Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Colin McRae: Dirt

    Immer wieder gerne mal gespielt...

    Colin McRae: Dirt Ein Schicksal - ein Wille

    Nach dem tragischen Tod von Rallye-Legende Colin McRae (Hubschrauberabsturz, sein Sohn kam dabei auch ums Leben) wird die erfolgreiche Serie demnächst dennoch fortgesetzt. So soll es sein Wille gewesen sein und er lebt damit im Herzen aller Rallye- und Offroadfans weiter. Grund genug, Das famose Colin McRae DiRT wieder mal ins Laufwerk zu schieben und durch Matsch und über Geröllpisten zu brettern!

    Der Leserbrief

    Eine schwammige Steuerung wurde in der Games Aktuell festgestellt (Ausgabe Juli '07). Damit konnte ich mich überhaupt nicht abfinden und schrieb einen Leserbrief, der von Frank Emmerling in der Augustausgabe 2007 promt abgedruckt wurde (Seite 94, "Love is a Battlefield" von Frank an Frank).

    Realismus

    Meiner Meinung nach ist die Steuerung demnach perfekt gelungen, wie man sie von einem typischen Colin McRae-Spiel gewohnt ist. Jedoch sollte man unbedingt das Gamepad einem Lenkrad vorziehen, da wie im echten Rallysport die Reaktionszeit einem einiges abverlangt.
    Insbesondere die Gegnerrennen sind sehr fordernd, denn die KI verhällt sich äußerst hartnäckig und rammt einen gerne, um von der Piste gedrängt zu werden. Auf schlammigem Untergrund verhällt sich der Bolide (Buggy oder CORR) sehr störrisch, was dem Titel den realistischen Anstrich gibt. Der Grad zwischen Simulation und Arcade ist hervorragend geglückt und motiviert ähnlich wie bei Project Gotham Racing 4!

    Abwechslung satt

    Die Vielfalt der verschiedenen Events im Karrieremodus und die stylische HD-Grafik im Vergleich zu den Vorgängern ist heute noch allererste Sahne. Ob Rennen mit Trucks, Bergrennen, Rallye-Cross oder -CORR ist so ziemlich alles vertreten, was dieser einzigartige Sport zu bieten hat.
    Der Schwerpunkt liegt natürlich auf den klassischen 4WD-Rennen, wo die üblichen Verdächtigen anzutreffen sind: Subaru Impreza, Mitsubishi Lancer etc., die man auch als Meisterschaften einzeln absolvieren kann.

    Need for Speed

    Atemberaubende Landschaften in aller Herren Länder der Welt ziehen an einem vorüber; man möchte am liebsten anhalten u7m sie zu betrachten, doch das geht nicht! Zu fett ist der Speed, wenn man einen Baumstamm streift und das verhaltene Krächtzen der Beifahrertür bei Tempo 130 die Rumblefunktion des Kontrollers Eure nervösen Finger zusammenzucken läßt.
    Man kann die 500 PS unter seinem Hintern förmlich spüren!

    ...und Fernweh

    Dieses Game macht süchtig nach Geschwindigkeit wie seinerzeit einst Burnout oder NfS Hot Pursuit! Sprotzende Auspuffgeräusche, zischende Turbolader und quitetschende Reifen auf einer kurvigen Küstenstraße in Spanien wahrzunehem ist eine herzallerliebste Angelegenheit. Ebenso die deutschen Weinberge der der fiktiven Mosel, dem italienischen Sardinien, Japan, Großbritannien etc etc. etc.

    Nobody's perfect

    Kleinere Macken wie gelegentliches Tearing oder vereinzelte Ruckler kann man verschmerzen. Etwas übertrieben ist der Weichzeichner, den man bei diesen Geschwindigkeiten aber meist nicht wirklich wahrnimmt, da man auf die Bildmitte konzentriert ist. Ich empfehle die Motorhaubenperspektive, die insbesondere bei kurvigen Strecken unweigerlich zu Spitzenzeiten führen kann.

    Richtiger Quark allerdings ist der Multiplayer, zu dem ich nicht viel sagen muß, da er so gut wie nicht vorhanden ist. Gemeinsame Rennen gibt es nicht, nur quasi Online-Zeitrennen. Wenn man sich aber ein paar Freunde einlädt, die etwa gleich gut fahren, kann es für ein Rennen zwischendurch aber ganz brauchbar sein (oder um die vier fehlenden Online-Erfolge zu holen).
    Tuning gibt es zuhauf, allerdings sollte man sich dann im Rallyesport auskennen.

    Fazit

    Sound und Grafik überzeugen in vollem Umfang. Als echter Rallyefan kann man sich nicht mehr Abwechslung und Umfang wünschen. Ich spiele DiRT immer mal wieder zwischendurch und es gehört zu meinen absoluten Lieblingsspielen.
    Wer nichts mit Offroadracern anfangen kann ist trotzdem gut bedient, da es sehr einsteigerfreundlich ist. Profis fahren auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad um die letzte hundertstel Sekunde zu toppen (Online-Spitenzeiten). DiRT hat zurecht die große Lobby an Rallyepuristen verdient, die es besitzt.

    Uneingeschränkte Kaufempfehlung! Ein Muss für alle Rallye- und Rennspielfans.

    Colin McRae: DIRT

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: GenX66
    90 %
    Multiplayer
    82%
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    8/10
    Atmosphäre
    8/10
    Gamesaktuell
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Colin McRae: DIRT
    Colin McRae: DIRT
    Publisher
    Codemasters
    Release
    04.12.2009

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Forza Horizon 3 Release: Forza Horizon 3 Microsoft
    Cover Packshot von F1 2016 Release: F1 2016 Koch Media , Codemasters
    Cover Packshot von Trials of the Blood Dragon Release: Trials of the Blood Dragon Ubisoft , RedLynx
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
735777
Colin McRae: DIRT
Colin McRae: Dirt
Immer wieder gerne mal gespielt...
http://www.gamesaktuell.de/Colin-McRae-DIRT-Spiel-20194/Lesertests/Colin-McRae-Dirt-735777/
12.12.2008
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2007/04/Xbox_360_Colin_Mc_Rae_Dirt_01.jpg
lesertests