Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Duke Nukem Forever - Leser-Test von Qu!ks!lver

    Der Duke ist back. Das um sich ballernde Moratorium aller Spielehelden namens Duke Nukem Forever findet nun doch noch den Weg auf unsere Mattscheiben und das trotz aktueller Atomdebatte.

    Duke Nukem Forever - Leser-Test von Qu!ks!lver Es war einmal vor 14 Jahren…

    Die Story ist recht simpel gestrickt. Vor 13 Jahren überfielen Außerirdische (zum dritten Mal) die Erde und gingen nach dem üblichen Schema vor. Unsere Frauen wurden entführt, die Männer getötet. Doch die außerirdischen Wesen hatten die Rechnung ohne Duke Nukem gemacht. Bewaffnet bis an die Zähne zeigte Amerikas Ein-Mann-Armee den Aliens, wo der Hammer hängt. Die Erde schien gerettet, die Damen befreit…

    Duke Nukem Forever setzt den Vorgänger praktisch direkt fort…naja…setzt 14 Jahre später an, würde demzufolge eher passen. Denn erst nach 14 Jahren lässt sich der mit Steroiden vollgepumpte Muskelprotz wieder blicken. Auch im Spiel sind 14 Jahre vergangen. Der ehemalige Weltenretter wird verehrt wie ein Rockstar. Die Frauen liegen ihm buchstäblich zu Füßen, Denkmäler wurden ihm zu Ehren errichtet, was das Promidasein eben alles mit sich bringt. Doch die Ruhe währt nicht lange. Die bösen Aliens sind wieder da und wollen nun mit noch härteren Mitteln versuchen, die Frauen gefügig zu machen, und dabei haben sie noch eine Rechnung mit dem blonden Kraftpaket offen. Die Fahrabschnitte sind eine willkommene Abwechslung Die Fahrabschnitte sind eine willkommene Abwechslung

    Die Waffen eines Dukes

    Mit einem reichlich bestücktem Duke geht es nun ans Alien rösten. Dabei könnt ihr maximal zwei Waffen gleichzeitig und einen Satz Granaten bzw. Minen mit euch führen. Das Kampfsystem ist wie alles im Spiel recht simpel aufgebaut. Keine überladenen Funktionen wie in Crysis 2. In Duke Nukem Forever gilt es zu ballern, bis man nicht mehr weiß, welcher Torso zu welchem Alien gehört. Das Spiel wirkt recht brutal, wird aber durch den Humor und die überzogene Gewaltdarstellung wieder entschärft. Die Invasoren sehen teilweise Nutztieren sehr ähnlich und wirken kaum bedrohlich, dennoch kommt es vor, dass man besonders bei hohem Gegneraufkommen schnell unter Druck gerät und bei zu starkem Beschuss schneller ins Gras beißt, als einem lieb ist. Um länger seinen Mann stehen zu können, gilt es Deckung suchen, viel rumlaufen und vor allem nie stehen zu bleiben. Damit Duke sich einen entscheidenden Vorteil verschaffen kann, stehen ihm einige Aufputschmittel zur Verfügung. Steroide etwa sorgen für kurze Unverwundbarkeit, mit Bier kann er vorrübergehend stärker zuschlagen und Gegner mit seinen blosen Fäusten zerlegen. Schusswaffen stehen euch dann nicht zur Verfügung.

    EGO

    Duke Nukem verfügt nicht über einen Panzer wie etwa der Master Chief, stattdessen fungiert ein Ego-Balken als Gesundheitsanzeige. Ist der Balken fast weg, gilt es sich schnell in Sicherheit zu bringen. Ihr könnt euer Ego aufpeppen und verbessern, indem ihr mit der Umgebung agiert. So könnt ihr z.B. beim Pinball oder mit der Benutzung von Enarmigen Banditen Dukes Widerstandskraft verbessern. Außerdem können Wasser lassen und andere Spielerein mit seinem besten Stück für einen gehörigen Ego-Boost sorgen.

    Ab und zu müßt ihr mit schwerem Geschütze Alien-Schiffe vom Himmel holen Ab und zu müßt ihr mit schwerem Geschütze Alien-Schiffe vom Himmel holen Die Grafik

    Trotz 14 Jahren Entwicklungszeit ist es den Entwicklern nicht gelungen, einen grafischen Leckerbissen zu kreieren. Die Grafik zeigt schwächen an fast allen Stellen. Lediglich ein ordentlicher plastischer Effekt bei Gegnern und Dukes Statuen ist zu erkennen. Während innerhalb von Räumen, die schlechte Grafik noch nicht so drastisch ins Auge fällt, wird vor allem in Außenarealen sichtbar, was ich meine. Grafisch bewegt sich Duke Nukem Forever leider auf sehr niedrigem Niveau. Das Spiel strotzt nur so vor Detailarmut und matschigen Texturen.

    Sound

    Der Sound ist nicht übel und wird auf der PS3 sogar in DTS präsentiert. Die Musikstücke sind zwar fetzig und versetzen einen teilweise in der Zeit 14 Jahre zurück, wirken aber recht belanglos und fallen daher kaum auf. Lediglich die Titelmelodie hat Ohrwurmgarantie.

    Der Duke spricht deutsch

    Duke wurde nun erstmals komplett synchronisiert. Dafür engagierte Gearbox niemand geringeren als Manfred Lehmann. Die deutsche Stimme von Bruce Willis und Gerard Depardieu hat bereits Erfahrungen mit Videospielen gesammelt. Zuletzt war er in Crysis 2 als Colonel Barclay zu hören. Aber trotz seiner guten Leistungen als Duke will kein richtiges Aha-Gefühl aufkommen. Wenn man weiß, wie Duke aussieht und sich gibt, empfindet man Lehmanns Stimme leider als völlig deplatziert. Warum konnte keine deutsche Stimme gefunden werden, die der Originalstimme ähnlich ist? Es wird daher dringend empfohlen, zur englischen Sprachausgabe zu wechseln. Sexy Ladies gibt es zu hauf im Spiel Sexy Ladies gibt es zu hauf im Spiel Quelle: www.gamesaktuell.de
    Fazit

    Duke Nukem Forever ist nicht der erhoffte Überflieger geworden, der uns versprochen wurde. Zu altbacken die Grafik, zu öde das Gameplay. Lediglich die Interaktion mit der Umgebung und die Minispiele sorgen für Abwechslung. Duke Fans der allerersten Stunde werden Duke Nukem Forever zwar mindestens 10 Punkte als Duke-Bonus hinzuaddieren, allen anderen, die Duke Nukem nur aus Geschichtsbüchern kennen, könnte es schnell zu langweilig werden. Vor allem ab dem mittleren Schwierigkeitsgrad wird das Spiel recht schwer. Viel darf man also nicht einstecken. Wenn man denn mal sein virtuelles Leben verwirkt, muss man jedes Mal mit langen Ladesequenzen vorlieb nehmen, um beim letzten Checkpoint wieder anfangen zu dürfen. Positiv anzurechnen ist, dass Duke Nukem Forever für Ego-Shooter-Verhältnisse eine gute Spieldauer besitzt, doch aufgrund der teils recht langweiligen Missionen, muß man sich fragen, ob das ein Segen ist oder ein Fluch. Wer dennoch auf halbnackte Weiber, schlüpfrigen Humor, Bier und Steroide steht, kann sich Duke Nukem Forever durchaus zulegen.

  • Duke Nukem Forever
    Duke Nukem Forever
    Publisher
    2K Games
    Developer
    3D Realms
    Release
    10.06.2011
    Es gibt 10 Kommentare zum Artikel
    Von wesker70
    Also ich spiele es gerade zum zweiten Mal, auf Verrückt und werde es sicher noch öfter spielen. Mir gefällt der…
    Von Qu!ks!lver
    Naja, man kanns spiele (1 Mal). Grottenschlecht ist der falsche Ausdruck. Dieses trashige im Spiel ist sicher so…
    Von CrazyEddie90
    Nun... ich kenne bzw kannte den Duke nur aus Büchern und dafür, dass es eine so verdammt lange Entwicklungszeit hatte,…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    Cover Packshot von Conan Exiles Release: Conan Exiles
    Cover Packshot von Dead Rising 4 Release: Dead Rising 4 Capcom , Capcom
    Cover Packshot von Eagle Flight Release: Eagle Flight Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 10 Kommentare zum Artikel

      • Von wesker70
        Zitat von Qu!ks!lver
        Naja, man kanns spiele (1 Mal). Grottenschlecht ist der falsche Ausdruck. Dieses trashige im Spiel ist sicher so gewollt. Dennoch merkt man dem Spiel die Probleme während der Entwicklung an.
        Also ich spiele es gerade zum zweiten Mal, auf Verrückt und werde es sicher noch öfter spielen. Mir gefällt der trashige Charme besonders 
      • Von Qu!ks!lver
        Naja, man kanns spiele (1 Mal). Grottenschlecht ist der falsche Ausdruck. Dieses trashige im Spiel ist sicher so gewollt. Dennoch merkt man dem Spiel die Probleme während der Entwicklung an.
      • Von CrazyEddie90
        Nun... ich kenne bzw kannte den Duke nur aus Büchern und dafür, dass es eine so verdammt lange Entwicklungszeit hatte, hätte ich mehr erwartet. Nicht die hohe Anforderung und sowas von Crysis, aber dennoch ein...sagen wir... bisschen MEHR!
        Für eine Runde (oder mehrere) stupides Rumgeballer mit markigen…
    • Aktuelle Duke Nukem Forever Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 02/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
830321
Duke Nukem Forever
Duke Nukem Forever - Leser-Test von Qu!ks!lver
Der Duke ist back. Das um sich ballernde Moratorium aller Spielehelden namens Duke Nukem Forever findet nun doch noch den Weg auf unsere Mattscheiben und das trotz aktueller Atomdebatte.
http://www.gamesaktuell.de/Duke-Nukem-Forever-Spiel-22269/Lesertests/Duke-Nukem-Forever-Leser-Test-von-Qukslver-830321/
20.06.2011
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2011/06/Duke-1.bp.blogspot.com.jpg
duke nukem forever,gearbox,ego-shooter
lesertests