Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Facebook: Die Vorhersehbarkeit der Posts - Leser-Special von Posthalter

    Der Facebook-Stream ist sehr vorhersehbar. Egal zu welchem Thema - man kann viele Posts sinngemäß schon im Voraus sagen. Oftmals sogar die Personen, die diese Posts schreiben werden. In meinemLeser-Special versuche ich - auf humorvolle Weise - darauf einzugehen.

    Wem ist es nicht schon einmal aufgefallen, dass sich zu bestimmten Events einige Posts sehr ähneln? Oder wer hat nicht schon einmal den Gedanken gehabt: "Hey, so etwas Ähnliches habe ich doch vor kurzem schon einmal gelesen?" Anhand einer kleinen Aufzählung von Beispielen erläutere ich, inwiefern sich die diversen Posts kategorisieren lassen.

    Beispiel 1: Wetter

    Steigen die Temperaturen auf ein ungewöhnlich hohes Niveau – sagen wir 25 Grad und wärmer – schreiben viele aktive Facebook-Nutzer nahezu die selben Kurznachrichten auf ihre Chronik. Beliebt ist neben Herumgejammer – welches eigentlich ständig auf der Pinnwand zu ersehen ist – das Zitieren bestimmter Songzeilen. Im besagten Beispiel beziehen sich unverhältnismäßig viele Personen auf den Song "36 Grad" der Band "Raumwohnung. Bei Regen wird sich gerne auch auf "It's Raining Men" der Weather Girls bezogen. Alternativ auch "Raining Again" von Moby. Auch bei Schnee oder anderen Wetterlagen finden sich immer wieder Textbausteine in einem ähnlichen Kontext.

    Beispiel 2: Sport am Beispiel von Fußball

    Der aufmerksame Wall-Leser erkennt zu bestimmten Spielen einen erhöhten Anteil von Fußball-Posts. Diese sind sehr interessant... Der Großteil aller Fußball-Fans sitzt im Normalfall vor irgendeinem Empfangsgerät, mit dessen Hilfe er über das aktuelle Spielgeschehen auf dem Laufenden gehalten wird. Ein schönes Phänomen, welches ich hierbei auch schon live erleben konnte, ist, dass teilweise Fußballfans zusammen Fußball schauen, nahezu zeitgleich auf Facebook allen über die derzeitige Spielsituation berichten wollen, und schlussendlich gegenseitig ihre Kommentare "liken" und kommentieren. Die Frage, die sich mir hierbei stellt: Warum verfassen viele Fußballfans einen derartigen Post überhaupt, wenn sie doch mit denen, die es auch wissen sollen, eigentlich zusammen Fußball schauen? Und den Rest interessiert es zum Großteil sowieso nicht.

    Beispiel 3: Gesellschaftskritische Posts

    Gesellschaftskritische Posts wie eben dieser hier, werden kaum bis überhaupt nicht gelesen. Dies hat meiner Meinung nach mehrere Gründe. Zum einen sind die Posts viel zu lang, womit sich kaum jemand die Zeit dafür nehmen mag, den Post komplett zu lesen, zum anderen sind viele gelangweilt, wenn sie derartige Einträge lesen müssten. Das Paradoxe an der Sache ist, dass der Großteil der Kommentare auf Posts wie diese den entsprechenden Post meist als "lächerlich", "dumm" oder ähnliches abwerten. Dies ist eigentlich besonders schade, da die User, die den Eintrag nie gelesen haben, dank entsprechender Kommentare meinen, einen "wunden Punkt" gefunden zu haben, um sich ebenfalls über derartige Posts auszulassen (obwohl oder gerade WEIL sie sich in derartigen Statements oft wiedererkennen (würden)).

    Beispiel 4: "Mitleid-Posts"

    Diese Art von Posts sind sehr zwiespaltig. Einerseits können besagte Nutzer einem leid tun, da dem Post wahrscheinlich wirklich oftmals ein einschneidendes Ereignis zugrunde liegt, andererseits nervt es aber oftmals ungemein, wenn diese Art der Einträge immer so verfasst werden, dass sie eigentlich immer dazu aufrufen, nachzuhaken, was denn genau passiert ist. Der Erfahrung nach werden sich Frauen hierbei denken: "Sei doch mal etwas einfühlsamer!", wenn man bei einem derartigen Post mit einer Denkweise wie meiner herangeht. Andersherum möchte ich aber fragen: Warum wenden sich betroffene Personen nicht einfach an Menschen, die ihnen am Herzen liegen und suchen bei denjenigen Trost? Warum muss man – teilweise wirklich private – Ereignisse in einen Stream stellen, in dem es jeder USer lesen kann? Auch Menschen, die an und für sich mit der Sache nichts zu tun haben? In meinen Augen sind derartige Statements auf einer öffentlichen Seite fehl am Platz.

    Beispiel 5: Promi-Posts

    Wer kennt es nicht. Irgendwo in den Medien wird gezeigt, dass ein Promi mal wieder irgendwas Tolles gemacht hat oder gar ein Kind gezeugt hat. Klatsch und Tratsch an jeder Ecke. Am schönsten ist hierbei zu sehen, dass es dabei mehrere Arten der Posts gibt. Die Einen erfreuen sich am Klatsch und Tratsch und posten diesen weiter, Andere wiederum wollen auf "lustig" machen und verhöhnen entsprechende Ereignisse. Während sich beispielsweise die Einen auf das Kind von Prinz William und Kate freuen, witzeln andere darüber mit: "Willy und Kate? Kenn ich aus ALF" ... oder bezüglich des Gewichtes vom Kind des Paares: "8 Pfund? Das sind umgerechnet ca 9,27 €". Klar ist dies "mal" witzig. Aber leider treten diese Art der Posts leider auch relativ oft auf. Gerade von denen, die "individuell" sein wollen. Was mich zum nächsten Beispiel bringt.

    Beispiel 6: Individualisten-Posts

    Am witzigsten sind jedoch die Posts der sogenannten "Individualisten". Sie posten einer nach dem anderen Zitate, Bilder oder oder oder, wie individualistisch sie doch wären. Sie sind sogar so individuell, dass nur 35486135 andere Personen eben dieses Bild, welches sie gerade gepostet haben, ebenfalls gepostet haben. Allerdings muss man aufpassen, dass man diese Personen nicht mit Hipster verwechselt. Diese Armee von Individualisten, die alle so einzigartig individuell sind, dass sie in der Masse untergehen, postet hin und wieder zwar auch einen derartigen Beitrag, will aber mit diesem nicht individuell sondern nur "Hip" wirken. Hier ist Vorsicht zu gebieten, damit man dies nicht verwechselt!

    Beispiel 7: "Essens-Poster"

    Was man bei Facebook auch sehr gut erkennen kann, dass eine Großzahl der User sehr viel wert auf ihr Essen legt. Nach Katzenbildern sind Bilder vom Essen, welches gerade oder in Kürze verzehrt wird, gefühlt an zweiter Stelle. Was derartige Bilder aussagen sollen, ist mir bis heute schleierhaft.

    Beispiel 8: "Location-Poster"

    Besonders beliebt sind diese Posts von Reisenden. Wahrscheinlich wollen sie ihren Freunden somit aufzeigen, wo sie überall waren. Damit man sich für sie freuen kann, dass sie doch auch mal aus dem Haus gekommen sind. Natürlich werden sich die Meisten dabei nichts denken, wenn sie ihre Bilder aus aller Welt zeigen. Und das noch inklusive Datum, Uhrzeit und GPS-Daten. Sie wollen weder, dass Andere neidisch auf sie sind noch etwas Ähnliches. Am Ende wünschen sie sich wohl nur, dass man sich für sie freut und ihre Bilder einfach nur "geliked" oder kommentiert werde, wie schön es doch an dem Ort ist, an dem der Poster doch war oder sich gar gerade dort befindet.

    Wie jetzt?! Gerade noch befindet? Praktisch ist das schon. Weiß man gleich, wann die Leute nicht zu Hause sind. Wenn das Profil öffentlich ist und man solche Beiträge liest, freut man sich gar noch mehr. Man kann das komplette Haus neu einrichten, ohne, dass man mit Besuch rechnen muss. Äußerst praktisch ;)

    Beispiel 9: der Tag Hash-Tagger

    Diese Posts sind bei mir besonders beliebt. Hier ein Hash-Tag, dort ein Hash-Tag. Und das schönste an der Sache ist: Der Hash-Tag ist immer an #der dümmsten Stelle. Am besten da, wo der "Tag" am wenigsten Sinn #macht. Alternativ gibt es auch Leute, die pauschal #vorsichtshalber #einfach #vor #jedes #Wort #mal #einen #Tag #setzen, #damit #der #Richtige #auch #ja #dabei #ist. Über Sinn und Unsinn lässt sich hierbei streiten. In meinen Augen ist diese Option blanker Unsinn und trägt zu nichts wirklich bei.

    Beispiel 10: "Self-Liker"

    Menschen, die ihre Posts selbst "liken" sind ein weiterer sehr amüsanter Part in der Gesellschaft. Irgendwie finde ich das wirklich belustigend, wenn jemand sich selbst auf die Schulter klopft (und am besten gleich noch Anderen sagt: "Eigenlob stinkt"). Mal ganz ehrlich: Wer "liked" denn seinen eigenen Beitrag? Warum? Steht man denn nicht schon genug zu seiner Aussage, indem man sie bereits geschrieben hat? Wozu muss man dann seinen eigenen Beitrag nochmals "liken"? Will man damit unbewusst Andere dazu motivieren, dass diese auch den Beitrag "liken"? Ein bisschen komisch finde ich das schon. Laufen solche Menschen auch in der Öffentlichkeit rum und erzählen jedem: "Hey, ich hab gerade ein tolles Foto gemacht! Ich finde das so toll. Schau es dir doch mal an!" Oder etwa:"Ich habe gerade 4 Maxi-Menüs im Mc Don gegessen! Bist stolz auf mich?"

    In diesem Sinne: Viel Spaß beim nächsten "36 Grad und es wird noch heißer"Post bei einer künftigen Hitzewelle, Gespamme über Fußball bei der nächsten EM/WM, ein dickes Fell für die, die sich trauen, gesellschaftskritische oder politische Posts zu verfassen und natürlich wünsche ich den "Mitleiderhaschern" eine gute Besserung durch geheucheltes Mitleid von Personen, welche es nach nicht einmal einer Woche mehr wissen, warum sie überhaupt Mitleid hatten. Auch finde ich die ganzen Klatsch- und Traschposts sehr amüsant. Den Individualisten wünsche ich auf diesem Wege, gemeinsam mit Millionen anderen Individualisten, individuell zu werden, indem sie ganz individuell Bilder oder Texte von Anderen klauen, die sie ganz individuell auf ihre Pinnwand kopiert haben. Den "Essens- und Locationposter" wünsche ich einen guten Appetit im schönsten Massentouristen-Club oder sonstigen total außergewöhnlichen Restaurants. Und zu guter Letzt: Setzt immer schön brav eure Hashtags! Die interessieren nämlich jeden!

    28:10
    Better Together 18: Top 10 GTA-Mythen im Videobeweis, Kuchen des Grauens und mehr!
  • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von GenX66
    Nettes Thema für einen Blog. Aber ein Leser-Special über Facebook???
    Von Cid-Z
    Muahaha, sehr schön. Wirklich gut getroffen.
    • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel

      • Von GenX66
        Nettes Thema für einen Blog. Aber ein Leser-Special über Facebook???
      • Von Cid-Z
        Muahaha, sehr schön. Wirklich gut getroffen.
    • Aktuelle Facebook Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1080650
Facebook
Facebook: Die Vorhersehbarkeit der Posts - Leser-Special von Posthalter
Der Facebook-Stream ist sehr vorhersehbar. Egal zu welchem Thema - man kann viele Posts sinngemäß schon im Voraus sagen. Oftmals sogar die Personen, die diese Posts schreiben werden. In meinemLeser-Special versuche ich - auf humorvolle Weise - darauf einzugehen.
http://www.gamesaktuell.de/Facebook-Firma-215528/Specials/Facebook-Die-Vorhersehbarkeit-der-Posts-Leser-Special-von-Posthalter-1080650/
29.07.2013
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2010/12/Facebook_neues_profil.jpg
facebook,community
specials