Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
    • Es gibt 8 Kommentare zum Artikel

      • Von pzyYchopath
        Sagte die Firma, die Battlefield Play 4 Free gebracht hat, wo ein Sturmgewehr mal eben 60€ kostete. Oder in Battlefield 4 die Battlepacks, ein goldenes für lockere 4€. Oder die BF4 Shortcuts, für faire 40€. Ich glaube EA beim Thema Geld gar nichts mehr 
      • Von Phuindrad
        "Wir wollen euch nicht über den Tisch ziehen, aber euer Geld nehmen wir trotzdem!"
      • Von KaydonNoctis
        Soviel kann ich gar nicht essen wie ich kotzen möchte bei dieser Aussage! :palm:
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1197151
EA Games
EA Games: Publisher will Kunden hinsichtlich DLCs nicht über den Tisch ziehen
EAs Finanzchef Blake Jorgensen sprach während eines Q&A über die Absichten des Publishers hinsichtlich DLCs und Mikrotransaktionen. In der Zukunft versuche man über bloße Map-Pack-DLCs hinauszukommen, Pay-to-Win zu vermeiden und Spieler durch andere Maßnahmen lange an die Spiele zu binden.
http://www.gamesaktuell.de/EA-Games-Firma-240682/News/Mikrotransaktionen-1197151/
02.06.2016
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2013/11/ea-pc-games_b2teaser_169.jpg
electronic arts
news