Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Divinity: Original Sin - Erste Schritte mit dem Editor

    Mit dem Divinity-Editor lassen sich eigene Abenteuer und Geschichten erstellen, die auch in von euch selbst erstellten Landschaften spielen. Die Mods dürft ihr mit anderen Spielern teilen. Quelle: PCGames

    Der Divinity-Editor erlaubt es, eigene Abenteuer zu erstellen. Wir zeigen euch, wie einfach das geht. Wenn ihr das umfangreiche Abenteuer von Divinity: Original Sin also bereits abgeschlossen habt, lernt ihr in diesem Special die Grundlagen für eigene Karten, Quests und mehr.

    So spannend die Abenteuer des Rollenspiels Divinity: Original Sin auch sind, irgendwann ist der letzte Boss erledigt und der Abspann flimmert über den Bildschirm. Glücklicherweise liefern die Larian Studios einen Editor mit, der es euch erlaubt, eigene Abenteuer zu erstellen und auch Änderungen am Spielsystem vorzunehmen. Damit lassen sich sogar richtige eigene Spiele erstellen. Einige dieser ersten von der Community erstellten Mods stellen wir euch auf der letzten Seite dieses Specials vor.

    Einarbeitung nötig

    Auf den folgenden Seiten erklären wir euch anhand eines Beispiels, wie ihr euch eine kleine Landschaft baut, in welcher ihr anschließend herumlaufen könnt. Es ist aber auch möglich, Quests zu erstellen und Gespräche mit NPCs zu schreiben, was aber den Rahmen dieser Einführung sprengen würde.

    Achtung!

    Ganz wichtig beim ersten Start des Editors ist, die korrekten Pfade anzugeben. Die Game-Data- Dateien findet ihr unter "Steam\ SteamApps\common\Divinity – Original Sin\Data" und die Editor- Dateien unter "Steam\SteamApps\ common\Divinity – Original Sin\ Data\Editor". Vorsicht! Gebt ihr versehentlich die falschen Pfade an, lässt sich dies nicht mehr im Editor ändern und er funktioniert nicht. Dann hilft nur, die Datei Config.xml im Verzeichnis "Steam\ SteamApps\common\TheDivinityEngine" zu löschen.

    Die Grundfunktionen

    Wir erklären euch die Grundfunktionen und -fenster des Divinity-Editors, damit ihr wisst, was ihr wo findet. Die Grundfunktionen Die Grundfunktionen Quelle: PC Games 1 Über diese Leiste wählt ihr Funktionen wie das Veröffentlichen der Mod an, ruft zusätzliche Fenster wie die "Sidebar" auf oder könnt einen neuen Level laden.
    2 Arbeitsleiste: Über diese wählt man die verschiedenen Funktionen wie Landschafts- oder Lichtveränderungen an und kann Objekte auswählen und manipulieren.
    3 Das Hauptfenster zeigt eure Mod an. Hier könnt ihr direkt Änderungen vornehmen, die Landschaft verändern oder Objekte hinzufügen.
    4 Über das Root-Templates-Fenster wählt ihr Objekte aus, die ihr in eurer Mod verwenden wollt.
    5 Weitere Fenster, wie Lichteinstellungen, werden hier angezeigt.
    6 Das "MessagePanel" zeigt euch nützliche Meldungen und auch Fehler in der Mod an.
    7 Die Sidebar ist ein Fenster, über das ihr ausgewählte Objekte verändern und ihnen Funktionen zuweisen könnt.

    Schritt 1 – Das Basis-Terrain

    Im ersten Schritt kümmern wir uns um das Terrain, auf dem die Mod spielen soll. Dazu erschaffen wir eine kleine Insel. Als Erstes muss das Terrain angelegt werden. Dazu klickt ihr in der oberen Leiste auf "Terrain Editor" (1). Es öffnet sich ein Fenster, in dem ihr die Größe des Gebiets eingeben könnt. Wir haben uns für ein kleines mit einer Größe von 64x64 entschieden. Als Nächstes muss das Terrain-Material festgelegt werden. Dazu klickt ihr im selben Fenster auf das kleine Symbol neben dem grünen Pfeil. Schritt 1 Schritt 1 Quelle: PC Games Dadurch öffnet sich das Ressourcen-Fenster. Hier klickt ihr auf "Main" und gebt bei "filter" "tr_ base" ein – mit einem Leerzeichen zwischen dem Unterlängenstrich und dem Wort "base". Nun könnt ihr euch ein Basismaterial für das Terrain aussuchen. Jetzt weist ihr dem Terrain über das Fenster links Texturen zu. Dazu klickt ihr auf "Terrain_000" und dann unten im selben Fenster auf das grüne Plus-Zeichen. In dem Fenster, das sich jetzt öffnet, könnt ihr nach Texturen wie "Grass" oder "Coastal Stones" suchen. Fügt einige Texturen hinzu.

    Nun könnt ihr über die Buttons "Raise Terrain" (2) und "Lower Terrain" (3) die Landschaft verändern, indem ihr mit der linken Maustaste auf das Terrain klickt. Senkt diese etwas ab und schafft einige Hügel. Auf diese Weise kreiert ihr euch eine kleine Insel. Diese benötigt jetzt noch Wasser, weswegen ihr über das Terrain-Fenster links über das Plus-Symbol ein neues Terrain wie eben beschrieben anlegt, aber als Basismaterial dieses Mal nach "Lake" sucht. So entsteht Wasser um eure Insel herum. Seht ihr dieses nicht, dann müsst ihr das Terrain der Insel etwas weiter absenken. Die Funktion "Smooth Terrain" (4) macht die Landschaft etwas sanfter.

    Schritt 2 – Texturen und Pflanzen

    Nachdem ihr nun die Insel in ihrer Grundform erschaffen habt, "malt" ihr die Texturen darauf, die ihr schon in Schritt 1 ausgewählt habt. Dazu klickt ihr im Terrain-Fenster (1) auf die entsprechende Textur (2). Nun malt ihr diese Textur auf den Boden. Abhängig von der Reihenfolge im Fenster (2) lassen sich die Texturen übereinander lagern, sodass schöne Übergänge entstehen. Seid ihr zufrieden, dann benötigt eure Insel natürlich noch Pflanzen wie Bäume, Gras und weitere Objekte, darunter beispielsweise Felsen. Diese werden ebenfalls wie die Texturen aufgemalt. Dazu öffnet ihr zunächst das "Instance Painter"-Fenster (3). Hierhin (4) müsst ihr alle Objekte legen, die ihr für eure Landschaft haben wollt. Schritt 2 Schritt 2 Quelle: PC Games Diese Objekte findet ihr im "Ressource Manager" (5). Hier sucht ihr im Verzeichnis Assets/Items/Nature nach den Objekten, die ihr gerne verwenden möchtet. Ihr klickt also im "Ressource Manager"-Fenster (6) auf das Objekt, das IMMER eine Teekanne als Symbol haben muss, denn nur diese Objekte lassen sich für die Landschaften verwenden. Habt ihr ein Objekt wie beispielsweise eine Pinie als Baum gefunden, dann klickt ihr im "Instance Painter"-Fenster (4) auf den kleinen grünen Pfeil. So fügt ihr das Objekt dem Projekt hinzu. Ihr könnt so viele Objekte hinzufügen, wie ihr möchtet, darunter Felsen oder andere Bäume oder Büsche.

    Möchtet ihr diese jetzt in eure Landschaft einfügen, klickt ihr das Objekt im "Instance Painter"-Fenster (4) an und wählt das "Painter"-Symbol (7) aus. Damit könnt ihr mit der Maus nun das Objekt in eure Landschaft "malen". Im "Instance Painter"-Fenster (4) findet ihr noch Optionen wie "Flow", "Enable Random Scale" oder "Radius", über die ihr die Dichte und die zufällige Größe der Objekte und die Größe des Pinsels bestimmen könnt. So lässt sich schöne Vegetation "pflanzen".

    01:23
    Divinity: Original Sin - Trailer zum Engine Toolkit mit Cow-Simulator
    Spielecover zu Divinity: Original Sin
    Divinity: Original Sin
  • Divinity: Original Sin
    Divinity: Original Sin
    Publisher
    Larian Studios
    Developer
    Larian Studios
    Release
    30.06.2014

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1144736
Divinity: Original Sin
Erste Schritte mit dem Editor
Der Divinity-Editor erlaubt es, eigene Abenteuer zu erstellen. Wir zeigen euch, wie einfach das geht. Wenn ihr das umfangreiche Abenteuer von Divinity: Original Sin also bereits abgeschlossen habt, lernt ihr in diesem Special die Grundlagen für eigene Karten, Quests und mehr.
http://www.gamesaktuell.de/Divinity-Original-Sin-Spiel-21794/Specials/Erste-Schritte-mit-dem-Editor-1144736/
01.01.2015
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2014/12/Divinity_Editor_Aufmacher-pc-games_b2teaser_169.png
divinity,rollenspiel,larian studios
specials