Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • E3 2011: Disciples 3: Resurrection - Die chaotischste Präsentation auf der E3?

    Auf der E3 2011 sprinten wir von Messestand zu Messestand, um euch möglichst viele eigene Eindrücke der neuesten Blockbuster-Games zu liefern. Bei der Vorführung zu Disciples 3 war zwar eine hübsche Russin die Präsentatorin, noch mehr Freude hatten wir allerdings an der ungewohnt chaotischen Einführung in die Welt von Disciples 3: Resurrection.

    Normalerweise sind wir es auf Messen wie der E3 2011 gewohnt, dass uns Präsentationen vorgeführt werden, die von vorne bis hinten durchorchestriert sind. Journalisten werden wie die Schäfchen im 10-Minuten-Rhythmus auf die Schlachtbank in die Präsentationsräume geführt, um sich eine Demo reinzuziehen, wie sie vorher schon Hunderte andere Schreiberlinge aus der ganzen Welt gesehen haben. Und zwar bis auf den Wortlaut genau, manchmal wird man selbst das Gefühl nicht los, dass sogar die Atempausen genau getimet sind. Bei der E3-Demonstration von Disciples 3: Resurrection war das aber ganz anders.

    Müde vom hektischen E3-Trubel nehmen wir Platz zwischen zwei Messehallen. "Was, da stehen doch keine Stühle?" könntet ihr denken, und habt damit völlig recht. Sitzgelegenheiten werden sowieso überbewertet, denken wir uns und nehmen Platz auf dem mittlerweile doch recht unsauberen Messeboden. Unsere Präsentatorin Irina stellt sich mit einem russischen Akzent vor, das Spiel hat sie erst ein paar Minuten vor der Präsentation auf dem Rechner installiert. Wahrend sie beginnt Disciples 3: Resurrection vorzustellen, können wir trotz totaler Babe-Übersättigung nicht anders, als uns an der hübschen, blonden Dame zu erfreuen, die auf recht chaotische Weise den Nachfolger des eher mauen Disciples 3: Renaissance präsentiert. Aber auf Struktur muss man auch keinen Deut mehr geben, wenn die geladenen Journalisten ohnehin aussehen, als würden sie auf dem Boden nur darauf warten, dass bei einem Kindergeburtstag endlich jemand mit dem Topfschlagen beginnt. Aber wir schweifen ab.

    Wir haben Disciples 3: Resurrection auf der E3 2011 zu Gesicht bekommen und waren nicht nur von der etwas chaotischen Präsentation überrascht, sondern auch von den zahlreichen Verbesserungen. Wir haben Disciples 3: Resurrection auf der E3 2011 zu Gesicht bekommen und waren nicht nur von der etwas chaotischen Präsentation überrascht, sondern auch von den zahlreichen Verbesserungen. Quelle: Akella Denn glücklicherweise bleibt die hübsche Irina neben der recht ungewöhnlichen Location nicht das einzige Sehenswerte, dass wir mit nach Hause nehmen. Denn während der Vorgänger Renaissance nicht wirklich überzeugen konnte, dürfte das neue Rundenstrategiespiel - das zwar komischerweise nicht auf den Namen Disciples 4 hört, aber dennoch ein vollwertiger Nachfolger und kein Add-on sein soll - mehr Spielspaß bringen. Wir sehen zahlreiche Detailverbesserungen im Vergleich zum Vorgänger, die Hoffnung darauf machen, dass die versprochenen 100 Stunden Spielzeit durchaus Spaß bereiten dürften. Diese Optimierungen führen dazu, dass Disciples 3: Resurrection runder aussieht, als es in Renaissance der Fall war. Apropos Aussehen: Die Grafik wirkt sehr hübsch, allerdings bietet die Spielwelt sehr düstere Szenarien, die nicht jedem gefallen könnten. Das kommt daher, dass wir in Resurrection die Fraktion der Untoten spielen dürfen, die in der Dark-Fantasy-Welt von Nevendaar für Unheil sorgen.

    Bisher ist noch sehr unsicher, ob Disciples 3: Resurrection wirklich in Europa erscheint, die russische Version ist Irina zufolge gerade erst fertig geworden. So wie die Präsentation abgelaufen ist, ist damit wahrscheinlich "Minuten vorher" gemeint. Aber das ist uns egal, denn zum Einen werden wir diese Vorstellung, die aus der Masse der durchexerzierten E3-Demos herausstach, nicht so schnell vergessen und zum Anderen konnten uns die Entwickler von Akella mit Detailverbesserungen im Vergleich zum Vorgänger die Hoffnung machen, dass Disciples mit Resurrection wieder zu alter Qualität zurückfindet. Schade, dass der Europa-Release noch in den Sternen steht, da sich das russische Studio derzeit mit dem für Europa zuständigen Publisher Kalypso um die Veröffentlichung streitet. Scheinbar geht es dabei jedoch nur um einzelne Details, sobald mir mehr zu einem Releasetermin für Disciples 3: Resurrection in Europa wissen, erfahrt ihr es hier bei uns auf gamesaktuell.de!

  • Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
828698
Disciples 3: Resurrection
E3 2011: Disciples 3: Resurrection - Die chaotischste Präsentation auf der E3?
Auf der E3 2011 sprinten wir von Messestand zu Messestand, um euch möglichst viele eigene Eindrücke der neuesten Blockbuster-Games zu liefern. Bei der Vorführung zu Disciples 3 war zwar eine hübsche Russin die Präsentatorin, noch mehr Freude hatten wir allerdings an der ungewohnt chaotischen Einführung in die Welt von Disciples 3: Resurrection.
http://www.gamesaktuell.de/Disciples-3-Resurrection-Spiel-21700/Specials/E3-2011-Disciples-3-Resurrection-Die-chaotischste-Praesentation-auf-der-E3-828698/
09.06.2011
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2011/06/Disciples_3_Resurrection__11_.jpg
disciples,strategie,kalypso
specials