Dead or Alive: Paradise (PSP)

Release:
01.04.2010
Genre:
Sportspiel
Publisher:
THQ

Dead or Alive Paradise: Test der PSP-Fleischbeschau - das peinlichste Spiel aller Zeiten?

30.05.2010 11:47 Uhr
|
Neu
|
Zu viel Paradies, zu wenig zu tun: Die Beachvolleyball-Serie verabschiedet sich in die Belanglosigkeit. Außer viel nackter Haut gibt es in Dead or Alive Paradise wenig zu sehen.

Dead or Alive Paradise: Test der PSP-Fleischbeschau - das peinlichste Spiel aller Zeiten? [Quelle: ] Ältere Leser werden sich vielleicht erinnern: Dead or Alive war einmal eine Prügelspielserie. Inzwischen tummeln sich die Protagonistinnen der Reihe lieber am endlosen Strand der Langeweile, auch Zack Island genannt.

Dead or Alive: Paradise-Test: Mädels unter sich

Der Inhalt von Dead or Alive: Paradise ist so knapp wie die Badekleidung der 12 Pixelbräute. Während die beiden Vorgänger wenigstens noch alibihaft einen ordentlichen Beach-Volleyball-Modus beinhalteten, macht dieser in der PSP-Ausgabe dank verkorkster Steuerung so viel Laune wie ein Brötchen voller Sand.

Die restlichen Minispiele sind ebenfalls kaum erwähnenswert: Hüpft in einem öden Quick- Dead or Alive Paradise: Test der PSP-Fleischbeschau - das peinlichste Spiel aller Zeiten? [Quelle: ] Time-Event über den Pool, spielt im Casino Karten oder zockt an den Automaten. Gewonnenes Geld investiert ihr in nutzlosen Tand. Hobby-Stalker erfreuen sich am Foto-Modus, bei dem ihr die ungelenken Pixel-Bräute bei hölzernen Animationen begaffen könnt: Der meiste Programmieraufwand floss anscheinend in die unabhängig voneinander wackelnden Glocken der Mädels.

Den restlichen unterbelichteten Schminkschwalben könnt ihr Geschenke machen, damit sie in eurem Volleyball-Team spielen. Oder ihr erkundet die Insel, was in diesem Fall heißt: Ihr klickt euch durch lahme Textkästen und öde Menüs. Tecmo, der Witz ist langsam ausgelutscht. Dead or Alive: Paradise hat den Charme und die Unterhaltungsqualitäten einer toten Qualle.

ANZEIGE
Dead or Alive: Paradise für PSP kaufen

Dead or Alive: Paradise (PSP)
Spielspaß-Wertung

3 /10
Leserwertung
(27 Votes):
62 %
Intro-Trailer ansehnlich
Spielerisch extrem dünn
Beach-Volleyball vermurkst
Grafisch enttäuschend
Fazit
Spielerisch einfallslose, unheimlich Öde Voyeurismus-Safari mit Pixelbrüsten
Redaktion

30.05.2010 11:47 Uhr
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Mitglied
Bewertung: 0
02.06.2010 17:04 Uhr
Ja das Spiel ist billig produziert, ja die Serie braucht wieder einen echten Ableger und ja das Spiel ist nichts weiter als Fleischbeschau aber... wo bitte ist das peinlich? Es ist eben ein Billig-Spiel, ein Koriosum und das war es. Warum muss man gleich ein Fass aufmachen? Das Spiel ist sicherlich nicht…
Kicktipp-Gewinner 2009/2010
Bewertung: 0
01.06.2010 23:21 Uhr
in meinen augen nur crap und den test eigentlich nicht wert. ver aus so ner erfolgreichen beat em up serie so nen scheiß macht, hat es nicht verdient irgendwo noch erwähnt zu werden.
Mitglied
Bewertung: 1
31.05.2010 14:29 Uhr
Es war Mist, ist Mist und bleibt Mist!Allein schon die Idee!

Verwandte Artikel

Neu
 - 
Ballspiele in der Hitze und spritzige Spielchen an der See? Bei Dead or Alive: Paradise könnt ihr die Mädchen auf der PSP hüpfen lassen. mehr... [34 Kommentare]
Neu
 - 
Die wohlproportionierten Mädels von Dead or Alive erobern die PSP. mehr... [11 Kommentare]
article
749230
Dead or Alive: Paradise
Dead or Alive Paradise: Test der PSP-Fleischbeschau - das peinlichste Spiel aller Zeiten?
Zu viel Paradies, zu wenig zu tun: Die Beachvolleyball-Serie verabschiedet sich in die Belanglosigkeit. Außer viel nackter Haut gibt es in Dead or Alive Paradise wenig zu sehen.
http://www.gamesaktuell.de/Dead-or-Alive-Paradise-PSP-233857/Tests/Dead-or-Alive-Paradise-Test-der-PSP-Fleischbeschau-das-peinlichste-Spiel-aller-Zeiten-749230/
30.05.2010
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2010/03/Dead_or_Alive_PSP_Screenshots_38.jpg
dead or alive,psp
tests