Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dragon Quest: Die Reise des verwunschenen Königs

    Langsam wurde es Zeit: Nach 20 Jahren erscheint erstmals eine Dragon-Quest-Episode in Deutschland und besteigt ohne nennenswerte Gegenwehr den Referenzthron.

    Die Stunde der Wahrheit: Die deutsche Version von "Dragon Quest VIII" im Test. Nachdem die Import-Fassungen schon in früheren Ausgaben hinreichend bejubelt wurden, haben wir die PAL-Version zugegebenermaßen mit leichtem Unbehagen erwartet. Wir erinnern uns leider nur zu gut an die PAL-Versionen früherer Square-Enix-Titel, die mit ihren riesengroßen PAL-Balken, gequetschter Grafik und uninspirierten Übersetzungen jedes Mal enttäuscht haben. Welch ein Glück, dass Square Enix mittlerweile bemerkt hat, dass man auch westliche Spieler so nicht abspeisen sollte. Die europäische Version von "Dragon Quest: Die Reise des verwunschenen Königs" (die Zahl "8" wurde, um Verwirrung zu vermeiden, kurzfristig aus dem Titel entfernt) läuft nicht nur ordentlich flott, auch das Bildverhältnis wurde der hiesigen Norm angepasst -- Balken gibt's also nicht! Nachdem damit das größte Ärgernis aus dem Weg geschafft ist, wenden wir uns endlich dem Spiel zu.

    König (grün) sucht Hofnarr (böse)

    Der seit Kurzem überraschend grüne König Trode und seine in ein Pferd verwandelte Tochter Medea sind auf der Suche nach Dhoulmagus. Dieser fiese Hofnarr ist für den ungewöhnlichen Zustand der königlichen Hoheiten verantwortlich. Da unser kleiner Grünling lieber nörgelt als kämpft, kommt ihr ins Spiel... Als eine jener Palastwachen, bei denen der Verwandlungs-Fluch aus rätselhaften Gründen nicht wirkt, erforscht ihr gemeinsam mit Yangus, Jessica und Angelo die riesige Welt und nähert euch eurem Gegner Dhoulmagus dabei Stück für Stück. Nach und nach zeigt sich, dass der Widerling selbst nur einen kleinen Teil der Gefahr ausmacht, in der die Welt schwebt. Und dreimal dürft ihr raten, wer die Kohlen aus dem Feuer holen darf...

    Qualität und Tradition

    "Dragon Quest" kann als Urvater der Konsolen-RPGs bezeichnet werden. Vor gut 20 Jahren hat das Dreamteam aus Yuji Horii, Akira Toriyama und Koichi Sugiyama dieses Genre aus der Taufe gehoben, das im Land der aufgehenden Sonne bis heute immer wieder Verkaufsrekorde bricht und Millionen Spieler an die Pads lockt. Eben jenes Team hat auch bei "Die Reise des verwunschenen Königs" die Schlüsselpositionen inne: Handlung und Figuren stammen aus Yuji Horiis Feder, das Design von "Dragon Ball"-Schöpfer Toriyama und der rauschende Orchester-Soundtrack von Meister Sugiyama.

    Und damit nicht genug: Nachdem der PSone-Vorgänger "Dragon Quest VII" zwar spielerisch und auch verkaufstechnisch ein Knaller war, aber grafisch recht grausam ausgefallen ist, hat man die Hilfe von Level 5 in Anspruch genommen. Dieses Team ist selbst deutschen Spielern ein Begriff, das riesige Action-RPG "Dark Chronicle" (in Ausgabe 10/2003 mit dicken 88% bewertet) geht unter anderem auf deren Kappe. Es sind also erstklassige Designer und Entwickler am Werk -- da kann ja eigentlich nichts schief gehen. Mit anderen Verschlimmbesserungen muss man auch nicht unbedingt rechnen, japanische Spieler sind nämlich meist recht traditionsbewusst, und das wissen auch die Entwickler. Keine großen Experimente, sondern die hervorragende Umsetzung aller Elemente, die ein zünftiges Rollenspiel auszeichnen.

    Auf sie mit Gebrüll

    Das Kampfsystem überzeugt sowohl durch sein hohes Tempo als auch mit taktischem Anspruch. Auch wenn euch die (oft urkomischen) Monster noch immer in typischen Zufallskämpfen an die Gurgel springen -- die Gefechte machen auch nach zig Stunden noch Spaß. Dank immer neuer Fähigkeiten ist das Grinsen beim Aufleveln dann auch besonders breit. Ein Aufstieg bringt nicht nur mehr Lebensenergie und mehr Wumms beim Angriff, sondern ihr dürft auch Punkte auf die Talente eurer Helden verteilen. So könnt ihr bei vier Recken jeweils drei Waffenklassen separat trainieren. Oder ihr intensiviert individuelle Eigenschaften, verleiht eurem Helden mehr Mut oder Jessica ein größeres Sex-Appeal. Als Belohnung gibt's für euren Avatar neue Magie, Jessica lernt, Monstern ordentlich den Kopf zu verdrehen, sodass diese sabbern statt anzugreifen.

    Es gibt viel zu tun

    Ein geübter Spieler wird die Angelegenheit um den grünen König in etwa 70 Stunden aufgeklärt haben. Jedoch hat er dann noch lange nicht alles gesehen! Euch erwarten ein paar umfangreiche Subquests und selbst wenn der letzte Boss das Zeitliche gesegnet hat, gibt es noch den ein oder anderen Handlungsstrang, der aufgelöst werden will. Bis ihr die Monster-Arena (siehe Kasten) gemeistert habt, wird viel Zeit vergehen. Da ist es gut, dass die Entwickler nicht ihr ganzes Pulver gleich zu Beginn verschießen. Alle paar Stunden werden neue Spiel-Elemente eingeführt. Sei es der Alchemie-Topf, mit dem ihr tolle neue Items köcheln könnt, ein Reittier, mit dem lange Reisen über Land wie im Flug vergehen oder ein Schiff, mit dem ihr die Ozeane befahren dürft... Die Herren wissen genau, wie man Spieler lange bei der Stange halten kann.

    Square Enix hat also seine Hausaufgaben gemacht. Nicht nur, dass "Dragon Quest" das bislang beste Rollenspiel auf der PS2 ist, auch PAL-Anpassung und Übersetzung sind wirklich gelungen. Jetzt ist es an euch, das zu honorieren. Wer auch nur eine klitzekleine Affinität zu phantastischen Abenteuern hegt, greift im April zu und macht einen ausgedehnten Urlaub in der "Dragon Quest"-Welt.

    Dragon Quest 8: Die Reise des verwunschenen Königs (PS2)

    Spielspaß
    9,5 /10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    gigantisch große Welt
    großartige Präsentation
    perfekt durchdachter Aufbau
    Ladezeiten sind etwas lästig
    nicht alle Events sind gesprochen
    anfangs müsst ihr etwas leveln
  • Dragon Quest 8: Die Reise des verwunschenen Königs
    Dragon Quest 8: Die Reise des verwunschenen Königs
    Publisher
    Square Enix
    Developer
    Level-5
    Release
    14.04.2006

    Aktuelles zu Dragon Quest 8: Die Reise des verwunschenen Königs

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Pokémon Sonne und Mond Release: Pokémon Sonne und Mond
    Cover Packshot von Pokémon Rumble World Release: Pokémon Rumble World Nintendo
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
720103
Dragon Quest 8: Die Reise des verwunschenen Königs
Dragon Quest: Die Reise des verwunschenen Königs
Langsam wurde es Zeit: Nach 20 Jahren erscheint erstmals eine Dragon-Quest-Episode in Deutschland und besteigt ohne nennenswerte Gegenwehr den Referenzthron.
http://www.gamesaktuell.de/Dragon-Quest-8-Die-Reise-des-verwunschenen-Koenigs-Spiel-55612/Tests/Dragon-Quest-Die-Reise-des-verwunschenen-Koenigs-720103/
01.05.2006
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2006/07/07_dqeps_060728141006.jpg
tests