Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Elite: Dangerous - Kickstarter deckte nur kleinen Teil der Entwicklungskosten ab

    Mehr als umgerechnet zehn Millionen Euro flossen in die Entwicklung der Weltraum-Sim Elite: Dangerous. Quelle: Frontier Developments

    Mit Hilfe von Kickstarter sicherten sich die Entwickler von Frontier eine beträchtliche Summe zur Finanzierung von Elite: Dangerous. Wie David Braben von Frontier Developments mitteilte, deckt jene Summe jedoch nur einen kleinen Teil der Entwicklungskosten ab.

    Die Weltraum-Simulation Elite: Dangerous ist nur eines von mehreren Konkurrenz-Produkten zu Chris Roberts' Mammutprojekt Star Citizen. Via Crowdfunding sammelten die Entwickler von Frontier Developments via Kickstarter rund 1,6 Millionen Britische Pfund (umgerechnet rund 2,6 Mio. US-Dollar) - nur ein Bruchteil vergleichen mit den über 60 Millionen Dollar, die Roberts und Cloud Imperium Games via Crowdfunding einnahmen. Wie David Braben von Frontier Developments nun gegenüber Eurogamer mitteilte, deckte diese Summe jedoch nur einen geringen Teil der tatsächlichen Entwicklungskosten ab.

    "Das tatsächliche Budget, weil wir eine Menge unseres eigenen Geldes investierten, betrug 8 Millionen Britische Pfund," gab Braben zu verstehen. Dies entspricht umgerechnet einer Summe von 13 Millionen US-Dollar bzw. zehn Millionen Euro. "Wir sind sehr, sehr glücklich", beteuert Braben im Bezug auf die via Kickstarter eingenommene Finanzierungssumme. Damit könne Frontier Developments die erfolgreiche Entwicklung sicherstellen und diverse Risiken ausmerzen, heißt es. Auch die kostenpflichtige Early-Access-Version sowie Vorbestellungen seien eine zusätzliche Absicherung. Die Originalmeldung zum Budget von Elite: Dangerous lest ihr auf Eurogamer.net.

    01:39
    Elite: Dangerous - Oculus-Rift-Gameplay direkt aus dem VR-Headset
  • Elite: Dangerous
    Elite: Dangerous
    Developer
    Frontier Developments
    Release
    16.12.2014

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Eagle Flight Release: Eagle Flight Ubisoft , Ubisoft
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    Cover Packshot von The Culling Release: The Culling
    Cover Packshot von Beacon Release: Beacon
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1135876
Elite: Dangerous
Kickstarter deckte nur kleinen Teil der Entwicklungskosten ab
Mit Hilfe von Kickstarter sicherten sich die Entwickler von Frontier eine beträchtliche Summe zur Finanzierung von Elite: Dangerous. Wie David Braben von Frontier Developments mitteilte, deckt jene Summe jedoch nur einen kleinen Teil der Entwicklungskosten ab.
http://www.gamesaktuell.de/Elite-Dangerous-Spiel-16864/News/Kickstarter-deckte-nur-kleinen-Teil-der-Entwicklungskosten-ab-1135876/
13.09.2014
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2014/03/Elite_Dangerous__1_-pc-games_b2teaser_169.jpg
kickstarter,weltraum,elite
news