Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Colin McRae: Dirt - Xbox360-Version im Test

    Den neuesten Colin-Teil "nur" als Rallye-Simulation zu bezeichnen, wäre eine Beleidigung. Stattdessen gibt es hier Offroad-Spaß in allen Variationen.

    Zehn Buggys kämpfen in der CORR-Serie um den Sieg. Diese Rennen leiden allerdings unter der zu trägen Steuerung. (Xbox360) Zehn Buggys kämpfen in der CORR-Serie um den Sieg. Diese Rennen leiden allerdings unter der zu trägen Steuerung. (Xbox360) Ultra-realistische Stage-Rennen waren immer das Markenzeichen der "Colin McRae"-Serie. Eingefleischte Rallye-Fans konnte man damit begeistern, der Rest der Rennspiel-Fraktion vermisste aber das Gerangel um Positionen. Darauf hat Codemasters reagiert, in "Dirt" ist nun für jeden Geschmack etwas dabei.

    In den Wettbewerben der CORR- und Rally-Raid-Serien geht's gegen neun mitstreitende Rallye-Cars, Buggys oder Trucks. Prima: Die Konkurrenten verhalten sich glaubwürdig und begehen auch Fahrfehler. Beispiele: Ein Buggy verpasst den Bremspunkt und rutscht in eine dichte Sanddüne neben der Strecke. An anderer Stelle verliert ein Truckpilot die Gewalt über sein tonnenschweres Fahrzeug und setzt zu einer ungewollten Karussellfahrt an.

    Die Truck-Rennen sind alles andere als langweilig. Überholvorgänge gehen hier fast nie ohne Berührung vonstatten. (Xbox360) Die Truck-Rennen sind alles andere als langweilig. Überholvorgänge gehen hier fast nie ohne Berührung vonstatten. (Xbox360) Vor allem die LKW-Rennen sind trotz des eher gemächlichen Tempos recht fordernd, da die Trucks extrem aufschaukeln und sogar komplett kippen können! Umso ärgerlicher, dass gerade in diesen Rennen die Bildrate sinkt und sich die Steuerung träger anfühlt. Während dies auf der Xbox360 zwar nervt, aber noch erträglich ist, stört das Ruckeln auf dem PC doch extrem. Es sei denn, Sie nennen eine Multicore-Kiste mit einer Geforce 8800 (oder vergleichbar) und zwei GB RAM Ihr eigen.

    Bei den klassischen Stage-Events mit nur einem Fahrzeug auf der Strecke läuft das Spiel dafür deutlich flüssiger und macht auch mehr Spaß. Dank der direkteren Steuerung gelingen auch blitzschnelle Manöver, die auf den unübersichtlichen Kursen -- trotz der verständlichen Kommandos des Beifahrers -- vonnöten sind.

    Schädlinge im Gebüsch

    In der Cockpit-Ansicht kommt echte Rennsport-Atmosphäre auf. Das Armaturenbrett des Trucks strotzt geradezu vor Anzeigen. (Xbox360) In der Cockpit-Ansicht kommt echte Rennsport-Atmosphäre auf. Das Armaturenbrett des Trucks strotzt geradezu vor Anzeigen. (Xbox360) Wer sich nicht hundertprozentig auf die Ansagen des Kollegen konzentriert, braucht entweder viel Glück oder eine gute Vollkasko-Versicherung. Eine unfreiwillige Tour durchs Gestrüpp endet nicht selten mit einem heftigen Baumknutscher. Bei leichten Berührungen machen sich Karosserie-Teile wie Spoiler, Motorhaube oder Tür selbstständig, zudem leidet das Fahrverhalten: Mit beschädigtem Motor lässt sich ein Rennen zwar noch zu Ende fahren, aber nicht mehr gewinnen. Fliegt nach einem Crash jedoch ein Rad davon, bedeutet dies das Ende des Rennens.

    Wie frustrierend die ungewollten Ausflüge sein können, dürfen Sie selbst bestimmen. Vor jedem der 66 Events im Karriere-Modus wählen Sie einen von fünf Schwierigkeitsgraden. In der niedrigsten Stufe brauchen selbst rüde Autoscooter-Fans keine Angst vor einem Totalschaden zu haben. Deutlich realistischer und schadhafter geht’s dafür im Pro-Level zu. Wer es hier schafft, sich von Bäumen fernzuhalten und auch noch den ersten Platz erreicht, erhält dafür das Sechzehnfache an Preisgeld.

    Die Kohle brauchen Sie, um sich im Karriere-Modus mit reichlich Pferdestärken einzudecken. Auf der Einkaufsliste stehen insgesamt 46 Karossen aus dreizehn Klassen. Vielfalt wird hier ebenso wie bei der Event-Auswahl groß geschrieben: Mit Buggys, Pickups oder Trucks versuchen Sie, den neun Konkurrenten den Auspuff zu zeigen. Für die Stage-Rennen nutzen Sie Rallye-Cars vom schnöden zweiradgetriebenen Corsa bis zum brachialen Toyota Celica GT Pikes Peak mit einem sagenhaften Drehmoment von 1500 Newtonmetern. Ohne feinfühligen Pedaleinsatz lassen sich Bürzelschwünge damit aber kaum vermeiden. Zu wild zerren die Räder an der Hinterachse.

    Konkurrenz voraus

    Die Grafik ist insgesamt recht weich gezeichnet. Zudem verwischen bei höherem Tempo die Konturen am Bildrand. (Xbox360) Die Grafik ist insgesamt recht weich gezeichnet. Zudem verwischen bei höherem Tempo die Konturen am Bildrand. (Xbox360) Tiefe Furchen bleiben dabei im Lehm- oder Sandboden nicht zurück. In dieser Disziplin hat der nahende Konkurrent "Sega Rally" mehr zu bieten. Stattdessen wirkt es, als würden die Autos auf Schienen fahren. Fahrzeugmodelle und Umgebungsgrafik sind dafür sehr schön gestaltet. Vor allem bei den Ausflügen ins Gestrüpp merkt man, mit wie viel Liebe zum Detail die Grafiker die Pflanzenwelt gestaltet hat. Dabei ist die gesamte Optik mit einem leichten Unschärfefilter belegt worden. Zwar sieht dadurch alles nicht so nach Computergrafik aus, an manchen Stellen hat man es mit dem Weichzeichner aber übertrieben.
    Fast schon perfekt fällt dagegen die Klanguntermalung aus. Das tiefe Röhren des Motors, Klickgeräusche beim Schalten und die knallenden Zündaussetzer versprühen viel Rallye-Atmosphäre. Als Mogelpackung erweisen sich die Mehrspieler-Rennen mit bis zu 100 Teilnehmern. Jeder Fahrer ist alleine auf der Strecke unterwegs, dabei wird stets die aktuelle Position eingeblendet.

    Colin McRae: DIRT (X360)

    Spielspaß
    8 /10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Viele abwechslungsreiche Wettbewerbe
    Klasse Optik und genialer Sound
    Gute Steuerung bei StageEvents...
    ...aber zu träge bei den GegnerRennen
    Fahrzeuge interagieren nicht mit dem Untergrund
    Fazit
    Rumsauen ohne Langeweile: Die vielfältigen Wettbewerbe garantieren fast ungetrübtes Offroad-Vergnügen.
  • Colin McRae: DIRT
    Colin McRae: DIRT
    Publisher
    Codemasters
    Release
    04.12.2009
    Es gibt 8 Kommentare zum Artikel
    Von Freddy14
    erstmal muss ich sagen ,dass der test sehr gut geschrieben ist! das hätte ich selbst nicht besser machen können! …
    Von X360
    Hab die Vollversion ausprobiert die Grafik ist einfach klasse die steuerung finde ich auch ganz gut dass spiel muss…
    Von Ölscheich
    Grafisch ist Motorstorm schon verdammt gut, nur mir macht Motorstorm nicht besonders viel spaß. Sicher am anfang ists…

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Forza Horizon 3 Release: Forza Horizon 3 Microsoft
    Cover Packshot von F1 2016 Release: F1 2016 Koch Media , Codemasters
    Cover Packshot von Trials of the Blood Dragon Release: Trials of the Blood Dragon Ubisoft , RedLynx
    Cover Packshot von The Collider 2 Release: The Collider 2 Techland
    • Es gibt 8 Kommentare zum Artikel

      • Von Freddy14
        erstmal muss ich sagen ,dass der test sehr gut geschrieben ist! das hätte ich selbst nicht besser machen können! 
        ich selber habe das spiel als kostenlose demo vom xboxmarktplatz gedownloadet und finde ,dass es wirklich ne menge spass macht!!besonders die buggys haben es mir angetan:D ich kann es wirklich nur ALLEN rennspielfans empfehlen die es gerne etwas "schmutziger" mögen.:nice: :hoch:
      • Von X360
        Hab die Vollversion ausprobiert die Grafik ist einfach klasse die steuerung finde ich auch ganz gut dass spiel muss ich mir mal irgindwann mal zulegen    :hoch:
      • Von Ölscheich
        Zitat von Swatfish
        Motorstorm ist in Sachen Grafik ein wenig stärker.Vom Umfang her schwächelt Motorstorm allerdings...:(
        Grafisch ist Motorstorm schon verdammt gut, nur mir macht Motorstorm nicht besonders viel spaß. Sicher am anfang ists ganz lustig, aber die entwickler hätten aus MotorStorm ein…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
726505
Colin McRae: DIRT
Colin McRae: Dirt - Xbox360-Version im Test
Den neuesten Colin-Teil "nur" als Rallye-Simulation zu bezeichnen, wäre eine Beleidigung. Stattdessen gibt es hier Offroad-Spaß in allen Variationen.
http://www.gamesaktuell.de/Colin-McRae-DIRT-Spiel-20194/Tests/Colin-McRae-Dirt-Xbox360-Version-im-Test-726505/
07.07.2007
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2007/06/t_colin_mcrae_cover.jpg
tests