Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Preview: Colin McRae Dirt

    Dreckiger Name, blitzsauberes Spiel: Pistensau Colin hat den drögen Pfad der Routine verlassen und kratzt endlich mal wieder die Innovations-Kurve.

    Autonarren: Jedes der rund 45 vertretenen Fahrzeuge bekommt sein ganz eigenes und hochdetailliertes Originalcockpit spendiert. Autonarren: Jedes der rund 45 vertretenen Fahrzeuge bekommt sein ganz eigenes und hochdetailliertes Originalcockpit spendiert. Die Colin-Serie hat eine ungewöhnliche Geschichte hinter sich. Ursprünglich eine Art Abfallprodukt des ersten TOCA-Titels, kam die Zeitenhatz dermaßen gut an, dass sie den Tourenwagenbruder an Popularität bald übertraf. Während TOCA daraufhin jahrelang in der Bedeutungslosigkeit dahindümpelte, wurde aus der ehemaligen Fingerübung eine Art Heilsbringer für Codemasters. Jährliche Nachfolger mit Update-Charakter sollten Geld in die Kassen spülen, doch die Kundschaft wurde der Colin-Reihe zunehmend überdrüssig, Absatzzahlen und Image gingen in den Keller. Nach einer etwas längeren Pause soll das von Grund auf neu programmierte Colin McRae: Dirt jetzt mit frischen Tugenden wieder an alte Glanzzeiten anknüpfen.

    Nicht mehr allein über Stock und Stein

    Die toll anzusehenden Replays bieten endlich die vollen Steuerungsoptionen, inklusive Zeitlupe für besondere Momente auf Knopfdruck. Die toll anzusehenden Replays bieten endlich die vollen Steuerungsoptionen, inklusive Zeitlupe für besondere Momente auf Knopfdruck. Vom Grundkonzept her lässt sich das neue Colin als ein DTM im Staub, Schlamm und Dreck umschreiben. Das heißt, Sie wühlen sich durch diverse Cups, Miniserien und Trophäen -- insgesamt sind es 66 -- und klettern so die Karriereleiter Sprosse für Sprosse nach oben. Das gab es prinzipiell schon in der letzten Version; doch mehr als verschiedene Autos und Etappen hatte Colin McRae Rally 2005 auf Dauer nicht zu bieten.

    Im Rallyecross gehen PS-starke Autos auf teils mit Asphalt und teils mit Erde bedeckten Rundkursen an den Start und liefern sich heiße Duelle. Im Rallyecross gehen PS-starke Autos auf teils mit Asphalt und teils mit Erde bedeckten Rundkursen an den Start und liefern sich heiße Duelle. In Dirt kommen neue Rennserien und damit Spielmodi hinzu. Neben den typischen A-nach-B-Etappen sind auch Rundkurse verschiedener Art vertreten. Etwa Rallyecross-Pisten, bei denen sich Asphalt und Schotter abwechseln. Oder die Rally-Raid-Events, die Sie mit Paris-Dakar-Autos wie VW Touareg oder Mitsubishi Pajero unter die Räder nehmen. In den Rundkurs-Rennen gibt es außerdem endlich wieder richtige Zweikämpfe und verbissene Duelle gegen bis zu neun Kontrahenten aus Blech und Gummi.

    Eine für alle

    Die Autos waren schon immer die Sahnestücke der Rallye-Reihe. Erstmals kann jetzt da auch die Streckengrafik ganz gut mithalten. Die Autos waren schon immer die Sahnestücke der Rallye-Reihe. Erstmals kann jetzt da auch die Streckengrafik ganz gut mithalten. Im Zeichen der Erneuerung haben die Engländer sogar einen ihrer gern gepflegten Spleens fallen gelassen. Lange Zeit waren die Entwickler der Colin- und DTM-Serien rivalisierende Teams, die zudem unbedingt jeweils ihre eigene Technologie und 3D-Engine haben mussten. Da solche Spinnereien in der heutigen Zeit ebenso teuer wie ineffektiv sind, ziehen nun alle wieder an einen Strang. Gleichzeitig wurde eine »Neon« getaufte Spiel-Engine programmiert, die nicht nur in den künftigen Rennspielen, sondern (fast) allen Codemasters-Eigenentwicklungen zum Einsatz kommen soll. Die modular aufgebaute Neon ist nicht einfach nur eine 3D-Engine unter vielen, sondern umfasst auch Aspekte wie die Physik, KI oder den Sound.

    Schöner Dreck

    Rundstreckenrennen gegen insgesamt neun extrem bullige Ami-Pickups gehören zu den neu hinzugekommenen Spielmodi. Rundstreckenrennen gegen insgesamt neun extrem bullige Ami-Pickups gehören zu den neu hinzugekommenen Spielmodi. Man darf Codemasters zu Neon gratulieren. Die Optik ist nicht nur wirklich schön, sondern wirkt auch endlich mal wie aus einem Guss. Wo früher traumhaft modellierte Autos vorbei an platten Bitmapwäldern über öde Feldwege rumpelten, befindet sich nun alles auf ungefähr dem gleichen grafischen Niveau, was viel natürlicher und realistischer aussieht. Dazu röhren satt die Motoren, die KI verhält sich selbst im Amateur-Modus fordernder und gleichzeitig fairer als bei anderen Rennspielen im Hardcore-Level.

    Fahren wie früher

    Alles eitel Sonnenschein also? Nicht ganz, denn die überfällige Runderneuerung ging an einem wichtigen Kapitel zwar nicht spurlos, aber weitgehend vorüber. Und zwar entspricht das Fahrgefühl von Colin McRae: Dirt im Groben den Vorgängern. Wer die schon exzessiv gespielt hat, fühlt sich dafür nach einer Minute sofort wieder heimisch. Schnell gelingen so wieder gute Zeiten, die Herausforderung bleibt aber ein wenig auf der Strecke.´

    Auch Colin McRaes eigener, dezent futuristisch angehauchter Rallye-Prototyp ist mit im Spiel enthalten und natürlich fahrbar. Auch Colin McRaes eigener, dezent futuristisch angehauchter Rallye-Prototyp ist mit im Spiel enthalten und natürlich fahrbar. Dabei ist es kein reiner Arcade-Racer, es braucht schon ein wenig Feingefühl mit Pad oder Tastatur, um die Karren unfallfrei über den Kurs zu bugsieren. Wirklich leicht fällt einem das nicht; mehr als bisher lauern auf jedem Meter tückische Streckenrandobjekte, anhand derer das verfeinerte Schadensmodell gerne seine Künste demonstrieren möchte. Aber für Kenner auch nur eines Vorgängers bietet Dirt kein komplett neues Fahrerlebnis. Vielleicht hatten das auch die Entwickler im Hinterkopf, als sie sich an den Multiplayer-Modus machten. Der verspricht mit bis zu 100 Gegnern in den Zeitfahrmodi zwar keine direkten Zweikämpfe, aber einen beinharten Fight um die Bestzeit. Über die Qualität des Multiplayers können wir leider noch nichts berichten. Sie dürfte aber über Wohl oder Wehe des bislang viel versprechenden Colin McRae: Dirt mitentscheiden.

  • Colin McRae: Dirt
    Colin McRae: Dirt
    Publisher
    Codemasters
    Release
    15.06.2007
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von globe
    Hallo,ich finde Colin McRae Dirt setzt neue Maßstäbe in Sachen Grafik und Gameplay. Ich fand eigentlich bis her alle…

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Forza Horizon 3 Release: Forza Horizon 3 Microsoft
    Cover Packshot von F1 2016 Release: F1 2016 Koch Media , Codemasters
    Cover Packshot von Trials of the Blood Dragon Release: Trials of the Blood Dragon Ubisoft , RedLynx
    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von globe
        Hallo,
        ich finde Colin McRae Dirt setzt neue Maßstäbe in Sachen Grafik und Gameplay. Ich fand eigentlich bis her alle Colin McRae Spiele spitze aber dieses übertrumpft alles. Freu mich schon auf die Vollversion! :)

        lg globe
    • Aktuelle Colin McRae: Dirt Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
724134
Colin McRae: Dirt
Preview: Colin McRae Dirt
Dreckiger Name, blitzsauberes Spiel: Pistensau Colin hat den drögen Pfad der Routine verlassen und kratzt endlich mal wieder die Innovations-Kurve.
http://www.gamesaktuell.de/Colin-McRae-DIRT-Spiel-20194/News/Preview-Colin-McRae-Dirt-724134/
28.04.2007
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2007/03/v_colinmcrae_01_04_070325184429.jpg
news