Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Call of Duty: Black Ops: Keine Duldung von Hakenkreuzen auf den Servern

    Nach Meinung von Microsoft-Mitarbeiter Steven Tolouse hat das Hakenkreuz-Symbol in Call of Duty: Black Ops nichts verloren. Wenn er oder einer seiner Kollegen einen Spieler entdecken, der ein solches Symbol trägt, würde er sofort gebannt werden.

    Im Treyarch-Shooter Call of Duty: Black Ops besteht unter anderem die Möglichkeit, sein eigenes Logo zu entwerfen und so zum Beispiel Waffen einen individuellen Look zu verpassen. Allerdings gibt es dabei laut Microsoft-Mitarbeiter Steven Tolouse klare Grenzen. Wer seine Waffe mit einem Hakenkreuz verzieren will, der fliegt raus und wird von den Servern gebannt. In seinem Blog hat Tolouse jetzt Stellung zu der nicht unumstrittenen Bann-Praxis genommen. Darin stellt er fest, dass viele Menschen die Benutzung des Logos abseits der gängigen Bedeutung in Bezug auf die deutsche Vergangenheit benutzen möchten. Tolouse argumentiert, das allerdings selbst mit einer anderen Bedeutungszuweisung niemand das Symbol in der Öffentlichkeit tragen würde.

    Nicht zu vergessen sei aber vor allem der Standpunkt, unter dem das Hakenkreuz in der Vergangenheit Verwendung fand und als tragende Symbolik den Zweiten Weltkrieg prägte. Unter diesem Aspekt hat das Hakenkreuz nach Tolouse einfach nichts auf den Xbox-Live-Servern zu suchen. Sobald User dann argumentieren, dass man doch aber im Spiel selbst Hakenkreuze verwendet, macht Tolouse klar, dass sie in dem Bezug allerdings keiner Meinungswiedergabe dienen, sondern lediglich atmosphärische Träger des Spieles darstellen.

    Während das Zeichen in einigen Ländern strikt verboten wird, sei die Symbolik, sobald sie über Xbox-Live als Logo Verwendung findet, für jeden Spieler sichtbar – und das unabhängig von einer anderen Deutung oder Interpretation. Das ist nach dem Blog-Eintrag von Tolouse allerdings nicht tragbar. Sieht man derartige Symbole, sollen die jeweiligen Spieler über die Spieloptionen gemeldet werden. Tolouse berichtet weiterhin davon, dass er sogar persönlich über Twitter gefragt wurde, ob der ihn konsultierende User nicht das Hakenkreuz als Symbol benutzen dürfe, da es ja als Symbol zahlreicher Religionen verwendet wird. Tolouse schließt mit einem klaren "Nein, natürlich kannst du das nicht. Wenn doch, werden wir dich bannen." und macht damit die Einstellung von Microsofts gegenüber derartigen Zeichen deutlich.


  • Call of Duty: Black Ops
    Call of Duty: Black Ops
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Treyarch Corporation
    Release
    09.11.2010
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    Es gibt 59 Kommentare zum Artikel
    Von HeyDu!
    Weil es nunmal ein ganz klares Statement derjenigen ist, die sich selbst so kennzeichnen. Ist was anderes als das, was…
    Von SethSteiner
    Das meine ich nämlich auch. Die Tabuisierung des Hakenkreuzes, macht es noch über Generationen hinweg zu einem…
    Von Bonkic
    ja, was soll es denn sonst bitteschön sein? natürlich ist das eine form der zensur. warum greift denn hier nicht die…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Outlast 2 Release: Outlast 2
    Cover Packshot von Inner Chains Release: Inner Chains
    Cover Packshot von Mr. Shifty Release: Mr. Shifty tinyBuild Games , Team Shifty
    Cover Packshot von Yooka-Laylee Release: Yooka-Laylee
    • Es gibt 59 Kommentare zum Artikel

      • Von HeyDu! Gelöscht
        Weil es nunmal ein ganz klares Statement derjenigen ist, die sich selbst so kennzeichnen. Ist was anderes als das, was Spielehersteller bei der Entwicklung eines Titels im Sinn haben, wenn sie NS-Symbolik einbauen.

        Ähm doch. Entweder das, oder es handelt sich um Vollidioten und ich muss mit beiden…
      • Von SethSteiner
        Das meine ich nämlich auch. Die Tabuisierung des Hakenkreuzes, macht es noch über Generationen hinweg zu einem Anziehungspunkt. Die Nazis reiben sich jedenfalls die Hände, wenn man ihnen etwas gibt, dabei haben sie es am wenigstens verdient irgendwas zu besitzen. Weder Symbole, noch irgendwas anderes. Bekämpft werden sollte das kranke Gedankengut, nicht irgendwelche Symbole.
      • Von Bonkic
        Zitat von Kratos666
        Hm, ist es denn Zensur, wenn man Verbrechern keine Chance gibt, ihre Scheiße zu verbreiten?
        ja, was soll es denn sonst bitteschön sein? natürlich ist das eine form der zensur. warum greift denn hier nicht die oft zu hörende argumentation: ist doch nur ein spiel. komisch…
    • Aktuelle Call of Duty: Black Ops Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
800879
Call of Duty: Black Ops
Call of Duty: Black Ops: Keine Duldung von Hakenkreuzen auf den Servern
Nach Meinung von Microsoft-Mitarbeiter Steven Tolouse hat das Hakenkreuz-Symbol in Call of Duty: Black Ops nichts verloren. Wenn er oder einer seiner Kollegen einen Spieler entdecken, der ein solches Symbol trägt, würde er sofort gebannt werden.
http://www.gamesaktuell.de/Call-of-Duty-Black-Ops-Spiel-19647/News/Call-of-Duty-Black-Ops-Keine-Duldung-von-Hakenkreuzen-auf-den-Servern-800879/
22.11.2010
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2010/05/call_of_duty_black_ops_trailer__10_.jpg
call of duty black ops,ego-shooter,activision
news