Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Crysis 3: Entwicklung kostete rund 45 Millionen Euro

    Die Entwicklung von Crysis 3 war für Crytek nicht gerade billig, wie Cevat Yerli nun in einem aktuellen Interview verraten hat. Demnach habe sich das Entwicklungs-Budget im Vergleich zum ersten Crysis bereits verdreifacht. Crysis hatte seinerzeit Kosten in Höhe von 15 Millionen Euro verschlungen.

    In einem aktuellen Interview hat sich Cevat Yerli von Crytek indirekt zu den Entwicklungskosten von Crysis 3 geäußert. Demnach muss die Entwicklung des Ego-Shooters wohl circa 45 Millionen Euro verschlungen haben, da sich das Budget laut Yerli im Vergleich zum ersten Crysis mittlerweile verdreifacht habe. 2008 schlug Crysis für Crytek mit rund 15 Millionen Euro zu Buche. Crysis 3 ist seit vergangener Woche für die Xbox 360, die PlayStation 3 und den PC im Handel erhältlich.

    Crysis 3 lässt die Spieler in die Rolle von Prophet schlüpfen, während New York mittlerweile unter einem von der korrupten CELL-Corporation errichteten Nanodom liegt. Dort bekommt es Prophet mit CELL-Soldaten und Aliens zu tun, denen er mit modernen Waffen wie einem High-Tech-Bogen und einem verbesserten Nanosuit trotzt. Wie uns der neue Ego-Shooter von Entwickler Crytek gefallen hat, könnt ihr in unserem Test zu Crysis 3 nachlesen.

    01:26
    Crysis 3: Der Launch-Trailer
    Crysis 3
  • Crysis 3
    Crysis 3
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Crytek
    Release
    21.02.2013
    Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von big ron
    45 Mio. € ist aber ziemlich viel, dafür dass man weder eine Engine bauen musste noch viel Lizenzen für irgendwas…
    Von KingDingeLing87
    Das ist natürlich schon eine Hausmarke.Man sieht dem Spiel aber auch einfach an, dass es ein AAA Titel ist.
    Von Leander96ps
    Man merkt das viel in die Technik floss, die Grafik ist besser, es spielt sich flüssiger usw. Aber 45 Mio. Euro?! :huh:

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Styx: Shards of Darkness Release: Styx: Shards of Darkness
    Cover Packshot von Dead Rising 4 Release: Dead Rising 4 Capcom , Capcom
    Cover Packshot von Hollow Knight Release: Hollow Knight
    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel

      • Von big ron
        45 Mio. € ist aber ziemlich viel, dafür dass man weder eine Engine bauen musste noch viel Lizenzen für irgendwas bezahlen muss.
      • Von KingDingeLing87
        Das ist natürlich schon eine Hausmarke.
        Man sieht dem Spiel aber auch einfach an, dass es ein AAA Titel ist.
      • Von Leander96ps
        Man merkt das viel in die Technik floss, die Grafik ist besser, es spielt sich flüssiger usw. Aber 45 Mio. Euro?! :huh:
    • Aktuelle Crysis 3 Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1058604
Crysis 3
Crysis 3: Entwicklung kostete rund 45 Millionen Euro
Die Entwicklung von Crysis 3 war für Crytek nicht gerade billig, wie Cevat Yerli nun in einem aktuellen Interview verraten hat. Demnach habe sich das Entwicklungs-Budget im Vergleich zum ersten Crysis bereits verdreifacht. Crysis hatte seinerzeit Kosten in Höhe von 15 Millionen Euro verschlungen.
http://www.gamesaktuell.de/Crysis-3-Spiel-20599/News/Crysis-3-Entwicklungskosten-45-Millionen-Euro-1058604/
02.03.2013
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2012/04/Crysis_3_Screenshot_2.jpg
crysis 3,shooter,crytek
news