten Tipps für den Start ins große Abenteuer.

    Sind alle meine Charaktere gleich wichtig?

    Tipps und Cheats zu Final Fantasy XII Und ob sie das sind! Ein beliebter Fehler ist es, immer nur dieselben drei Helden im Kampf einzusetzen und die anderen drei auf der Ersatzbank versauern zu lassen. Das mag anfangs noch gut gehen (Bild 01), später im Spiel packt so mancher Gegner allerdings Attacken aus, die einen Helden sofort das Leben kosten. Sollte dann im Eifer des Gefechts keine Zeit sein für Wiederbelebungs- und Heilungsaktionen, freut ihr euch ganz sicher über einen ausgeruhten Helden, der den gefallenen Kumpel gleichwertig ersetzen kann.

    Wollt ihr eure Truppe ideal trainieren, solltet ihr regelmäßig wechseln -- achtet darauf, dass die Levelunterschiede zwischen den Helden nicht zu groß werden. Ebenfalls wichtig: Erfahrungspunkte bekommen zwar nur die drei Figuren, die tatsächlich am Kampf teilnehmen, Lizenzpunkte bekommt aber jedes lebendige Partymitglied. Dürft ihr nach einigen Stunden ein Accessoire kaufen, das die Lizenzpunkte verdoppelt, sollten alle drei Ersatz-Männer und -Frauen diesen Gegenstand angelegt haben.

    Der Tyrannosaurus frisst mich auf!

    Tipps und Cheats zu Final Fantasy XII Wer sich vor den Toren von Dalmasca mit dem großen Dino anlegt, ist selbst schuld. Das Biest ist in den ersten paar Stunden diverse Nummern zu groß für den kleinen Vaan (Bild 02). Aber halb so wild: Wer sich den Lebensenergiebalken über dem Kopf des Monsters ansieht, wird feststellen, dass er grün ist -- der gemeine Wolf hat dagegen einen roten Balken. Was bedeutet das? Monster mit rotem Balken reagieren aggressiv und greifen an, sobald ihr ihnen zu nahe kommt. Der grüne T-Rex dagegen ist friedlich. Ihr könnt ihm direkt vor den Füßen herumlaufen, der grimmige Reißzahn wird euch nichts tun. Erst wenn ihr ihn angreift, wehrt er sich - und das ist das letzte, was ihr wollt.

    Und die Moral von der Geschichte: Habt ihr es mit einem neuen Monster zu tun, seht ihr euch zunächst dessen Lebensbalken an! Es ist nämlich durchaus möglich, dass euch das Tier gar nichts Böses will!

    Ich habe kein Geld!

    Tipps und Cheats zu Final Fantasy XII Der Waffenladen verkauft die tollsten Schwerter, der Magieladen lockt mit brutzelnden Feuerzaubern und ihr könnt euch nichts davon leisten? Tja, im Gegensatz zu den früheren "Final Fantasy"-Episoden lassen jetzt nur noch die wenigsten Gegner echtes Bargeld fallen. Was ihr allerdings in rauen Mengen findet, sind Naturalien. Felle, Schuppen, Hörner... je mehr Feinde einer bestimmten Art ihr nacheinander vermöbelt, desto mehr Gegenstände lassen sie fallen. So lange ihr beispielsweise nur Wölfe schlagt und keine Kakteen, geht der Kombo-Zähler immer weiter nach oben und ihr kassiert mehr Items.

    Sammelt dann alle Sachen auf und verscherbelt sie beim nächsten Händler. Auf der einen Seite stockt ihr euer Barvermögen damit gehörig auf, und je mehr Ware ihr verkauft, desto mehr interessante Items tauchen im Schnäppchen-Basar auf (Bild 03). Aber Vorsicht -- macht nicht sofort jeden Gegenstand zu Geld, so mancher Lohn für eine erfolgreiche Jagd kann euch später im Spiel noch gute Dienste leisten.

    Wie funktionieren die

    Mysthrons?

    Tipps und Cheats zu Final Fantasy XII Die Mysthrons sind die modernen Limit Breaks. Das sind sehr mächtige physikalische Angriffe, die dem Gegner besonders hart zusetzen. Der Vorteil: Ihr dürft eure Mysthrons (Bild 04) jederzeit einsetzen. Der Nachteil: Ein Mysthron verbraucht mindestens eine komplette Ladung Magie. Und richtig trickreich wird das Ganze auch erst, wenn mehr als nur ein Partymitglied ein Mysthron beherrscht -- dann könnt ihr die Techniken nämlich koppeln. Während dann beispielsweise Vaan seine Technik ausführt, drückt ihr den eingeblendeten Knopf bei einem Mitstreiter, der sofort im Anschluss seine Technik einsetzt. Sind alle Magiepunkte verbraucht, ist auch das kein Problem -- auf Knopfdruck startet ihr einen Zufallsgenerator, der in den meisten Fällen einem oder gar mehreren Helden neue Mysthrons genehmigt. So könnt ihr mit etwas Übung lange Ketten von zehn oder mehr Attacken aneinander reihen. Da ihr danach allerdings keine Magie mehr habt, ist der Einsatz der Mysthrons (Bild 05) mit Vorsicht zu genießen. Am besten eignen sich diese Attacken, um einem angeschlagenen Boss den Rest zu geben, bevor er noch einmal richtig aufdreht.

    Wie sieht ein gutes Gambit aus?

    Tipps und Cheats zu Final Fantasy XII Ein gutes Gambit (Bild 06) sollte vor allem ausgewogen und euch in möglichst vielen Situationen von Nutzen sein. An erster Stelle muss die Wiederbelebung gefallener Kumpane stehen -- mit Magie oder einem Gegenstand, das bleibt euch überlassen. An zweiter Stelle sollte die Heilung kommen. Am besten legt ihr fest, dass ihr oder eure Mitstreiter geheilt werden, sobald die Lebensenergie unter 50 oder 40 Prozent fällt. Weiter geht es mit Status-Magie -- die kommt zwar erst in der zweiten Hälfte des Abenteuers wirklich groß raus, dann aber ist sie umso nützlicher. Haltet stets ein Gambit bereit, das Angriff, Magie, Geschwindigkeit oder Verteidigung der Kollegen stärkt. Übertreibt es aber nicht -- fällt ein Held im Kampf, packt eure Figur sonst erst wieder sämtliche Status-Zauber aus und greift dann mehrere Runden lang nicht an.

    Tipps und Cheats zu Final Fantasy XII Ebenfalls wichtig: Sobald ihr Magie in einem Geschäft (Bild 07) gekauft habt, die Schutzbarrieren von Gegnern zu durchbrechen, baut ihr sie in euer Gambit ein! Gerade bei Bosskämpfen ist das Gold wert. Magie solltet ihr dennoch nur in Spezialfällen als Gambit programmieren. Habt ihr die entsprechenden Optionen, stellt ihr das Gambit so ein, dass eure Figur Feuer-Magie gegen Feinde einsetzt, die auf Feuer besonders allergisch reagieren. Und bei den anderen Elementen macht ihr es genauso.

    Ein Partymitglied sollte immer versuchen, den Gegner zu bestehlen. Am besten geht das, wenn ihr das Gambit so einstellt, dass ihr nur Gegner mit voller Energie beklaut. Dann unternimmt die Figur einen Klau-Versuch und greift an, sobald die anderen Helden dem Monster Energie abgezogen haben.

    Natürlich sollte auch das klassische Angriffs-Gambit (Bild 08) nicht fehlen. Beim Gruppenführer solltet ihr allerdings darauf verzichten, wollt ihr nicht, dass euer Held auf einmal ein Monster angreift, das ihr eigentlich umgehen wolltet. Die Mitstreiter sollten ein Gambit (Bild 08) bekommen, das sie dazu bringt, stets denselben Gegner anzugreifen wie der Anführer.

    Zum Abschluss könnt ihr ein paar Status-Zauber einsetzen. Wenn euer Held gerade nichts zu tun hat, kann er dann mögliche Vergiftungen oder Versteinerungen heilen, was euch wiederum lästige Sucherei im Menü erspart. Ein Partymitglied sollte als letztes Gambit immer die Technik Libra auf sich selbst verwenden -- dann nämlich seht ihr die Lebensenergie der Gegner und erspäht eigentlich unsichtbare Fallen schon von Weitem.

    Wohin gehe ich auf dem Lizenzbrett?

    Tipps und Cheats zu Final Fantasy XII Auf dem Lizenzbrett (Bild 09) Die einfachste Antwort: Schaut auf unserer Skizze nach, wo ihr welche Fähigkeit erlernen könnt. Trotzdem müsst ihr ein paar Dinge beachten: Verballert nicht wahllos alle Lizenzpunkte, sondern haltet immer eine Hand voll parat für den Fall, dass ihr unterwegs eine neue Waffe oder eine neue Rüstung findet. Abgesehen davon solltet ihr euch möglichst bald die diversen Charakter-Verbesserungen holen. Geht ihr auf dem oberen Brett nach links unten, erwarten euch mehr Lebensenergie, höhere Geschwindigkeit, Konterattacken und jede Menge andere nützliche Fähigkeiten, die ihr sofort einsetzen könnt. Ansonsten lohnt es sich, die Figuren auf bestimmte Waffen zu spezialisieren. Dann breitet ihr euch schneller auf dem Feld aus und erreicht die wertvollen Mysthrons (Bild 10) eher.

    Warum habe ich so wenige Magiepunkte?

    Tipps und Cheats zu Final Fantasy XII Der Schlüssel zu einem großen Magievorrat sind die Mysthrons. Erwirbt eine Figur ihr zweites Mysthron auf dem Lizenzbrett, verdoppeln sich die Magiepunkte. Beim dritten verdreifachen sie sich gar. Daher lohnt es sich vor allem für Figuren mit guten Magie-Werten, schnell alle drei Mysthrons zu erlernen. Aus diesem Grund solltet ihr die Schritte auf dem Lizenzbrett gut planen -- ein großer Magie-Vorrat macht das Abenteuer weitaus einfacher.

    Ich soll einem Clan beitreten?

    Aber selbstverständlich! Habt ihr euren ersten Kopfgeld-Job erledigt (die Ausschreibungen findet ihr in den zahlreichen Kneipen von Ivalice), werdet ihr zu Montblancs Clan (Bild 11) im Nordwesten von Rabanastre eingeladen. Tretet dem Clan schnell bei, dann bekommt ihr von Montblanc mehr und mehr Aufträge -- extra knifflig, aber auch extrem lukrativ. Zudem erwarten euch Belohnungen für besiegte Bosse. Je mehr Aufträge ihr erledigt, desto höher steigt euer Clan-Level. Und je höher der Clan-Level, desto besser die Gegenstände, die euch der Clan-Händler im Muthru-Basar anbietet (Bild 12).

    Wie kriege ich die ultimative Waffe?

    Tipps und Cheats zu Final Fantasy XII Sicherlich nur, um mehr Lösungsbücher zu verkaufen, hat Square Enix ein paar Gemeinheiten in "Final Fantasy XII" eingebaut. Den Zodiac-Speer bekommen beispielsweise nur die Spieler, die nicht gierig jede einzelnen Schatz (Bild 13))des Spiels sofort einsacken. Das ist gemein, aber leider Tatsache! Folgende Truhen müssen geschlossen bleiben: Die Truhe vor den Kammern, in denen ihr den alten Dalan trefft.

    Im Palast von Rabanastre findet ihr einen Raum mit mehreren Truhen. Lasst die beiden Truhen in der südöstlichen Ecke des Raumes unberührt.

    Im Gefängnis müsst ihr die Finger von den Kisten in dem Raum lassen, in dem ihr eure Waffen wiederbekommt.

    An der Phon-Küste findet ihr am Strand 16 Kisten -- vier davon sind tabu. Lasst sie daher am besten alle links liegen. Lasst ihr all diese Truhen schön in Ruhe, findet ihr den Speer in der Totenstadt Nabudis. Bei einem Angriffswert von 150 könnt ihr damit ordentlich pieksen.

    Wozu sind die seltenen Monster gut?

    Tipps und Cheats zu Final Fantasy XII Ihr trefft immer mal wieder besonders starke Monster -- das sind die seltenen Wesen, für die ihr später im Spiel besondere Belohnungen kassieren könnt. An der Phon-Küste trefft ihr drei Burschen, die ganz begierig sind auf die Gegenstände, die die seltenen Monster hinterlassen. Überlegt euch aber gut, wem ihr die Gegenstände gebt. Einer baut sie zu Waffen um, einer zu Rüstungen und einer zu neuen Items. Übrigens: Habt ihr die drei Burschen erst mal getroffen, tauchen die entsprechenden Monster fortan etwas häufiger auf.

    Warum sind Balthiers Schusswaffen so schwach?

    Tipps und Cheats zu Final Fantasy XII Unbedarfte Spieler wundern sich: Wenn ihr Balthier ausrüstet, haben seine Schusswaffen grundsätzlich den niedrigsten Angriffs-Wert. Jedes rostige Käsemesser scheint da mehr Schaden anzurichten. Das ist allerdings ein Trugschluss: Auch wenn der Angriffs-Wert einer Schusswaffe vergleichsweise niedrig ist, richtet diese Waffengattung im Kampf verheerenden Schaden an (Bild 14). Schusswaffen ignorieren nämlich die Verteidigung des Gegners völlig.

    Das bedeutet: Selbst wenn ihr mit dem mächtigsten Schwert zuschlagt, zieht ihr unter Umständen vergleichsweise weniger Energie ab, sofern der Gegner eine gute Verteidigung hat. Eine Schusswaffe hingegen richtet immer den vollen Schaden an. Da sie auch fliegende Gegner zuverlässig treffen, solltet ihr die verschiedenen Pistolen von Balthier keinesfalls unterschätzen.

    Ich habe zu wenige Lizenzpunke!

    Tipps und Cheats zu Final Fantasy XII Tja, wer die ganze Zeit eisern mit seinen wertvollen Lizenzpunkten haushalten muss, macht eindeutig etwas falsch. Kleine Gegner bringen zwar nicht allzu viele Erfahrungspunkte ein, eine handvoll Lizenzpunkte sind aber immer drin. Daher empfiehlt es sich, des öfteren mal längere Strecken (Bild 15) zu Fuß zurückzulegen, statt immer nur faul mit dem Teleport-Kristall oder Luftschiff durch Ivalice zu reisen. Stellt eure Gambits einfach auf automatisches Attackieren und die Monster sterben wie die Fliegen, ihr freut euch über ein bequemes Punkte-Polster und bessert nebenbei noch die Kriegskasse auf. Viel Spaß.

  • Final Fantasy 12
    Final Fantasy 12
    Publisher
    Square Enix
    Developer
    Square Enix
    Release
    21.02.2007
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
723380
Final Fantasy XII
Tipps und Cheats zu Final Fantasy XII
Ihr glaubt die "Final Fantasy"-Serie zu kennen? Alles schon gemacht, alles schon ausprobiert? Nun, "Final Fantasy XII" wird euch eines Besseren belehren. Damit ihr in den weiten Steppen und tiefen Dungeons von Ivalice nicht völlig auf euch alleine gestellt seid, geben wir euch die perfekten Tipps für den Start ins große Abenteuer.
http://www.gamesaktuell.de/Final-Fantasy-12-Spiel-110/Tipps/Tipps-und-Cheats-zu-Final-Fantasy-XII-723380/
01.03.2007
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2007/03/bild3.jpg
tipps