Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dragon Age: Test des Bioware-Rollenspiels!

    In zwei Tagen steht Dragon Age: Origins im Laden! Wir haben Biowares Rollenspiel-Epos einem Test unterzogen!

    Dragon Age: Origins (01) Dragon Age: Origins (01) Quelle: EA Wenn die Tage wieder länger werden und es draußen kälter wird, dann ist das die beste Zeit für abendfüllende Rollenspiel-Sessions im Lichterschein des Monitors respektive Fernsehers. Das weiß auch Bioware und lässt mit Dragon Age: Origins ein wahres Prachtstück an klassischer Rollenspielkost auf Hobby-Abenteurer los. Klassisch heißt: Bei Dragon Age: Origins wird Handlungsfreiheit groß geschrieben. Zudem seid ihr nicht als einsamer Held unterwegs und killt im Sekundentakt irgendwelche Dämonen. Sondern steuert eine Truppe aus bis zu vier Helden mit unterschiedlichen Fähigkeiten.

    Dragon Age: Origins (02) Dragon Age: Origins (02) Quelle: EA Das sorgt für eine enorme taktische Vielfalt beim Kämpfen: Während Krieger nah am Geschehen ihre Säbel schwingen, verziehen sich stoffbekleidete Heiler natürlich lieber in die hinterere Reihe. Bogenschützen schwächen Feinde schon beim Ansturm. Gut, dass sich die Kämpfe jederzeit pausieren lassen, um den Mitstreitern entsprechende Befehle zu verordnen. Auf dem PC dürft ihr auf Wunsch alle Helden jederzeit und einzeln kontrollieren. Auf der Konsole dirigiert ihr einen der Helden selbst, die anderen werden von der KI übernommen - bis ihr auf einen anderen Kämpfer umschaltet.

    Der künstlichen Intelligenz könnt ihr über ein Taktikmenü Vorgaben geben, was ihr unbedingt ausnutzen solltet. Dort stellt ihr etwa ein, dass die Kameraden bei niedriger Gesundheit selbständig zur Heiltrankflasche greifen oder stets aus dem Hintergrund agieren. Wer keine Lust auf Mikromanagement hat, dreht den Schwierigkeitsregler nach unten – dann spielt sich Dragon Age: Origins tatsächlich wie ein Action-Rollenspiel. Allein: Die taktischen Kämpfe sind das Salz in der Suppe und machen einfach enorm viel Spaß. Dazu kommen tolle, abwechslungsreiche Gegner mit eigenen Fähigkeiten: Von gewaltigen Drachen über Riesenspinnen bis hin zu finsteren Ork-Kreaturen ist alles dabei, was das Abenteurerherz erfreut.

    Dragon Age: Origins - Knöpfchendrücker

    Dragon Age: Origins (03) Dragon Age: Origins (03) Quelle: EA Der Erfolg von Online-Rollenspielen wie World of Warcraft hinterlässt auch bei klassischen Rollenspielen seine Spuren. Das einfach zu erlernende und logisch aufgebaute Interface erinnert frappierend an Blizzards Erfolgstitel. Fähigkeiten zieht ihr einfach auf die Schnellaktionsleiste, die Minimap am oberen rechten Bildschirmrand markiert eure Questziele. Die verschiedenen in der Welt rekrutierbaren Gefährten wählt ihr mit einem Klick aufs Charakterporträt aus.

    Dankenswerterweise bedienen sich eure Mitstreiter alle aus einem großen Inventar, was das Hantieren mit Ausrüstungsgegenständen deutlich erleichtert. Einbußen beim Komfort müssen Konsoleros verzeichnen: Die Auswahl von Aktionen läuft anders, um der Gamepad-Steuerung gerecht zu werden. Während ihr auf dem PC weit über ein Dutzend Fähigkeiten auf die Leiste pinnen und dann per Mausklick aufrufen könnt, pausiert ihr auf Xbox 360 oder PS3 mit der Schultertaste das Kampfgeschehen. In einem Kreismenü wählt ihr Ausrüstung und Zaubersprüche aus oder konfiguiert die Aktionsleiste – die sich im Gegensatz zur PC-Version allerdings nur mit sechs Fähigkeiten belegen lässt. Das fummelige Prozedere nervt genug, dass man sich auf einige wenige Fähigkeiten einschießt, um nicht dauert umkonfigurieren zu müssen. Zudem ist es nicht möglich, sämtliche Helden jederzeit einzeln zu kontroillieren. Auf den ersten Blick spielen sich die Kämpfe dadurch actionreicher, allerdings verliert Dragon Age an taktischer Tiefe, was den eigentlichen Reiz ausmacht.

    Dragon Age: Orgins - Phantasialand

    Dragon Age: Origins (04) Dragon Age: Origins (04) Quelle: EA Mängel im Kampfsystem hin oder her: Mit dem PC gemein hat die Konsolenvariante den wendungreichen, extrem spannenden Handlungsverlauf. Zwar ist die Grundgeschichte (ihr müsst wieder mal die Welt vor fiesen Dämonen und Untoten retten) nicht gerade ein Musterbeispiel ein Innovation, der Plot aber ungeheuer dicht. Eure Entscheidungen nehmen direkten Einfluss auf das Spiel. So kann eine einzige Antwort dazu führen, dass in eurer Party ein tödlicher Streit ausbricht. Viele Details und überraschende Plotwendungen motivieren über die gesamte Spielzeit hinweg – die durchaus die 60-Stunden-Marke überschreitet, sofern ihr Nebenaufgaben absolviert und alles erkundet.

    In der kommenden Games Aktuell findet ihr die Einzelwertungen der Systeme sowie frische Screenshots!

    ANZEIGE

    Dragon Age: Origins (Xbox 360/Uncut) bei Amazon.de kaufen
    Dragon Age: Origins (PC/Uncut) bei Amazon.de kaufen
    Dragon Age: Origins (PS3/Uncut) bei Amazon.de kaufen

    Eine Komplettlösung mit Einsteigertipps zu Dragon Age: Origins findet ihr bei den Kollegen der PC Games!

    Dragon Age: Origins (PC)

    Spielspaß
    9 /10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Fazit
    Seit Baldur‘s Gate konnte mich kein Offline-Rollenspiel mehr so sehr an den Bildschirm fesseln. Das Kampfsystem funktioniert fantastisch, die Übersicht ist vorbildlich, und die Atmosphäre dicht. Unzählige Details, Charaktere mit vielen Ecken und Kanten und – je nach gewählten Startcharakter – liefern dazu einen hohen Wiederspielwert. Das Kampfsystem der Konsolenversion ist mir allerdings zu fummelig, zudem sieht die Grafik bei Windows-Rechenknechten einen Tick besser aus.
    Die genauen Wertungen aller System sowie frische Bilder zum Spiel findet ihr im Test der Games Aktuell 11/2009.
  • Dragon Age: Origins
    Dragon Age: Origins
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Bioware
    Release
    05.11.2009
    Es gibt 39 Kommentare zum Artikel
    Von GenX66
    Habe vorgestern das Spiel geschenkt bekommen und es ist wirklich sehr schön. Ganz anders als Oblivion oder andere…
    Von Elisasophie09
    SUPERSPIEL spiele zwar erst 8 Stunden bin aber begeistert das Kampfsystem könnte nen Tick besser sein aber ansonsten…
    Von Bobo of Darkness
    Sieht geil aus , hol ich vielleicht.

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Abzû Release: Abzû 505 Games
    Cover Packshot von Battle Chasers: Nightwar Release: Battle Chasers: Nightwar
    Cover Packshot von Deliver Us The Moon Release: Deliver Us The Moon
    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    • Es gibt 39 Kommentare zum Artikel

      • Von GenX66
        Habe vorgestern das Spiel geschenkt bekommen und es ist wirklich sehr schön. Ganz anders als Oblivion oder andere Vertreter dieser Art erinnert es stark an Baldur's Gate. Die Cutscenes sind liebevoll getaltet und ziehen ähnlich wie in Mass Effect 2 den Spieler in seinen Bann. Dialogsystem und Kämpfe sind…
      • Von Elisasophie09
        SUPERSPIEL spiele zwar erst 8 Stunden bin aber begeistert das Kampfsystem könnte nen Tick besser sein aber ansonsten spitze gebe 8 Pkt. von 10:)
      • Von Bobo of Darkness
        Sieht geil aus , hol ich vielleicht.
    • Aktuelle Dragon Age: Origins Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
741628
Dragon Age: Origins
Dragon Age: Test des Bioware-Rollenspiels!
In zwei Tagen steht Dragon Age: Origins im Laden! Wir haben Biowares Rollenspiel-Epos einem Test unterzogen!
http://www.gamesaktuell.de/Dragon-Age-Origins-Spiel-21978/Tests/Dragon-Age-Test-des-Bioware-Rollenspiels-741628/
03.11.2009
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2009/08/dragon_age_origins_8_.jpg
dragon age: origins, review
tests