Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Electronic Arts: Angeblich Entlassungen von bis zu tausend Mitarbeitern geplant

    Electronic Arts könnte demnächst bis zu 1.000 seiner Mitarbeiter entlassen. Aus nicht näher genannten Quellen will ein Autor der Webseite startupgrind.com erfahren haben, dass das Unternehmen die Zahl seiner Angestellten um fünf bis elf Prozent verkleinern will. Grund dafür seien zu geringe Verkaufszahlen von Battlefield 3, SWTOR und die negative Publicity des Konzerns.

    Gerüchten in einem Artikel auf der Webseite startupgrind.com zufolge plane der Publisher Electronic Arts zwischen fünf und elf Prozent seiner Mitarbeiter zu entlassen. Am 31. März dieses Jahres hatte EA bekannt gegeben, dass das Unternehmen weltweit rund 9.000 Personen beschäftigt. Mit den Entlassungen wären zwischen 500 und 1.000 Angestellte betroffen. Der geplante Termin für die Rationalisierung sei der 9. April gewesen, dieser sei aber auf einen Termin in naher Zukunft verschoben worden. Laut startupgrind.com hätten sowohl die Verkaufszahlen von Battlefield 3 als auch von Star Wars: The Old Republic unter den Erwartungen von Electronic Arts gelegen.

    Battlefield 3 sei nur 13 Millionen mal über den Ladentisch gewandert. Das sei zu wenig gewesen, denn das Marketing für den Ego-Shooter hätte bereits 30 Millionen Dollar verschlungen. Ein weiterer Grund für die Entlassung sei die schlechte Publicity, die EA in letzter Zeit getroffen hat. Beispiele dafür sind die Wahl zu Amerikas schlechtesten Unternehmen auf der Webseite von The Consumerist oder die Kontroversen um Origin. Man muss aber sehr deutlich anmerken, dass es sich dabei samt und sonders um Spekulationen der Webseite handelt. Den entsprechenden Artikel mit den Spekulationen zu den Entlassungen bei Electronic Arts findet ihr auf startupgrind.com.

    04:38
    Mass Effect 3: Multiplayer-Video zum Resurgence-DLC
    Spielecover zu Mass Effect 3
    Mass Effect 3
  • Es gibt 10 Kommentare zum Artikel
    Von StHubi
    Auf einer anderen Seite stand inzwischen was von einem Dementi:Electronic Arts dementiert Kündigungsgerüchte - Keine…
    Von KingDingeLing87
    So ist es und wird es immer sein. Das ist eben der Job der Chefetage, schwierige Entscheidungen zu treffen. EA wird…
    Von Tito
    "Nur" 13 Millionen x verkauft,davon träumen andere Hersteller und die entlassen auch keine Massen an Mitarbeiter.Tja…
    • Es gibt 10 Kommentare zum Artikel

    • Aktuelle Electronic Arts Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
878165
Electronic Arts
Electronic Arts: Angeblich Entlassungen von bis zu tausend Mitarbeitern geplant
Electronic Arts könnte demnächst bis zu 1.000 seiner Mitarbeiter entlassen. Aus nicht näher genannten Quellen will ein Autor der Webseite startupgrind.com erfahren haben, dass das Unternehmen die Zahl seiner Angestellten um fünf bis elf Prozent verkleinern will. Grund dafür seien zu geringe Verkaufszahlen von Battlefield 3, SWTOR und die negative Publicity des Konzerns.
http://www.gamesaktuell.de/Electronic-Arts-Firma-15412/News/Electronic-Arts-Angeblich-Entlassungen-von-bis-zu-tausend-Mitarbeitern-geplant-878165/
16.04.2012
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2010/07/Electronic_Arts.jpg
ea electronic arts,shooter,battlefield
news