Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • FIFA 14 im Hands-On-Test: Next-Gen-Kick auf der Xbox One

    Auf der E3 konnten wir bereits das FIFA 14 der nächsten Generation zocken, das auf EA Sports' brandneuer Ignite-Engine läuft. Dabei sind uns neben grafischen vor allem auch spielerische Verbesserungen aufgefallen. Tolle neue und verbesserte Animationen, dynamischeres Spiel, besser Atmosphäre und mehr konnten uns beim anspielen von FIFA 14 begeistern.

    Die beiden britischen FIFA-Macher David Rutter und Nick Channon haben uns in Los Angeles ihr Next-Gen-FIFA 14 präsentiert. Dabei hatten wir sogar die Gelegenheit den EA-Kick auf der Xbox One zu spielen. Anhand unseres Probematches zwischen dem FC Barcelona und Atletico Madrid erläutern wir euch die Neuerungen und Verbesserungen, die EA Sports dank der Next-Gen-Power in die Xbox-One-Version einbauen konnte.

    Realistischer war Fußball noch nie

    Es ist unglaublich, wie viele enorm authentische Animationen wir bereits in unserem ersten Probematch entdeckt haben. Ein Iniesta lupft den Ball zum Beispiel locker über das zur Grätsche ausgestreckte Bein eines Verteidigers. An anderer Stelle schiebt Pique Arm und Körper so wunderbar flüssig vor einen Atletico-Stürmer, dass man denkt, man würde gerade ein echtes Fußballspiel schauen.

    Es gibt aber auch ganz neue Bewegungen, etwa den Lewandowski-Move, wie wir die Bewegung bezeichnen würden: Spielen wir den Ball hoch auf unseren Stürmer, können wir den Ball durch Druck auf die RT-Taste des Xbox-One-Controllers mit einer 180-Grad-Drehung am Abwehrspieler vorbei und uns in den Lauf legen. Allerdings muss das Timing perfekt sein, sonst misslingt der Versuch.

    FIFA 14 im Hands-On-Test. FIFA 14 im Hands-On-Test. Quelle: EA Sports Ohnehin fällt beim Next-Gen-FIFA 14 auf, dass das Kombinationsspiel nicht mehr so flutscht, wie bei FIFA 13. Das liegt zum einen an der neuen Ballphysik, die dafür sorgt, dass die Kugel nicht mehr so eng am Fuß klebt. Zum anderen aber auch an den aufmerksamen Verteidigern, die häufig eine Grätsche auspacken,um einen Pass in die Nahtstelle der Viererkette abzufangen. Uns gefällt dies sehr gut, da man Chancen noch besser und überlegter herausspielen muss. Nachdem viele der am EA-Stand absolvierten Matches 0:0 ausgegangen sind, haben wir uns auch besonders gefreut, als wir mit einem platzierten Fabregas-Flachschuss ins lange Eck einnetzen konnten.

    Bei Standards tut sich auch einiges. Während in FIFA 13 immer nur zwei Spieler zum Kopfball gegangen sind, bewegen sich nun vier Spieler - also zwei einer jeden Mannschaft - zur Kugel und versuchen den Ball zu erreichen. Das sorgt für mehr Dynamik bei den früher doch recht statischen Standards.

    Ein Plus an Atmosphäre

    Die grafischen Fortschritte fallen in der Totalen gar nicht mal so sehr auf, dafür aber in Nahaufnahmen, bei Zeitlupen oder Torjubeln. Die Grashalme sind dank Full-HD-Auflösung nicht nur besser zu erkennen, es fliegen sogar einige Halme davon, wenn man etwa einen Pass spielt. Die ohnehin schon sehr realistischen Gesichter sehen nicht allzu viel besser aus als in FIFA 13. Dafür sitzen auf den Tribünen endlich unterschiedlich gekleidete und verschieden animierte Zuschauer. So kommt einfach mehr Stadion-Atmosphäre auf, womit EA Sports einen häufig genannten Kritikpunkt ausbügelt.

    FIFA 14 auf Xbox One auf dem Weg zum Titel

    Natürlich können wir anhand unseres Hands-ons mit einer frühen Version noch kein abschließendes Urteil fällen. Dennoch zeigen schon die ersten Minuten, dass auch eine herausragende Serie wie FIFA noch Raum für Verbesserungen bot und EA Sports diesen Raum prima genutzt hat. Abgesehen von den Zuschauern tut sich zwar nichts dramatisches. Doch waren und sind es diese vielen kleinen Verbesserungen, die FIFA der Perfektion immer näher bringt. Wir können den Release der Next-Gen-Konsolen auf jeden Fall kaum noch erwarten - man darf gespannt sein, ob FIFA 14 zunächst auf der PS4 oder der Xbox One Premiere feiern wird.

    01:21
    FIFA 14: Next-Gen-Trailer von der E3
  • FIFA 14
    FIFA 14
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    EA Sports
    Release
    26.09.2013
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Steep Release: Steep
    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1073855
FIFA 14
FIFA 14 im Hands-On-Test: Next-Gen-Kick auf der Xbox One
Auf der E3 konnten wir bereits das FIFA 14 der nächsten Generation zocken, das auf EA Sports' brandneuer Ignite-Engine läuft. Dabei sind uns neben grafischen vor allem auch spielerische Verbesserungen aufgefallen. Tolle neue und verbesserte Animationen, dynamischeres Spiel, besser Atmosphäre und mehr konnten uns beim anspielen von FIFA 14 begeistern.
http://www.gamesaktuell.de/FIFA-14-Spiel-23264/News/FIFA-14-im-Hands-On-Test-Next-Gen-Kick-auf-der-Xbox-One-1073855/
12.06.2013
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2013/06/fifa14_xboxone_ps4_messi_shooting-pc-games.jpg
fifa,sport,ea sports
news