Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Test: Der Herr der Ringe Online

    Mit seiner epischen Tolkien-Welt versucht Codemasters, Blizzards Genre-Referenz vom Online-Thron zu stoßen. Ob der Machtwechsel gelingt?

    Buchstäblich über Nacht hat "World of Warcraft" im Frühjahr 2005 die bis dahin kaum beachteten Online-Rollenspiele in ein Massen-Phänomen verwandelt. Mit derzeit acht Millionen Spielern steht das Game damit zu Recht unangefochten an der Genre-Spitze. Von diesem extrem lukrativen Kuchen wollen seitdem auch andere Publisher etwas abhaben. Doch was da in den vergangenen 20 Monaten so seinen Weg in die Verkaufsregale gefunden hat, konnte Blizzards Wegbereiter nicht mal ansatzweise gefährlich werden. "Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar" könnte das aber jetzt ändern.

    Aufbruch der NSC-Gefährten

    Da kann man wohl nix machen: Einen Schönheitswettbewerb gewinnt unser Freund hier sicher nie. Da kann man wohl nix machen: Einen Schönheitswettbewerb gewinnt unser Freund hier sicher nie. "Der Herr der Ringe", eine bessere Basis kann man für ein Online-Rollenspiel gar nicht finden, schließlich wurde das Epos zum Inbegriff der High Fantasy. Und tatsächlich vermittelt "HdRO" Tolkien-Atmoshpäre pur. Das spüren Sie bei jedem Schritt, den Sie bei Ihren Märschen durch das wiesenreiche Auenland, das von Wäldern umrandete Ered Luin oder die verschneiten Nebelgebirge machen. Da verweilt man doch gerne mal ein wenig im Schatten einer Ruine, um einem umherhoppelnden Hasen zuzusehen oder die am Firmament kreisenden Vögel zu beobachten, die den malerischen Landschaften den letzten Schliff geben. Richtig hektisch geht es dafür in den besiedelten Gebieten zu. Zielstrebig quetschen Sie sich an Mitspielern vorbei, die hier ebenfalls geschäftlich zu tun haben, um zu einem Ihrer Ziele zu gelangen, beispielsweise zu Ihrem Klassen-Ausbilder. Dank einer Einblendfunktion auf der Landkarte sind die gesuchten Lehrmeister im größten Getümmel schnell gefunden. Ansonsten erweist sich die Karte bei Ihren Ausflügen in Mutter Natur leider eher als hübsch denn als praktisch. Hier wäre eine Orientierungshilfe wichtiger gewesen als die Optik.

    Bei der Gestaltung des Äußeren sind kaum Grenzen gesetzt. Bei der Gestaltung des Äußeren sind kaum Grenzen gesetzt. Während Sie, nachdem Sie alle Angelegenheiten vor Ort erledigt haben, noch die Augen auf der Suche nach neuen Questgebern offenhalten, ruft Ihnen doch tatsächlich einer der Anwohner etwas zu. Es ist ein Bauer, dem Sie schon einmal hilfreich zur Seite standen. Selbst zu einem späteren Zeitpunkt ist er noch voll des Lobes über Sie, wenn er Sie auf der Straße sieht.

    Aber auch Unbekannte lassen beim Vorbeigehen Worte der Anerkennung fallen, Ihre Taten sprechen sich tatsächlich herum. Welcher Held nimmt da nicht mit stolzgeschwellter Brust und noch mehr Energie seine nächste Aufgabe in Angriff?

    Wer bin ich? Was bin ich?

    Bevor das eigentliche Online-Abenteuer beginnt, kämpfen Sie sich durch eine kleine Instanz. Dabei wird Ihnen nicht nur die Grundsteuerung vermittelt, sondern gleich noch eine spannenden Geschichte. ( Bevor das eigentliche Online-Abenteuer beginnt, kämpfen Sie sich durch eine kleine Instanz. Dabei wird Ihnen nicht nur die Grundsteuerung vermittelt, sondern gleich noch eine spannenden Geschichte. ( Doch Halt! Da fehlt doch was? Genau! Bevor Sie einen Fuß in die Welt von Mittelerde setzen können, um solche Momente zu erleben, müssen Sie erst einmal Ihr Äußeres gestalten. Der erste Schritt dabei ist natürlich die Völkerwahl. Neben den mutigen Menschen, den eleganten Elben und den kampferprobten Zwergen warten auch die Hobbits auf Ihren Einsatz. Die wichtigste Entscheidung für das ganze Spiel fällen Sie als nächstes: Welche Klasse spielen Sie? Gehen Sie als Barde an den Start, der seine Mitkameraden in der Not heilen kann? Oder sind Sie der Wächter, der an vorderster Front steht die Prügel wegsteckt, während der schlagkräftige Waffenmeister und der listige Schurke in Ihrer Gruppe die Widersacher endgültig zu Fall bringen?

    Sind Sie endlich in Mittelerede angelangt, müssen Sie zunächst ein Tutorial absolvieren. Hier hat sich Turbine etwas Besonderes einfallen lassen. Sie müssen sich nicht in einem Startgebiet mit anderen Level-1-Neulingen zurechtfinden, sondern Sie befinden sich in einer Instanz, also einem abgegrenzten Spielgebiet, in dem nur Sie sind. Hier werden Sie ein interaktive Geschichte eingebunden, in deren Verlauf Sie je nach Völkerwahl berühmte Buchfiguren wie Gandalf, Gimli oder Elrond zu Gesicht bekommen. Eine wirklich sehr stimmige Einführung.

    Wandernder Arbeitnehmer

    Leider ist der Schriftgrad der Texte etwas klein geraden. Das erschwert das Studieren vonQuest-Texten und Zusatzinformationen Leider ist der Schriftgrad der Texte etwas klein geraden. Das erschwert das Studieren vonQuest-Texten und Zusatzinformationen Haben Sie sich durch diese spielbare Episode gekämpft, steht es Ihnen endlich frei, die Fantasy-Welt zu erkunden. Ein Blick auf die Karte verrät, dass Eriador trotz seiner Ausmaße doch nur ein verhältnismäßig kleiner Teil von Mittelerde ist. Auf Besuche in Rohan oder Gondor müssen Sie aber vorerst verzichten. Diese Gebiete werden erst in späteren Add-ons zugänglich sein.

    Dreh- und Angelpunkt Ihrer langen Reisen sind natürlich die Quests. Viele dieser Aufgaben laufen genretypisch recht monoton ab. Aber es gibt auch spannende Quests, die sich wohltuend vom 08/15-Design abheben. So begeben Sie sich zur nächtlichen Stunde auf Geisterjagd oder haben ein wachsames Auge auf den Luchs-Nachwuchs.

    Das Kampfsystem orientiert sich stark an dem von Blizzard, fällt aber mit seinem System der Gefährten-Heldentaten doch ein wenig aus der Rolle. Mittels dieses Kombo-Systems ist es der Gruppe möglich, gemeinsam einen Angriff zu starten, der spürbar mehr Schaden bei den Widersachern anrichtet.

    Das ist besonders praktisch, wenn Sie sich in einer Instanz einem extrem großen Feind wie einem Riesen entgegenstellen.

    Für eine Handvoll Kupfer mehr

    Bis Sie sich Ihr eigenesPferd leisten können, hilft bei größeren Strecken auch ein Leih-Gaul, der Sie automatisch ans Ziel bringt. Bis Sie sich Ihr eigenesPferd leisten können, hilft bei größeren Strecken auch ein Leih-Gaul, der Sie automatisch ans Ziel bringt. Doch Ihre Figur lebt nicht vom Kampf allein. Entscheiden Sie sich für eine Ausbildung in einem der sieben Berufszweige, können Sie sich Ihr Tagwerk erleichtern. Heiltränke, Waffen, Rüstung -- eine praktische Sache, wenn man diese Dinge selber herstellen kann. Sie können auch mit selbst gemachten Objekten handeln.

    Doch das ist vor allem zu Beginn noch eine mühselige und vor allem undankbare Arbeit. Dicke Gewinne sollte man hier also nicht erwarten. Die Wahl eines Berufszweigs bringt prinzipiell immer mehr als einen Job mit sich -- genau genommen sind es drei. Nehmen wir mal an, Sie sind Jäger. Da ist der Waffenbauer genau das Richtige für Sie. Da das Kaufen der Materialien für die Herstellung teuer und Ihre Einnahmen durch überzogene Reparaturkosten meist eher gering ist, gehen Sie noch dem Job eines Schürfers, eines Waffenschmiedes und eines Schreiners nach, die genau die benötigten Gegenstände beschaffen oder herstellen können.

    Test: Der Herr der Ringe Online Schade: PvP-Kämpfe, als Kämpfe zwischen den Zockern, spielen in "HdRO" eine eher untergeordnete Rolle. Genau genommen können Sie sich nur als Monstertrainer verdingen und Ihr garstiges Tier gegen die Kreaturen von anderen antreten zu lassen. Vielleicht etwas wenig, doch wer Tolkiens Büchern treu bleiben will, hat mit solchen Einschränkungen zu leben.

    Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar (PC)

    Spielspaß
    9 /10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    TolkienAtmosphäre
    Viele interessante Quests
    Stimmige Szenarios
    Toll inszenierter Einstieg
    Sehr funzeliges Interface
    QuestBalancing teils unausgewogen
    Fazit
    Wer Anspruch und vor allem Abwechslung vom Dauerurlaub in Azeroth und Kalimdor sucht, sollte schleunigst nach Mittelerde reisen.
  • Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar
    Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar
    Publisher
    Codemasters
    Developer
    Turbine Entertainment Software
    Release
    20.04.2007

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
725680
Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar
Test: Der Herr der Ringe Online
Mit seiner epischen Tolkien-Welt versucht Codemasters, Blizzards Genre-Referenz vom Online-Thron zu stoßen. Ob der Machtwechsel gelingt?
http://www.gamesaktuell.de/Der-Herr-der-Ringe-Online-Die-Schatten-von-Angmar-Spiel-21221/Tests/Test-Der-Herr-der-Ringe-Online-725680/
01.06.2007
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2007/05/t_hdro_32.jpg
tests