Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Fallout: New Vegas im Test für Xbox 360, PS3 & PC: Ab heute im Handel

    Fallout: New Vegas zeigt im Test, ob es in die gigantischen Fußstapfen von Fallout 3 treten kann. Wir haben uns auf PS3, Xbox 360 und auf dem PC nach Vegas aufgemacht und klären: Wie gut ist Fallout: New Vegas wirklich?

    Mit dem Test zu Fallout: New Vegas geht die Endzeit-Rollenspielserie in die vierte Runde und Fallout-Fans weltweit frohlocken über neue Abenteuer im postnuklearen Universum. Der Vorgänger Fallout 3 gilt als eines der besten Rollenspiele – mit der gelungenen Mischung aus bedrohlich-utopischem Zukunftsszenario und hervorragend geschriebener Quests konnte Fallout 3 Kritiker wie Gamer gleichermaßen begeistern. Dazu kam eine Fallout-typische, überzogene Gewaltdarstellung, die auch im neuen Teil wieder vorkommt.

    Dieses Mal tobt ein ewiger Kampf um den Hoover-Damm in der Wüstenlandschaft des nuklear verseuchten US-Bundesstaats Nevada. Wir versuchen, als ehemaliger Kurier des Mojave Express zwischen der blutrünstigen Caesar's Legion und der rechtschaffenden Republik Neu-Kalifornien zu schlichten. Ob das postapokalyptische Abenteuer eine Erweiterung zum Vollpreis oder ein echter Nachfolger ist, lest ihr in unserem Test für PS3, Xbox 360 und PC - wo liegen die Stärken, wo die Schwächen von Fallout: New Vegas?

    Das hat uns an Fallout: New Vegas gefallen

    Story

    Damit man euch nach New Vegas lässt, sind 2000 Kronkorken fällig. Damit man euch nach New Vegas lässt, sind 2000 Kronkorken fällig. Nach einem Atomkrieg tobt ein Kampf um die wenigen nutzbaren Energiereserven in der Wüste um New Vegas. Der Hoover-Damm bietet nicht nur riesige Mengen an Frischwasser, sondern eine Stromquelle sondergleichen. Kein Wunder also, dass die blutrünstige Caesar's Legion der alteingesessen Macht, der Republik Neu-Kalifornien, die Herrschaft um den Damm streitig macht. In Fallout: New Vegas sind wir als ein ehemaliger Kurier des Mojave Express unterwegs und anfangs recht ahnungslos, was den erbitterten Konflikt der beiden Parteien angeht. Ein einfacher Lieferauftrag entpuppt sich nicht nur als unsere Schicksalsstunde, sondern als Beginn eines Abenteuers, an dessen Ende wir über die Zukunft der ganzen Region entscheiden. Von Anfang bis Ende merkt man: Die Story steht der spannenden und hochgelobten Geschichte des Vorgängers in nichts nach.

    Spielwelt

    In Fallout: New Vegas stehen euch mehr Dialogoptionen zur Verfügung als in Fallout 3. In Fallout: New Vegas stehen euch mehr Dialogoptionen zur Verfügung als in Fallout 3. Wenn es um riesige Spielwelten geht, bot schon Fallout 3 mit über 50 Quadratkilometern, unzähligen Nebenquests und über 100 Spielstunden etwas wahrhaft Gigantisches. Bei Fallout: New Vegas ist die Endzeitwelt sogar noch ein wenig größer. Um nur die Hauptquest zu erledigen, braucht ihr satte vierzig Stunden, wenn man alle Nebenquests noch erledigt, mehr als 120 Stunden. Die Wüstenlandschaft von Nevada fühlt sich trotz der riesigen Größe nicht tot an. Überall findet ihr kleine Siedlungen, versteckte Bunker, dunkle Höhleneingänge oder verlassene Vaults. Jede Fundstelle verbirgt eine kleine Geschichte und natürlich auch Aufgaben, die ihr erledigen könnt. Ebenso tragen die vielen Dialoge zur Atmosphäre bei.

    Ruf-System

    In den Kasinos von New Vegas könnt ihr euer Geld verdoppeln oder alles verlieren. In den Kasinos von New Vegas könnt ihr euer Geld verdoppeln oder alles verlieren. Das neue Ruf-System ist eines der wichtigsten neuen Features in Fallout: New Vegas. Am Anfang bekommen wir zum Beispiel die ersten Hinweise auf den Verbleib unserer Mörder von einem Mann namens Ringo. Unser Informant hat jedoch einen Haufen Ärger mit der örtlichen Pulverbande und versteckt sich in einer Tankstelle. Nun stehen wir vor der Entscheidung, entweder den Möchtegern-Mafiosi Ringos sichere Bleibe zu verraten oder den Dorfbewohnern bei der Bekämpfung der Banditen zu helfen. Je nachdem, für welche Seite man sich bei dieser Quest entscheidet, bekommt man mehr oder weniger Ansehen bei einer der Parteien und so neue Aufträge und Rabatte beim Einkauf. Während des Spielverlaufs können wir uns für eine der großen Gruppierungen und bekommen so nicht nur neue Quests, sondern verändern die gesamte Geschichte des Spiels. Dies sorgt dafür, dass man Fallout: New Vegas gut und gerne mehrmals durchspielt.

    Hardcore-Modus

    Wem der Vorgänger zu einfach war, kann in Fallout: New Vegas den Hardcore-Modus einschalten. In diesem Modus trocknet ihr zum Beispiel aus, wenn ihr nicht täglich genügend Wasser trinkt und die Heilpakete wirken nur mit einer großen Verzögerung. Für Fallout-Experten bietet der extreme Schwierigkeitsgrad mehr Spielzeit und zudem ein realistischeres Spielerlebnis.

    Bildergalerie: Fallout: New Vegas
    Bild 1-3
    Klickt auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (30 Bilder)


    Das hat uns an Fallout: New Vegas nicht gefallen

    Grafik

    Skorpione? Da hilft der Flammenwerfer! Hier außerdem zu sehen: Teils matschige Texturen sorgen für stellenweise schwache Grafik. Skorpione? Da hilft der Flammenwerfer! Hier außerdem zu sehen: Teils matschige Texturen sorgen für stellenweise schwache Grafik. Auf den ersten und auch auf den zweiten Blick sieht man, dass die Entwickler nichts an der Grafik von Fallout: New Vegas verändert haben. Vor zwei Jahren gehörte die Präsentation von Fallout 3 zur Genrespitze, heute wirkt sie jedoch ein wenig altbacken. Den Charakteren fehlt es an Details, die Weitsicht ist auf Konsolen recht gering und Kampfanimationen wiederholen sich nach einiger Zeit. Fallout-Experten wird das nicht stören, denn trotz der Mängel stimmt die Endzeit-Atmosphäre im Spiel.

    Deutsche Sprachausgabe

    Die englischen Dialoge von Fallout: New Vegas sind grandios. Kein Wunder, denn für die englische Version sprachen auch so großartige Schauspieler wie Ron Perlman und Danny Trejo. Die deutsche Fassung ist zwar nicht wirklich schlecht ausgefallen, aber steuert der sonst gelungenen Endzeit-Atmosphäre wenig bei.

    Übersehbare neue Features

    Das VATS-System aus dem Vorgänger im Einsatz. Neu: Waffen lassen sich modden - was sich aber nicht oft bemerkbar macht. Das VATS-System aus dem Vorgänger im Einsatz. Neu: Waffen lassen sich modden - was sich aber nicht oft bemerkbar macht. Einige der neuen Features machen sich leider kaum bemerkbar. Insbesondere das vom Entwickler hochgelobte Waffen-Modding übersieht man leicht: Es gibt in der gesamten Spielwelt kaum Gegenstände, mit den ihr eure Waffe verändert. Ebenso sind die Spezialattacken im Nahkampf vernachlässigbar. Die Melee-Waffen, die einen solchen Angriff erlauben, sind meist zu schwach.

    Versionsvergleich zwischen Xbox 360, PS3 und PC

    Erwartungsgemäß hat der PC bei der Technik die Nase vorn – Ansonsten unterscheiden sich die Versionen nur durch die Bedienung, die aber sowohl mit Tastatur und Maus, als auch mit dem Gamepad locker von der Hand geht. Einzig das Stöbern in Menüs und das Arbeiten mit dem Pipboy wirkt auf den Konsolen umständlicher. Wobei man der PC-Version die Konsolenherkunft durchaus anmerkt. Das Pipboy-Menü beispielsweise hätte auch anders strukturiert und dadurch zugänglicher für Maus und Tastatur sein können. Ansonsten liegen die Unterschiede der inhaltsgleichen Versionen bei der Technik. Auf der PS3 fallen Treppeneffekte störend auf, dafür schwächeln auf der Xbox 360 die Texturen. Kanten hingegen werden vom 360-Antialiasing besser geglättet, die Entscheidung liegt jedoch beim User: Mögt ihr eher einen "weichen" Look, greift ihr zu 360, die PS3-Version wirkt schärfer und ein Stückchen klarer. Die PC-Version kann bei Weitsicht und Kantenglättung punkten, Texturen sind auch hier auf einem nicht ganz zeitgemäßen Level.

    Ihr habt noch Fragen zur Grafik? Dann schaut euch unseren Versionsvergleich an oder prüft, wie gut Fallout: New Vegas im Vergleich mit anderen Rollenspielen abschneidet (Link ist ab 20.10.2010, 09.30 Uhr verfügbar)

    Fallout: New Vegas (X360)

    Spielspaß
    8,5 /10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Riesige Spielwelt
    Spannende Story
    Hoher Wiederspielwert
    Grafik nicht mehr auf Top-Niveau
    Keine wesentlichen Neuerungen
    Mäßige deutsche Sprachausgabe
    Fazit
    Im letzten Teil mussten wir die Negativ-Punkte mit der Lupe suchen. Dieses Mal waren sie recht offensichtlich: Die Technik ist ein wenig in die Jahre gekommen und abseits des Ruf-Systems und des Hardcore-Modus machen sich die neuen Features nicht stark bemerkbar. Trotzdem ist Fallout: New Vegas ein würdiger Nachfolger und keine Erweiterung zum Vollpreis. Mehr als 100 Spielstunden, eine packende Story und eine komplett neue Landschaft zum Erkunden - das bietet kein Add-on!
  • Fallout: New Vegas
    Fallout: New Vegas
    Publisher
    Bethesda Softworks
    Developer
    Obsidian Entertainment (US)
    Release
    22.10.2010
    Es gibt 29 Kommentare zum Artikel
    Von Magnetar
    Cooles Spiel aber die Präzision der Waffen nervt endlos.
    Von Hulkamaniac1
    Für mich ist Fallout:New Vegas eines der besten Spiele 2010.
    Von Awake
    Also bevor ich mir das Game hole spiel ich glaub erstmal Fallout 3, weil das gibts ja schon billiger und dieGrafik…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 29 Kommentare zum Artikel

      • Von Magnetar
        Cooles Spiel aber die Präzision der Waffen nervt endlos.
      • Von Hulkamaniac1
        Für mich ist Fallout:New Vegas eines der besten Spiele 2010.
      • Von Awake
        Also bevor ich mir das Game hole spiel ich glaub erstmal Fallout 3, weil das gibts ja schon billiger und dieGrafik wurde ja auch nicht so richtig verbessert.
    • Aktuelle Fallout: New Vegas Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
794755
Fallout: New Vegas
Fallout: New Vegas im Test für Xbox 360, PS3 & PC: Ab heute im Handel
Fallout: New Vegas zeigt im Test, ob es in die gigantischen Fußstapfen von Fallout 3 treten kann. Wir haben uns auf PS3, Xbox 360 und auf dem PC nach Vegas aufgemacht und klären: Wie gut ist Fallout: New Vegas wirklich?
http://www.gamesaktuell.de/Fallout-New-Vegas-Spiel-23097/Tests/Fallout-New-Vegas-im-Test-fuer-Xbox-360-PS3-und-PC-Ab-heute-im-Handel-794755/
22.10.2010
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2010/10/Fallout_New_Vegas_Review_006.jpg
fallout new vegas,test,ps3 playstation 3,xbox 360,pc
tests