Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Call of Duty: Black Ops 2 im Test: Alte Engine, futuristisches Setting - wie gut geht das Konezpt des Treyarch-Shooters auf?

    Call of Duty: Black Ops 2 im Games-Aktuell-Test: Activision startete schon vor Wochen mit TV-Spots die Hype-Maschinerie. Doch wir bewerten keine Hypes, sondern Dinge wie Missionsdesign, KI, Story, Grafik usw. Können die Serien-Neuerungen zünden, zum Beispiel die Entscheidungsmöglichkeiten oder die taktischen Strike-Force-Missionen? Unser Test liefert Antworten!

    Mit Black Ops 2 schießt Entwickler Treyarch die Call of Duty-Serie erstmals in die Zukunft. Im Jahre 2025 sind rund die Hälfte der Missionen angesiedelt. Der Rest bringt euch zurück in die 1980er-Jahre, als der Kalte Krieg noch in vollem Gange war. Im Vorfeld des Releases kündigten die Entwickler eine Reihe von Neuerungen an: Entscheidungsmöglichkeiten mit Auswirkung auf die Story, breitere, weniger schlauchartige Levels, echtzeitstrategische Strike-Force-Missionen, aber auch neue Features in Multiplayer- und Zombie-Modus. Wie viel Spielspaß im CoD: Black Ops 2-Paket steckt, zeigt unser Test.

    Das hat uns an Call of Duty: Black Ops 2 gefallen

    Außergewöhnliche Gadgets

    Das futuristische Setting bringt einige neuartige Ausrüstungsgegenstände ins Spiel. Mal nutzt ihr einen Hightech-Kletterhandschuh - den man aus Mission Impossible 4 kennt - dann Rucksackflügel, mit denen man wie ein Vogel schweben kann. Derartige Sequenzen sind allerdings recht kurz und spielerisch zudem sehr anspruchslos.

    Knifflige Strike-Force-Missionen

    Die Entwickler haben den Schwierigkeitsgrad der fünf Strike-Force-Missionen gegenüber der Kampagne hochgefahren und das ist auch gut so. Denn die echtzeittaktischen Missionen gehören somit zu den wenigen Aufgaben im Spiel, für deren Lösung man etwas nachdenken muss. In der ersten Strike-Force-Mission gilt es eine Basis gegen unzählige Angreifer zu verteidigen. Neben Bodensoldaten nutzt man dafür zwei Geschütztürme und einen Mini-Roboter, die man aus der taktischen Iso-Ansicht frei platzieren kann. Allerdings reicht das allein nicht, man muss auch tatkräftig aus der Ego-Perspektive mitballern, sonst hat man gegen die Angreifer keine Chance - zumindest auf dem von uns getesteten zweithöchsten von vier Schwierigkeitsgraden. Die folgenden vier Missionen sind optional. Ignorieren oder Scheitern wirken sich aber auf den Storyverlauf aus.

    Schöne Schauplätze und gute Inszenierung in der zweiten Spielhälfte

    Speziell die Abschnitte im Jahr 2025 gefallen durch eine stimmige Umgebung und eine gute Inszenierung. Durch das überflutete Los Angeles zu waten oder mit dem Jet an Wolkenkratzern vorbei zu düsen gefällt - wenngleich sich der Nervenkitzel ob der simplen Aufgaben auch hier in Grenzen hält. Zu den wenigen architektonischen Highlights gehört eine futuristische Stadt, die mitten im Meer steht.

    Glaubwürdige Story mit Entscheidungsmöglichkeiten

    Auch dank der sehr guten Gesichtsanimationen und hervorragenden englischen Synchronsprecher (die deutsche Version konnten wir noch nicht testen) wird die Story glaubwürdig transportiert. Der im Rollstuhl sitzende Sergeant Woods und Bösewicht Raul Menendez sind dabei die wichtigsten Personen. Ab Spielmitte nimmt die Story an Fahrt auf und man versteht immer besser die Beweggründe der einzelnen Charaktere - auch weil man in verschiedene Rollen schlüpft. Dazu kommen einige Entscheidungsmöglichkeiten Marke "Tötest du diese oder diese Person?", die sich auf Storyverlauf und Ausgang des Plots auswirken. Sechs verschiedene Enden sind in der Kampagne möglich.

    Sinnvolle Neuerungen im Multiplayer-Modus

    Die wichtigste Neuerung im Mehrspieler-Modus ist das neue Klassenerstellungssystem "Pick 10". Es stellt eine perfekte Spielwiese dar, um aus Waffen und Perks, von denen es in einem Call of Duty noch nie so viele gab, die für sich beste Kombination herauszufinden: Mehr Granaten statt einer Sekundärwaffe, zwei Primärwaffen-Aufsätze, statt eines Perks - die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Der gelungene Hardpoint-Modus, der eine dynamischere Herrschafts-Variante darstellt, ein neues Liga-System, das für gleichstarke Gegner sorgen soll oder das frische CoD-Cast-Feature zum Kommentieren eines Matches, halten wir ebenfalls für sinnvolle Neuerungen. Dank der futuristischen Waffen und Gadgets spielen sich die Mehrspieler-Gefechte ein klein wenig anders, als gewohnt. Zudem kommen einige für CoD-Verhältnisse recht groß dimensionierte Maps. Insgesamt erwarten euch 13 neue Karten, die zwar mit interessanten Schauplätzen wie Disco, Flugzeugträger oder Luxus-Yacht aufwarten, grafisch aber unter den Schwächen der alten Spiel-Engine leiden.

    Spaßiger Zombie-Modus

    Im Vergleich zum ersten Black Ops fällt der neue Zombie-Modus deutlich umfangreicher aus. In der Transit-Spielvariante kämpft man sich zu viert von Busstation zu Busstation fort. Entweder nutzt man einen Ombnibus um voranzukommen, oder man stürzt sich in die Pampa. Dann ist das Überleben aber fast unmöglich, denn hier erwarten euch besonders fiese Zombies wie kopfkrabbenähnliche Viecher. Es gibt in den Stationen Werkbänke zum Bauen abstruser Waffen, wie einer Ventilatorwumme und diverse Shops. Lustig wird's im Zufallswaffen-Laden. Wer Glück hat, erhält einen brachialen Granatwerfer. Allerdings kann es auch passieren, dass man sich mit einem Messer zufrieden geben muss - oder eine Niete erhält: einen Teddybär. Der Grief-Modus lässt euch sogar zu acht gegen die Zombies kämpfen, aufgeteilt in zwei Teams. Man kann sich zwar nicht gegenseitig beschießen, es gewinnt aber das Team, das als letztes einen Überlebenden stellt. Insgesamt fällt der Zombie-Modus erfreulich vielfältig und humorvoll aus.

    08:15
    Black Ops 2: Das neue Call of Duty im Videotest
    Spielecover zu Call of Duty: Black Ops 2
    Call of Duty: Black Ops 2
  • Call of Duty: Black Ops 2
    Call of Duty: Black Ops 2
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Treyarch Corporation
    Release
    13.11.2012
    Es gibt 43 Kommentare zum Artikel
    Von nyze85
    Der Singelplayer hat auf jeden Fall hohen Unterhaltungswert. Trotz veralteter Engine tolle Grafik.Der Multiplayer…
    Von Leander96ps
    Die Kampagne ist wirkliche eine Offenbarung! :hoch:
    Von Ash2X
    Für mich ist das schon wichtig fürs Gameplay - wenn mir wie bei MW alle Leute am Hintern vorbeigehen weil ich noch…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 43 Kommentare zum Artikel

      • Von nyze85
        Der Singelplayer hat auf jeden Fall hohen Unterhaltungswert. Trotz veralteter Engine tolle Grafik.

        Der Multiplayer hingegen sieht aus wie immer !!! Nicht wirklich tolle Neuerungen.
        Zudem liegt in jeder Ecke mal wieder nen Kamper was arg nervt.
      • Von Leander96ps
        Zitat von Ash2X
        Das Gameplay ist vom Grundkonzept natürlich genauso wie bei allen Titeln mit dem Namen - wechselbares Equipment,beeinflussbare Story (und damit 6 Endings),Nebenmissionen,Extra.Challenges und abwechslungsreiche Settings die man teils so noch nicht gesehen hat schon.


        Die Kampagne ist wirkliche eine Offenbarung! :hoch:
      • Von Ash2X
        Zitat von Forsta
        Das ist aber auch ned wirklich eine Gameplayänderung.

        Für mich ist das schon wichtig fürs Gameplay - wenn mir wie bei MW alle Leute am Hintern vorbeigehen weil ich noch nichtmal wirklich deren Namen mitbekommen habe und auch die Charaktere wild wechseln wirkt sich das…
    • Aktuelle Call of Duty: Black Ops 2 Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1035238
Call of Duty: Black Ops 2
Call of Duty: Black Ops 2 im Test: Alte Engine, futuristisches Setting - wie gut geht das Konezpt des Treyarch-Shooters auf?
Call of Duty: Black Ops 2 im Games-Aktuell-Test: Activision startete schon vor Wochen mit TV-Spots die Hype-Maschinerie. Doch wir bewerten keine Hypes, sondern Dinge wie Missionsdesign, KI, Story, Grafik usw. Können die Serien-Neuerungen zünden, zum Beispiel die Entscheidungsmöglichkeiten oder die taktischen Strike-Force-Missionen? Unser Test liefert Antworten!
http://www.gamesaktuell.de/Call-of-Duty-Black-Ops-2-Spiel-19648/Tests/Call-of-Duty-Black-Ops-2-im-Test-1035238/
13.11.2012
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2012/11/Black_Ops_Konsolen-TEst__9_.jpg
call of duty,ego-shooter,activision
tests