Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dark Souls 2 in der Gamescom-Vorschau: Zum Sterben schönes Fantasy-Rollenspiel

    Dark Souls 2 angeschaut: Zur Gamescom reiste Entwicklerstudio From Software mit einer neuen Spielversion an und zeigte den anwesenden Journalisten neue Schauplätze, gefährliche Feinde und sogar einen toll inszenierten Bosskampf. Schon jetzt steht fest: Dark Souls 2 wird mindestens genauso schwer wie der Vorgänger. Rollenspiel-Veteranen dürfen sich also freuen.

    Zum Sterben schön: Dark Souls 2 bleibt sich treu und knechtet die Journalisten auf der Gamescom mit unerbittlichen Gegnern und fiesen Fallen. Bevor wir selbst an Dark Souls 2 verzweifen dürfen, haben die Entwickler aber noch eine Ankündigung für alle Fans der beinharten Rollenspielserie: Ab Oktober wird die Beta starten, die Anmeldung beginnt bereits am 05. September. Und auch sonst versteht man es, den Anhängern der Reihe den Mund wässrig zu machen: das Online-Spielen wird überarbeitet, sodass die Covenants, denen man sich anschließen kann, eine größere Auswirkung auf das RPG-Erlebnis haben. Die Kämpfer verfügen über mehr Animationen, die dank Motion Capturing lebensechter wirken, und das Kämpfen mit zwei Einhandwaffen soll nun deutlich effektivere Ergebnisse liefern als im Vorgänger. Die faszinierende, düstere Spielwelt bietet noch mehr Geheimnisse zum Entdecken, und obwohl das Geschehen von Dark Souls 2 in einem anderen Gebiet der Fantasy-Welt stattfindet als Teil 1, findet man als Fan der Serie doch viele Anspielungen an den Vorgänger.

    Nach all den guten Nachrichten spielt man uns noch einen kurzen Abschnitt des Levels Huntsman's Copse vor. Wagemutig betritt die Spielfigur eine stockfinstere Höhle. Die Fackel am Lagerfeuer nicht anzuzünden war die falsche Entscheidung, der Schritt nach links ist tödlich: der glücklose Held verschwindet in einer endlosen Schlucht. You are dead. Beim nächsten Versuch stellt die Höhle dank Fackel kein Problem mehr dar, das wütende Metzgermonster mit den Fleischerhaken anstatt Händen auf der darauf folgenden Waldbrücke jedoch schon. Jetzt dürfen wir die Klingen wetzen, selbst unser Glück versuchen und unsere Fähigkeiten beweisen. Während beim Vorspielen noch einige Ruckler das Geschehen stören, wirkt Dark Souls 2 an den Spielstationen deutlich hübscher und läuft zudem flüssig. Auf die Lichteffekte hat man einen besonderen Wert gelegt, der flackernde Fackeschein und die zuckenden Schatten sehen herrlich aus.

    Ob schon jemand das Demo-Level komplett absolviert hat, fragen wir. Kopfschütteln bei den Entwicklern: nein, noch ist das niemandem auf der Gamescom gelungen, auf der E3 gab es einen einzigen Journalisten, der den gesamten spielbaren Abschnitt gesehen hat. Einfacher als der Vorgänger wird Dark Souls 2 definitiv nicht. Ob die Entwickler jemals einen Level gebaut und wieder verworfen haben, weil er sich als zu schwierig und sadistisch entpuppt hat, fragen wir. Nein, dazu kam es noch nicht, lässt man uns lachend wissen. Egal, wir sind motiviert, uns die neuen Todesanimationen genauer in Augenschein zu nehmen.

    Vorschau zu Dark Souls 2: Im Oktober soll die Closed-Beta zum Fantasy-Rollenspiel an den Start gehen. Vorschau zu Dark Souls 2: Im Oktober soll die Closed-Beta zum Fantasy-Rollenspiel an den Start gehen. Quelle: From Software Unser Held an der Spielstation ist mit einem Einhandschwert bewaffnet, hat aber noch einen Bogen und einen Zweihänder im Gepäck. Wir entscheiden uns, das Schild in der linken Hand zu halten - irgendwie fühlen wir uns so sicherer. Der Schein trügt jedoch, zwei untote Hellebardenträger machen uns sogleich den Garaus. Nächster Versuch: Wir kämpfen uns bis in den stockfinsteren Keller des heruntergekommenen Gebäudes vor, wo weitere Zombies und ein riesiger, gepanzerter Koloss auf uns wartet. Wir weichen aus, halten unsere Ausdauer im Auge und heilen uns zum rechten Moment mit den altbekannten Estus-Flakons. Dafür werden wir belohnt und sammeln die Seelen der gefallenen Feinde ein. Ein Ende setzt unserem Erfolg dann ein weiterer schwergepanzerter Ritter. Verdammt!

    An einer Station nebenan versuchen wir uns an einem Bossgegner, dem Mirror Knight, zu deutsch Spiegelritter. Der präsentiert sich in all seiner glänzenden Pracht auf einem von Bitzschlägen erleuchteten Hof. Wir können ihn aber nur kurz bewundern, denn er legt gleich los und rückt uns auf die Pelle. Ihm auszuweichen, stellt sich als schwieriges Unterfangen heraus: Wenn wir den wuchtigen Schlägen seines überdimensionierten Schwertes ausweichen, dreht sich der Ritter mit, um uns doch noch zu erwischen. Seine Angriffsmuster sind zudem schwierig zu lesen und erfordern ständige Konzentration. Und Schaden richten wir mit unserer Einhandwaffe auch noch kaum aus. Doch dann kommt die Gelegenheit: sobald das Monster niederkniet und einen Spiegelkrieger aus seinem Schild hinaufbeschwört, können wir ihn an einer Stelle verwunden.

    Die Zeit verfliegt, und wir würden gerne noch weiter gegen schier unbesiegbare Gegner kämpfen, um uns dann beim Sieg im Erfolg zu sonnen. Doch die Termine rufen, und wir müssen weiter - ab Oktober können wir uns schließlich mit der Beta vergnügen, bis Dark Souls 2 im März 2014 erscheint. Und eine kleine gute Nachricht gibt es noch zum Schluss: die Frage, ob DLC geplant ist, wird klar verneint.

    01:32
    Dark Souls 2: E3-Trailer zum Fantasy-RPG
    Spielecover zu Dark Souls 2
    Dark Souls 2
  • Dark Souls 2
    Dark Souls 2
    Publisher
    Namco Bandai
    Developer
    From Software
    Release
    25.04.2014

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1084848
Dark Souls 2
Dark Souls 2 in der Gamescom-Vorschau: Zum Sterben schönes Fantasy-Rollenspiel
Dark Souls 2 angeschaut: Zur Gamescom reiste Entwicklerstudio From Software mit einer neuen Spielversion an und zeigte den anwesenden Journalisten neue Schauplätze, gefährliche Feinde und sogar einen toll inszenierten Bosskampf. Schon jetzt steht fest: Dark Souls 2 wird mindestens genauso schwer wie der Vorgänger. Rollenspiel-Veteranen dürfen sich also freuen.
http://www.gamesaktuell.de/Dark-Souls-2-Spiel-20859/Specials/Dark-Souls-2-in-der-Gamescom-Vorschau-1084848/
22.08.2013
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2013/06/Dark_Souls_2__13_-pc-games.jpg
dark souls,action-rollenspiel,namco bandai
specials