Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • FIFA 13 im Hands-On-Test: EAs neuer Fußball-Hit glänzt durch smarte Spieler-KI

    EA will mit FIFA 13 die Kritikpunkte des Vorgängers ausmerzen und hat gehörig an der KI der Spieler gefeilt. Zudem sollen Touch-Control-Feature und Player-Impact-Engine für neue Innovationen sorgen. Wir haben FIFA 13 im Hands-On-Test unter die Lupe genommen und sagen euch, was uns bisher positiv und negativ aufgefallen ist.

    FIFA 12 konnte zwar insgesamt große finanzielle Erfolge und positive Kritiken bei der Fachpresse sowie bei den Fans verzeichnen, blieb jedoch nicht gänzlich ohne Kritik. Bemängelt wurden die zeitweiligen Schwächen der künstlichen Intelligenz, wobei die computergesteuerten Spieler sich mitunter zu undurchdacht über das Spielfeld bewegten. EA Sports setzt an diesem Punkt an und hat gehörig an dem Verhalten der KI gearbeitet. Wir haben uns die FIFA 13-Testversion geschnappt und prüfen für euch in einem Hands-On-Test, inwiefern sich das Spielerverhalten verbessert hat und was sich sonst noch alles beim neuen FIFA 13 getan hat.

    Bereits wenige Minuten im Spiel genügen, um festzustellen, dass EA sein Versprechen gehalten hat. In der Offensive wissen unsere Stürmer die freien Räume merklich besser für sich zu nutzen, so starten die Außenspieler beispielsweise im richtigen Moment durch, um Anspiel-Stationen an den Flanken zu bieten. Auch die im Vorgänger oftmals störenden Mitspieler, die immer wieder durch Abseitspositionen eure Angriffe vereitelten, treten bei FIFA 13 nur noch selten auf. Gegenteilig sind diese jetzt nicht mehr an starre Laufwege gebunden, sondern bremsen ab, um auf den richtigen Moment zum Loslaufen zu warten. Allerdings bringt die aufgemotzte Offensiv-KI nicht nur Lobhudelei mit sich, denn auch das Balancing ist davon teilweise negativ betroffen. So gestalten sich gerade Steilpässe als etwas zu mächtig.

    Durch First-Touch-Control gehen Ballannahmen schon mal daneben. Durch First-Touch-Control gehen Ballannahmen schon mal daneben. Quelle: EA Sports Insbesondere schnelle und technisch starke Spieler gelangen zudem eine Spur zu oft frei in den Strafraum. Hier hat EA versucht, mit dem First-Touch-Control-Feature dem Problem entgegenzuwirken. Dieses sorgt dafür, dass auch missglückte Ballannahmen ihren Weg ins Spiel gefunden haben. Tatsächlich sprang in unser Testversion nach dem Pass der Ball das eine oder andere mal vom Fuß ab, was uns brenzlige Situationen bescherte. Insgesamt starten Top-Spieler wie Ronaldo, Messi und Co. aber trotzdem oft ungehindert durch. Dafür sind die neuen Defensiv-Optionen gut gelungen, womit ihr den Supertalenten Einhalt gebieten könnt.

    Das im letzten Teil eingeführte Zweikampfsystem funktioniert nach wie vor bestens. Die Zweikampf-Angriffe müssen zeitlich gut abgestimmt sein, damit die Ballabnahme auch erfolgreich wird. Darüber hinaus hilft die Player-Impact-Engine, auch in der Defensive die volle Kontrolle zu behalten. Die gegnerischen Spieler im Ballbesitz können hierbei nicht nur mit von euch abgedrängt werden, sondern zudem auch mit dem Körper den Ball abschirmen. Ein letzter Kritikpunkt, der uns beim Antesten von FIFA 13 auffiel, ist das Verhalten des Schiedsrichters. Bei Einsatz der Player-Impact-Engine pfeift der Unparteiische zu oft und zu schnell Fouls, übersieht dafür aber zu häufig eindeutige Regelwidrigkeiten. EA ist sich anscheinend dieser Probleme bewusst und gibt an, noch weiterhin an der KI des Schiris zu feilen.

    Wenn ihr euch selbst ein Bild vom Gameplay des neuen FIFA 13 machen wollt, müsst ihr euch noch bis kommenden Dienstag gedulden, denn erst am 11. September erscheint die Demo von FIFA 13 im Xbox Live Market, PSN und Co. Wenn ihr noch weitere Fragen zu speziellen neuen Features habt, dann postet diese in den Kommentarbereich. Wir testen solange FIFA 13 weiterhin auf Herz und Nieren und halten euch über unsere Eindrücke auf dem Laufenden.


    17:02
    FIFA 13: Neues Video zeigt Partie zwischen BVB und Arsenal
  • FIFA 13
    FIFA 13
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Electronic Arts
    Release
    27.09.2012

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Steep Release: Steep
    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1022612
FIFA 13
FIFA 13 im Hands-On-Test: EAs neuer Fußball-Hit glänzt durch smarte Spieler-KI
EA will mit FIFA 13 die Kritikpunkte des Vorgängers ausmerzen und hat gehörig an der KI der Spieler gefeilt. Zudem sollen Touch-Control-Feature und Player-Impact-Engine für neue Innovationen sorgen. Wir haben FIFA 13 im Hands-On-Test unter die Lupe genommen und sagen euch, was uns bisher positiv und negativ aufgefallen ist.
http://www.gamesaktuell.de/FIFA-13-Spiel-23265/News/FIFA-13-im-Hands-On-Test-verbesserte-KI-Touch-Control-und-mehr-1022612/
07.09.2012
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2012/08/fifa-13-playstation-3-ps3-1345188557-121.jpg
fifa,sport,ea sports
news