Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
    • Es gibt 15 Kommentare zum Artikel

      • Von trurl
        Die Spieleindustrie steckt in der Krise ...

        EA hat mit teuren Projekten wie Dead Space und Mirrors Edge (auf PS3/Xbox/PC) Verluste gemacht. Auch andere Firmen machen mit ihren HD-Spielen Millionenverluste. Nur durch aufwendiges Marketing gehypte Spiele wie GTA4 oder Halo3 spielen ihre Kosten wieder ein.…
      • Von Dreamer84
        und da auf der Wii die spiele einfacher zu programmieren sind. werden wir halt dort den Spielmarkt überfluten. und all halbjährlich nen Update Aufguss bringen.


        es würde mich nicht verwundern wenn Teil 2 von Dead Space oder Mirror's Edge schon anfangen zu schwächeln.
      • Von Nizzle195 Kicktipp-Gewinner 2009/2010
        [quote=GenX3601966;853734]Ist mir herzlich egal. Werden schon noch genügend Games für PS3 und 360 kommen! FIFA oder Madden NfL sind schließlich EA Top-Einnahmequellen, da kann kein Wii-Game mithalten. Nintendo ist bei Wii-Games unbestrittener Marktführer und selbst EA wird das nicht toppen können…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
736707
Branchen-News
EA streicht 1100 Stellen und setzt auf die Wii
Nach großen finaziellen Verlusten will EA 1100 Stellen abbauen und sucht sich einen neuen Entwicklungsschwerpunkt.
http://www.gamesaktuell.de/Branchen-News-Thema-230074/News/EA-streicht-1100-Stellen-und-setzt-auf-die-Wii-736707/
04.02.2009
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2006/09/electronic_arts_logo_corporate_ea_060921160656.jpg
ea stellen
news