Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Doom (2016): PC-Version mit "Ultra Quality Nightmare Setting"

    Doom (2016) wird auf dem PC eine Grafikeinstellung haben, die sich "Ultra Nightmare Quality Setting" nennt. Quelle: Bethesda

    Doom (2016) wird auf dem PC eine Einstellung haben, die sich "Ultra Quality Nightmare Setting" nennt. Die Qualität dieses Grafikmodus wird als "ein Schritt über den Ultra-Einstellungen" beschrieben.

    Obwohl das 2016er Reboot von Doom bereits auf mittleren und hohen Einstellungen knackig scharf, hoch aufgelöst, performant und schlichtweg gut aussieht - wie wir uns alle in der Open Beta selber überzeugen konnten - gab id Software Lead Project Programmer Billy Khan in einem aktuellen Tweet bekannt, dass es bei der PC-Version des Shooters eine Grafikeinstellung geben wird, die sich "Ultra Quality Nightmare Setting" nennt. Extra dafür stellt Khan sich einen neuen PC zusammen und diskutiert deshalb auf Twitter über die Hardwarebasis anderer Doom-Fans.

    Auch Lead Renderer Programmer Tiago Sousa mischte sich in die Konversation ein und erklärte, dass die "Ultra Quality Nightmare Settings" einen Schritt über den Ultra-Grafikeinstellungen sein werden. Mehr Details zu den "Ultra Quality Nightmare Settings" gibt es bisher noch nicht - nähere Infos sollen bald folgen.

    Im Vergleich zu Konsoleros, die nichts an den Grafikeinstellungen von Doom (2016) verändern können, werden PC-Spieler durch "Advanced Settings" in der Lage sein, die Grafik des Shooters an eigene Bedürfnisse und die vorhandene Hardware anzupassen. Dort kann beispielsweise die Framerate gelockt, die Beleuchtung sowie Shading, Post Processing oder die Partikelqualität und noch mehr geändert werden.

    Wer also über eine entsprechend performante Maschine verfügt, wird sich laut Billy Khan an der "faszinierenden" Darstellung des Titels in 4k-Auflösung und - falls eine NVidia-Grafikkarte vorhanden - G-Sync erfreuen können. G-Sync ist eine von NVidia entwickelte Technologie, welche die Bildwiederholrate von Monitoren mit der Ausgabe des Grafikprozessors synchronisiert. Damit sollen Tearing, Ruckeln und Anzeigelatenzen minimiert und somit der Gesamteindruck von Spielen optimiert werden.

    Doom (2016) erscheint am 13. Mai 2016 für den PC, die PS4 udn die Xbox One. Mehr interessante Infos, News, Videos und Screenshots zum Reboot des Kult-Shooters halten wir auf unserer umfangreichen Themenseite für euch bereit.

    Quelle: Twitter

    00:58
    Doom: Hier ist der ultrafette Launch-Trailer
    Spielecover zu Doom (2016)
    Doom (2016)
  • Doom (2016)
    Doom (2016)
    Publisher
    Bethesda Softworks
    Developer
    id Software
    Release
    13.05.2016
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Friday the 13th Release: Friday the 13th
    Cover Packshot von Rime Release: Rime Devolver Digital , Tequila Works
    Cover Packshot von Everspace Release: Everspace
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1194495
Doom (2016)
Doom (2016): PC-Version mit "Ultra Quality Nightmare Setting"
Doom (2016) wird auf dem PC eine Einstellung haben, die sich "Ultra Quality Nightmare Setting" nennt. Die Qualität dieses Grafikmodus wird als "ein Schritt über den Ultra-Einstellungen" beschrieben.
http://www.gamesaktuell.de/Doom-2016-Spiel-56369/News/Shooter-Ultra-Quality-Nightmare-Setting-PC-1194495/
06.05.2016
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2015/06/Unwilling_Attack_1434321951_b2teaser_169.jpg
doom,ego-shooter,bethesda
news